Dickblatt (Aeonium arboreum)

Aeonium arboreum

Aeonium arboreum
  1. Trivialname(n): Dickblatt, Rosettendickblatt
  2. Synonym(e): k. A.
  3. Familie: Dickblattgewächse (Crassulaceae)
  4. Herkunft/Verbreitung: Kanarische Inseln
  5. Weitere Informationen: k. A.

Aeonium

Verwandte Pflanzen:

21 Kommentare

  1. lenchen sagt:

    hallo, habe mein dickblatt vor ca 2 jahren gekauft. sie steht immernoch im tontopf auf kakteenerde. trotzdem sind die blätter sehr geschrumpft und sehr viele sind kurz nach
    dem kauf abgefallen. ich gieße sehr max 2x die woche, denn ich habe festgestellt das sie sehr durstig ist. wenn ich sie der direkten sonne aussetze werden die blätter richtig dunkelrot und wenn ich sie an einen schattigeren ort stelle habe ich das gefühl das sie noch mehr blätter abwirft. ist diese dunkelrote farbe ok? denn sie war nur hellgrün als ich sie gekauft habe. lg und vielen dank im vorraus

    • frau-doktor sagt:

      die dunkelroten blätter sind eine reaktion auf die sonne, schaden der pflanze jedoch nicht. im winter werden sie dann wieder grün. steht zu wenig licht zur verfügung, kann sie verkümmern.

  2. die Moni sagt:

    hallo, mein Dickblatt habe ich nun vom Balkon wieder reingeholt und er hatte schon lange keine Blätter mehr, nun macht es aber den Anschein dass er kleine neue Blätter bekommt.
    Allerdings kann ich ihm beim Überwintern keine Temperatur von unter 10 Grad Celsius bieten, da ich ja auch Kinder habe und es hier stets geheizt ist, hat das vielleicht negative Auswirkungen?

    • frau-doktor sagt:

      wenn ihr aeonium während des winters wächst, kann das aufgrund des geringeren lichtangebots zu einem dünnen stamm, der unter umständen später mal umknickt führen. eingehen wird es dadurch nicht.

      aus diesem grund werden viele sukkulenten kühl überwintert, denn dann stellen sie ihr wachstum ein.

      wenn sie es so gut wie trocken halten und nur ab und an mal schlückchenweise gießen, müsste das aber auch funktionieren.

  3. A.H. sagt:

    Hallo, leider ist meinem Mann die Blüte von meinem 6-jährigen Äonium abgebrochen. Wird die Rosette jetzt sterben, oder habe ich noch die Möglichkeit sie zu vermehren? Ich habe die Pflanze aus Madeira und hänge sehr daran.

    • frau-doktor sagt:

      wenn sie das abgebrochene teil in kakteenerde stecken, wird es nach einiger zeit wurzeln schlagen.

  4. s.w. sagt:

    Hallo! Ich habe mein Dickblatt (Sukkulenten-Mix von 3 Sukkulenten in einer Schale) zum Geburtstag vor 5 Monaten bekommen. Anfangs gab es keine Probleme – sie hat immer wieder neue Blätter bekommen. Doch von einem Tag auf den anderen war mein Dickblatt matt, die Blätter kraftlos, der Glanz der Blätter ist weg und v.a. in Stängel-Nähe sind die Blätter dunkelgrün und „fleischig“. Einige der unteren Blätter sind braun gefärbt. Ich bin verwirrt, denn ich habe mein Dickblatt etwa 1x in der Woche (aufgrund der Winterruhe) besprüht. Sie wird bei Zimmertemperatur gehalten und am Fenster (viel Sonne hat sie aufgrund der bisherigen Wetterbedingungen nicht abbekommen). Es sieht aber alles danach aus, als würde mein Dickblatt faulen, oder? Kann ich sie noch irgendwie retten? Danke im Voraus!

    • frau-doktor sagt:

      wie weich ist denn der stamm – matschig und faulig? wenn sie während des winters nur gesprüht haben, kann das bei zimmertemperatur u. u. nicht ausreichen. und wie sehen die wurzeln aus, matschig oder fest?

      • s.w. sagt:

        Wurzeln und Stamm sind fest, nur die Blätter sind matschig. Der Stamm hat unten eine bräunliche Verfärbung, oben am Ansatz ist er noch weiß-grünlich.

