flamingoblume, anthurie (anthurium)

anthurium

anthurium-hybriden
  1. trivialname(n): flamingoblume, anthurie
  2. synonym(e): k. a.
  3. familie: aronstabgewächse (araceae)
  4. herkunft/verbreitung: zuchtformen, nicht natürlich vorkommend. die eltern-arten stammen aus südamerika.
  5. weitere informationen: k. a.

unbekannte anthurium hybride

anthurium „vivaro“ ist eine mittelhohe kulturform, basierend auf a. andraeanum

Verwandte Pflanzen:

73 Kommentare

  1. anna sagt:

    meine anthurium bekommt braune flecken, warum??

    • frau-doktor sagt:

      das kann verschiedene ursachen haben, wie z. b. staunässe oder eine zu geringe luftfeuchtigkeit.

  2. Nono sagt:

    Hallo Anna
    Oder Pilz, es kommt darauf an wo und wie sind die flecken !

  3. simengl sagt:

    Hallo,
    unsere Anthurium hat steht jetzt seit mitte November bei uns. Inzwischen hat sie einige Blüten verloren und die neuen Blätter der Blüte sind dunkelrot grün und gleichen farblich kaum dem Gewohnten. Kann das an den Lichtverhältnissen im Zimmer, an Leitungswasser hier in Wien oder an der Topfgröße liegen?
    Abgesehen von dieser Verfärbung geht es ihr sehr gut =) …und einen größeren Topf wird sie sowieso bald bekommen.
    LieGrü Simone

    • frau-doktor sagt:

      es gibt zuchtformen mit grün/roten blüten, vielleicht haben sie eine davon erwischt …

  4. dana sagt:

    hallo, ich habe das gleiche problem mit meiner pflanze, ich hatte sie auch mit stäbschen gedüngt, und man sagte mir es sei ein fehlen. nun habe ich vor 2 wochen die komplette erde ausgetauscht, und es ändert sich nichts, die blätter wachsten schon angefault, und gehen gleich ein… ich weiss nicht mehr was los ist, dabei war sie soooo schön, weiss jemand ein rat ??

    • frau-doktor sagt:

      das die flamingoblume keine düngerstäbchen verträgt, kann ich aus eigener erfahrung nicht bestätigen. wie feucht halten sie denn die erde und wie warm steht die pflanze ..?

  5. Milli 4. Mai 2009 sagt:

    ich habe eine schöne Flamingoblume bekommen sie blüht wie verückt.Soll ich Die Blüten abschneiden wenn sie verblüht sind?

    • frau-doktor sagt:

      mit dem abschneiden der blütenstängel würde ich warten, bis sie vertrocknet sind.

  6. charlotte sagt:

    hallo, ich hab mir vor jahren eine pflanze mit blüten gekauft. aber seitdem sind keine mehr nachgekommen nur die blätter wachsen wie verrückt. hat keine direkte sonneneinstrahlung und steht auch nicht zu dunkel. wie bekomm ich blüten????

    • frau-doktor sagt:

      sie könnten mal folgendes versuchen: platzieren sie die anthurie im herbst/winter für sechs bis acht wochen etwas kühler, bei +/-15 grad. während dieser zeit die wassergaben reduzieren und nicht düngen. dann kommt sie zurück an einen warmen platz (>20 grad) und wird wieder normal gegossen.

      • Anonymous sagt:

        ich kann das bestätigen, hatte die Anthurie ab ca. März 2010 8 Wochen im Treppenhaus und tatsächlich kam dann als sie wieder im wärmeren Wohnzimmer stand, immerhin 1 neue Blüte, der Zeitpunkt war wohl nicht der Beste, habe den Tip zu spät gelesen, ich werde es jetzt nochmals versuchen und die Anthurie den September + Oktober im Treppenhaus lassen………mal sehen ob es dann mehr Blüten gibt.

  7. liz sagt:

    wenn die blüten vertrocknet sind sollen diese dann direkt unterhalb der blüte abgeschnitten werden oder der komplette stengel bis kurz über dem boden ?

  8. liz sagt:

    ok dankeschön :)

  9. Angi sagt:

    Ich habe meine Anthurie nun seit ein paar Wochen. Heut habe ich einen weißlichen Pilz mit braunen Punkt in der Mitte, an der Unterseite von dem Übertopf endeckt. (Bei den Wurzeln)
    Ist das normal? Und was kann ich dagegen tun?

    • frau-doktor sagt:

      das kann schon mal vorkommen, habe ich auch schon erlebt. pilzsporen verbreiten sich durch den wind, sie können aber in der erde auch schon enthalten sein. einfach entfernen.

