Crassula ovata „Tricolor“ (Geldbaum)

Crassula ovata Tricolor Geldbaum

Geldbaum, Pfennigbaum

Crassula ovata Tricolor

Beschreibung

Crassula ovata „Tricolor“ ist eine Sorte des Geldbaums oder Pfennigbaums, wie Crassula ovata auch genannt wird. „Tricolor“ unterscheidet sich von der in Südafrika heimischen Wildform durch die grün-gelb-rote Färbung der Blätter.

Pfennigbaum Crassula ovata Tricolor

Pflege

Standort & Temperatur

Damit sich die Blätter von Crassula ovata „Tricolor“ intensiv färben können, benötigen sie viel Licht. Deshalb ist es gut, wenn der Geldbaum an einem voll- bis teilsonnigen Standort steht.

Den Sommer kann er im Garten oder auf dem Balkon verbringen, muss dort aber langsam an die ungefilterte Sonne gewöhnt werden.

Wenn er blühen soll, ist ein kühler Winterstandort ideal, bei 5 bis 10 °C. Was für den Blütenansatz ebenfalls hilfreich sein kann, ist ein Sommeraufenthalt auf dem Balkon. Die sich stark unterscheidenden Tages- und Nachttemperturen können stimmulierend wirken.

Das Überwintern bei Zimmertemperatur ist ebenfalls möglich, kann aber zum Ausbilden von dünnen Lichtmangeltrieben führen. Die im Frühjahr abgeschnitten werden können.

Geldbaum Tricolor

Substrat & Gießen

Wenn das Substrat zwischen den Wassergaben austrocknen oder fast austrocknen darf, muss der Geldbaum nicht zwingend in Kakteenerde gepflanzt werden. Dann kommt er auch mit Fertigmischungen für Kübelpflanzen, Zimmerpflanzen, Kräuter oder Gemüse zurecht.

Ein passendes Sukkulentensubrat lässt sich übrigens aus Blumenerde, Vogelsand* und Tongranulat leicht selbst mischen.

Während der Wachstumszeit, vom Frühjahr bis in den Herbst, darf durchdringend gegossen werden, sodass sich die Erde mit Wasser vollsagen kann.

Vom Herbst bis in das Frühjahr, vor allem im kühlen Winterquartier ist das wichtig, wird nur schlückchenweise gewässert, sodass die Erde maximal leicht feucht ist. Sonst können die Wurzeln faulen.

Geldbaum

Düngen

Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen muss der Geldbaum nicht gedüngt werden. Anschließen kann er von April bis September Flüssigdünger oder im Frühjahr und Sommer Langzeitdünger erhalten. Es schadet ihm nicht, wenn das Düngen gelegentlich vergessen wird.

* Der Vogelsand sollte frei von Zusätzen, wie zum Beispiel Citrusöl sein.