        • frau-doktor sagt:

          die bräunliche verfärbung ist nicht schädlich, sie bedeutet, dass der stamm verholzt. da es nur die blätter betrifft, tippe ich auf lichtmangel und zu wenig wasser.

          da sie bei zimmertemperatur überwintern, würde ich den pflanzen ab und an ein schlückchen wasser gönnen. immer erst dann, wenn die erde trocken ist.

          sobald mehr licht zur verfügung steht, dürfte ihr aeonium wieder austreiben.

  5. s.w. sagt:

    Haben Sie vielen Dank für Ihre Hilfe!

  6. S. sagt:

    Hallo,
    ich habe eine Frage zur Aeonium. Ich habe eine schöche grüne dickfleische Aeonium, jetzt blüht sie überall, aus jeder Rosette kommt eine gelbe Blüte. Ich habe gelesen jede Rosette mit Blüte stirbt ab bzw. man soll sie dann abschneiden, Wie lange muss man den warten bis man das Verblühte abschneiden kann, muss es ganz trocken und abgeblüht sein? Kann ich überhaupt meine Pflanze noch retten, wenn aus JEDER Rosette so eine Blüte kommt?
    Bitte um Tipps. Vielen lieben Dank.

  7. w.st.11.04.2010 sagt:

    Unsere Aenium hat sehr schöne grüne dickfleischige Rosetten,aber seit ein paar Tagen hat sie schon zwei Rosetten,die ziemlich schwer sind,abgeworfen.DieZweigansätze sind an den Bruchstellen sehr dünn geworden und innen holzig.Was ist hier passiert und was kann man im allgemeinen und mit den abgebrochenen Rosetten tun?

    • frau-doktor sagt:

      klingt ein bisserl nach vergeiltem wuchs, verursacht durch zu wenig licht. die abgebrochenen teile können sie einpflanzen.

  8. Kaktusfeige sagt:

    Hallo Kakteenexperten,

    ich habe auch dieses Rosettenbäumchen. Wie bekomme ich es hin, das die Pflanze bzw. der Stamm mehr in die Dicke geht (kann man das beeinflussen)? Wie kann ich diese tolle Pfalnze vervielfältigen?

    Vielen Dank!!

    • frau-doktor sagt:

      ist der stamm zu dünn, dann liegt das meist an zuwenig licht – vor allem an einem warmen standort während des winters. am besten wächst aeonium arboreum an einem sonnigen standort.

      zur vermehrung einfach die triebspitze abschneiden und in kakteenerde stecken. dann an einen hellen, aber noch nicht sonnigen platz verfrachten. das substrat gleichmäßig feucht, aber nicht nass halten. es darf zwischen den wassergaben oberflächlich antrocknen.

  9. lena sagt:

    Hallo

    Ich habe keine andere Möglichkeit u muss mein Aeonium im Haus überwintern, Treppenhaus u Schlafzimmer sind zwar kühler, aber zu dunkel dafür. Also bleiben mir nur warme dafür helle nach süden ausgerichtet Wohnräume.

    Es heißt immer wenig gießen um den Stoffwechsel zu verlangsamen (Ruhezeit), aber wieviel und wie oft ist wenig gießen?

    Wie pflege ich sie im Wohnzimmer am Besten, sodass sie mir nicht vergeilen und vor allem zu blühen beginnen?

    Danke für die Antworten meiner Fragen

    • frau-doktor sagt:

      wie oft und wieviel sie gießen müssen ist von verschiedenen faktoren abhängig, wie z. b. der temperatur oder der grösse der pflanze im verhältnis zum topf. ich würde immer dann ein schlückchen wasser verabreichen, wenn die erde ausgetrocknet ist.

      es kann sein, dass sie einige oder alle blätter verliert. sie könnten aber auch mit kunstlicht in form einer energiesparbirne nachhelfen.

  10. René sagt:

    Hallo,

    ich möchte meine Aeonium beschneiden, damit sie sich verzweigt. Kann ich auch in den Bereichen schneiden, die schon älter und verholzt sind, oder treibt da dann nichts aus und es wäre besser etwas unterhalb der Blätter zu schneiden, wo der Ast noch grün ist?

    Vielen Dank im Voraus.

    • frau-doktor sagt:

      zurückschneiden können sie bis in die holzigen teile. ich würde den schnitt so setzen, dass der stamm die neuen triebe auch tragen kann, falls sich mehrere bilden.