  10. edith sagt:

    mein Pflanze bekommt gelb – braune Ränder – was mache ich falsch ?

    • frau-doktor sagt:

      das kann durch zuwenig wasser oder eine zu geringe luftfeuchtigkeit verursacht werden.

  11. Rosa sagt:

    Ich habe im März eine rosa Flamingoblume gekauft. Mittlerweile quillen Wurzeln aus dem Topf heraus. Macht es Sinn, die Pflanze jetzt noch umzutopfen und womöglich auch zu teilen oder sollte man besser bis zum Frühjahr warten?
    Vielen Dank!

    • frau-doktor sagt:

      wenn die pflanze warm, also bei über 20 grad platziert ist, dann können sie beides jetzt noch machen.

  12. bibba sagt:

    Hallo… ich habe gerade entdeckt, dass auf der Blumenerde der Flamingoblume ein weisses Netz liegt. Die Blätter haben teilweise auch braune trockene Flecken.
    Generell sieht die Erde irgendwie komisch aus.
    An verschiedenen Stellen sieht man orangene und weisse Flecken und die Wurzeln, die in den Boden ragen, sind grau und sehen vertrocknet aus.
    Ich habe diese Pflanze vor ca. 2 Monaten geschenkt bekommen. Sie kommt aus einem DiscountSupermarkt.
    Sie bekommt aber auch schon wieder eine neue Blüte.

    Soll ich sie vielleicht mal umtopfen?
    Schädlinge konnt ich keine entdecken.

    Schon man vielen Dank für die Hilfe

    • frau-doktor sagt:

      bei dem weissen belag könnte es sich um schimmel handeln, der kann sich bilden, wenn die erde dauerhaft zu nass ist. den würde ich entfernen und die erde zwischen dem gießen so gut wie, aber nicht ganz austrocknen lassen. mit dem umtopfen können sie noch bis zum frühjahr warten.

      die braunen flecken können durch eine zu geringe luftfeuchtigkeit entstehen.

  13. mechthild 25.10.09 sagt:

    meine anthurie blüht fleißig nach,neuerdings sind die blütenstiele aber sehr kurz,woran kann das liegen? lg mechthild

    • frau-doktor sagt:

      da kann ich auch nur vermutungen anstellen. haben sie vielleicht die erde für einige zeit zu trocken gehalten ..?

  14. elahajda sagt:

    Hallo,

    meine Anthurie hatte viele schöne Blätter und gesunde rote Blühten. Nach etwa 2 Wochen (ich kaufte sie im Bauhaus)fing es an, die Blätter bekamen vertrocknete Flecken. Die Flecken am unterm Blatt sind dunkel und vertrocknet, auch grossflächig und von oben hell.
    Ich habe alle Blätter abgeschnitten, dementsprechend sieht die Pflanze jetzt auch aus, aber wenn es helfen soll, dann hat es sich ja gelohnt.
    MEINE FRAGE; UM WAS HANDELT ES SICH BEI DIESEN VERTROCKNETEN FLECKEN?
    Ich habe das komische Gefühl, dass es was mit dem Sprühen zu tun hat, denn als ich sie nicht besprüht habe, war alles in Ordnung, kaum fing ich mit dem Besprühen an, kamen die dunklen Flecken.
    Es heisst ja, dass diese Pflanze besprüht werden soll, morgens und abends.
    Was würden Sie mir jetzt also empfehlen, Frau Doktor?

    • frau-doktor sagt:

      haben sie eigentlich auch pflanzen, die ihnen keinen kummer bereiten ..?

      was das besprühen angeht, die neueren anthurium-sorten sind toleranter in sachen luftfeuchtigkeit. ich besprühe meine nur gelegentlich, wenn die blätter eingestaubt sind.

  15. elahajda sagt:

    Es ist aber nicht iHR Ernst, oder?
    Ich habe sehr viele Pflanzen, aber ausser; Einblatt, Effeu, Benjamin und meine Wachsblume habe ich halt so meine Probleme.
    Es tut mir leid, wenn ich Sie überfordere, das war ganz sicher nicht meine Absicht.Ich werde mihc in Zukunft nicht mehr so oft an Sie wenden.
    Aber vielen herzlichen Dank für all Ihre Tipps.

  16. hi sagt:

    Ich hatte die Pflanze gewässert (15 Min.). Seit dieser Zeit geht es meiner Pflanze nicht mehr gut. Die Blätter werden gelblich und braun und fallen ab. Es kommen keine neuen Blüten und Blätter mehr. Die Pflanze siehr ziemlich kaputt aus. Warum????????????????

