drachenbaum (dracaena draco)

die gattung dracaena beinhaltet mehr als hundert arten, die im deutschen als drachenbäume bezeichnet werden. einige finden als zimmerpflanze verwendung und können sehr alt werden. so ist ein angeblich mehr als tausend jahre altes exemplar von dracaena draco eine beliebte touristenattraktion der insel teneriffa.

dracaena draco drachenbaum

dracaena draco (drachenbaum) pflege
  1. standort: sonnig und hell
  2. gießen: mäßig feucht
  3. dünger: flüssigdünger oder stäbchen, halbkonzentriert von april bis september
  4. substrat: blumenerde, kakteenerde
  5. temperatur: zimmertemperatur, 10-15 grad im winter
  6. vermehrung: samen, stecklinge

der drachenbaum (dracaena draco) bevorzugt einen ganzjährig möglichst sonnigen und hellen standort. übersommert werden kann im garten oder auf dem balkon. um blattverbrennungen zu vermeiden, muss man ihn aber erst langsam an die direkte sonne gewöhnen. damit das regenwasser schnell ablaufen kann und keine staunässe entsteht, sollte der topf nicht in einem untersetzer stehen.

wenn die temperaturen beginnen, dauerhaft so zwischen fünf und zehn grad zu liegen, kommt er zurück ins haus.

das substrat sollte gut wasserdurchlässig sein, es kann z. b. handelsübliche kakteenerde verwendet werden. dieser habe ich bimskies beigemischt.

vom frühjahr bis in den herbst darf durchdringend gegossen werden. dracaena draco erhält dann soviel wasser, bis die erde sich damit vollgesogen hat. in den untersetzer ablaufende reste werden nach einigen minuten entfernt, sonst können die wurzeln verfaulen. bis zur nächsten wassergabe darf das substrat dann austrocknen.

zur nährstoffversorgung eignen sich flüssigdünger oder stäbchen, jeweils in der halben konzentration. ich verabreiche die flüssige variante, vom frühjahr bis in den herbst einmal im monat. die ersten acht wochen nach dem umtopfen muss der drachenbaum nicht gedüngt werden.

überwintern kann man kühl, so zwischen 10 und 15 grad. dann hält man die erde, angepasst an die temperatur, so gut wie trocken und düngt nicht.

dracaena draco mit samen vermehren

die ca. fünf bis sieben millimeter grossen samen von dracaena draco sind im fachhandel zu erhalten. sie scheinen ganz gut lagerfähig zu sein, denn das hier verwendete saatgut dümpelte für ein gutes jahr in einer meiner schubladen herum. sie können zur vorbehandlung über nacht in wasser eingeweicht oder direkt ausgesät werden.

drachenbaum samen

das substrat sollte gut durchlässig sein, ich habe handelsübliche kakteenerde verwendet. die saattiefe beträgt ca. einen zentimeter. die erde hält man gut feucht, aber nicht tropfnass. um die luftfeuchtigkeit zu erhöhen, kann man einen gefrierbeutel über den topf stülpen. dieser sollte entsprechend gross bemessen sein, da die wurzeln sonst sehr schnell durch die löcher im boden wachsen. um der schimmelbildung vorzubeugen, muss einmal täglich gelüftet werden.

dracaena keimling

bei temperaturen von ca. 18° (nachts) und 25° (tagsüber) haben die ersten drachenbaum-samen bereits nach drei wochen gekeimt.

dracaena jungpflanzen

der ideale standort für die aufzucht der dracaena draco-sämlinge ist hell, aber ohne direkte sonne, bei temperaturen ab 20 grad. die erde hält man gleichmässig feucht, aber nicht tropfnass. gedüngt werden muss die ersten zwei monate nicht.