    • frau-doktor sagt:

      haben sie mal die wurzeln untersucht, ob die fest oder eher matschig sind?

      • hi sagt:

        Ich habe sie angeschaut und sie sind zum teil matschig und zum teil fest. Die kaputten Blätter habe ich alle zurückgeschnitten oder entfernt. Ich habe die matschigen Wurzeln entfernt und dann neu eingebaut. Jetzt steht die Pflanze am Fenster. Was muss ich jetzt zur weiteren Pflege meiner Pflanze beachten?

        • frau-doktor sagt:

          die matschigen wurzeln könnten durch zuviel gießen beursacht sein. ich würde die erde in zukunft zwischen den wassergaben gut an-, aber nicht ganz austrocknen lassen.

  17. Andi81 sagt:

    Ich habe nun schon diverse Anthurien geschenkt bekommen und sie sind mir alle eingegangen. Freunde sagen sogar „Anti-Andreas-Blume“.
    Das nagt ein wenig an mir, da alle anderen Pflanzen unter meiner Pflege sichtlich gut gedeihen.
    Nun meine Frage:
    (Das Gleiche passierte im Übrigen bei allen anderen auch…)
    Sie bekommt langsam von außen nach innen gelbliche Blätter. Sogar die neuen Blätter gehen so ein. Innerhalb von ein Paar Stunden werden Sie schließlich ganz gelb. Dann schneide ich sie meist ab.
    Sie steht an einem Westfenster auf meinem Schreibtisch. Nicht direkt in der Morgensonne und nicht auf der Heizung. Ich gieße und dünge nach Angabe auf der Blume.
    Vielen Dank!
    (PS: Frohes neues Jahr!)

    • frau-doktor sagt:

      da kann ich mir zwei ursachen vorstellen: zuviel wasser oder überdüngung. wie sehen denn die wurzeln aus, sind die fest oder matschig ..?

      • Andi81 sagt:

        Die Wurzeln sind fest, ich habe den Innentopf auch mal abgenommen, da schimmelt nichts.
        Kann sowas auch passieren, wenn sie mal kurz im Zug gestanden hat?
        Danke!

        • frau-doktor sagt:

          wenn die zugluft minusgradig war ja. wenn die wurzeln noch gesund sind, dann besteht auch die chance, dass sie wieder austreiben.

          • Andi81 sagt:

            Ja, das kann sein. Es ist sehr kalt gewesen, in den letzten tagen.
            Vielen Dank!
            Dann achte ich darauf, dass es nun keine Zugluft mehr gibt!

  18. Büro-Pflanze sagt:

    In unserem Büro steht eine Anthurium-Pflanze, gekauft vor vier Wochen. Inzwischen sind die meisten Blätter von braunen Flecken befallen, die Blütenstengel haben fast alle „Geschwüre“ und sind nicht schön glatt. Ausserdem stinkt die Pflanze. Was machen wir falsch? Danke für ihre Hilfe.

  19. Lothar sagt:

    Habe von meinem mittlerweile verstorbenem Sohn vor über 1 1/2 Jahren eine rote Anthurie bekommen. Sie hatte etwa zehn Blüten. Jetzt tut sie sich schwer Blüten zu treiben. Dafür sind die Blättewr teils mehr als Handteller groß. Was mich stört ist, dass sie immer höher heraus wächst. von unten her bilden sich quasi Stiele. erst in einer Höhe von etwa 20 cm fangen die Blätter an. Da ixh aus oben erwähntem Grunde, die Pflanze gern erhalten möchte, stellt sich die Frage: Kann ich irgendwie die Planze kürzen oder abschneiden und neu austreiben lassen. oder störe ich sie am Besten gar nicht?

    • frau-doktor sagt:

      zurückschneiden habe ich noch nie probiert, kann also nicht sagen, ob und wo die dann neu austreibt. sie könnten es ja mal an einem trieb testen.

  20. Sonne25 sagt:

    Hallo,
    habe vor einigen Tagen eine zweite Flamingopflanze gekauft. (eine rosarote).
    Ich selber habe schon eine rote, als ich die zusammen auf dem Fensterbrett stellte, wurde meine rote Pflanze auch rosa!
    Wie geht das? Und bekomme ich diese wieder rot???
    Danke LG

    • frau-doktor sagt:

      kann es vielleicht sein, dass „die alte“ am abblühen ist und deshalb aufhellt ..?

  21. moii sagt:

    Blüht sie all Jah wieder,wie di Orchideen? oder all 2 Jahre? danke für ihr antwort =)

    • frau-doktor sagt:

      rein theoretisch blüht sie jährlich. aber wie sie den fragen hier entnehen können, passiert das nicht immer.

  22. Gingey sagt:

    Hallo alle zusammen,
    braucht die Planze einen eher großen Topf oder einen passenden? Bringt es was wenn ich sie umtopfe, wenn ich sie mal zuviel gegossen habe!?
    Danke

    • frau-doktor sagt:

      ich habe meine in einem relativ grossen topf, passt bestens. wenn die wurzeln nicht verfault sind, müssen sie nicht umtopfen – ausser natürlich, der topf ist mittlerweile zu klein. ansonsten das abgestorbene wurzelwerk entfernen und ihr neue, erstmal trockenere erde gönnen.

  23. Natalia sagt:

    Als ich mein Anthurium gekauf hatte, hatten schon viele Blätter trockene dünne Risse. Es sah so aus, als ob die Blätter gerissen sind. In der Mitte dieser kleinen Risse war eine Öffnung. Aber sonst sahen die Blätter gesund und glänzend aus. Ich habe die Blätter mit den Rissen abgeschnitten und mit der Zeit kamen neue Blätter, die Blume sah super und gesund aus. Und jetz habe ich bei erneuter Untersuchung entdeckt, dass einige Blätter wieder diese trockenen Risse haben! Vielleicht ist das irgendwelche Krankheit? Gibt es irgendwelche Mittel, die ich für mein Anthurium benutzen könnte?

  24. Magda sagt:

    Hallo,
    auch meine Pflanze hat gelbe und braune hängende Blätter bekommen. Ich war zwei Wochen weg und meine Nachbarin hatte die Blumen gegossen. Als ich zurückkam bemerkte ich das Malheur: Im Topf hatte sich Staunässe gebildet (die Nachbarin hatte weiter gegossen, weil sie dachte die braun werdenden Blätter bedeuteten Austrocknen.) Ich habe das Wasser abgegossen und die Wurzeln überprüft: sie sind nicht matschig sondern fest. Was kann ich für sie tun, um sie wieder aufzupeppeln? Die vorher noch grünen Blätter verfärben sich nun auch gelb und braun und alle Blüten sind eingegangen.
    Sie steht auf einem Süd-Ost-Fensterbrett, also hell aber keine direkte Mittagssonne. Stört sie vllt die Heizung darunter? Soll ich umtopfen?
    Vielen Dank schonmal für jegliche Tipps!

    • frau-doktor sagt:

      umtopfen und anschließend für einige zeit etwas trockener halten, kann da hilfreich sein. da noch leben in der pflanze steckt, brauchen sie wohl nur etwas geduld, bis sie sich erholt.

  25. Elke Dost sagt:

    Meine Flamingoblume die ich im Schlafzimmer habe geht langsam ein. Was kann ich machen? Sie blüt aber, aber sie wird nicht mehr größer wie ich sie mal gekauft habe! Kann ich sie in Hydrotopf umpflanzen?

    Gruß Elke Dost!

    • frau-doktor sagt:

      mit hydro habe ich überhaupt keine erfahrung …

      nur weil sie nicht wächst, muss das ja nicht bedeuten, dass sie eingeht. vielleicht steht sie ja einfach nur zu dunkel ..?

  26. anette sagt:

    Meine Anthurie bekommt seit geraumer Zeit keine rote Blüten mehr.
    Woran liegt es..?

    • frau-doktor sagt:

      das kann verschiedene ursachen haben, wie zu dunkler/kühler standort. manchmal kann es für die blütenbildung hilfreich sein, wenn man im garten übersommert.

  27. Margit sagt:

    Hallo,

    ich habe 4 Anthurien und möchte diese heile über meine Urlaubs-Abwesendheit bringen. Jemand hatte mal gehört, wie folgt zu verfahren:
    Die Blumentöpfe auf Ziegelsteine in eine Wanne mit Wasser stellen, dann mit einem „Wollfaden“ Verbindung zwischen Blumenerde und Wasser herstellen. Reicht denn diese Wasserversorgung für die Pflanzen über 12 Tage aus? Geht das, wenn überhaupt, nur mit Ziegelsteinen?
    Was genau muß ich bei dieser Möglichkeit der Wasserversorgung beachten?
    Danke im voraus für eine Antwort.

    • frau-doktor sagt:

      das kann ich ihnen leider nicht sagen, denn diese methode habe ich noch nie probiert. sollte der wollfaden wirklich das wasser ins substrat leiten, dann müsste das m. e. auch ohne ziegelsteine funktionieren.

      wenn die pflanzen nicht zu warm stehen (<20 grad) und die töpfe gross genug sind, dann müsste einmalig durchdringendes gießen für die zwölf tage eigentlich reichen. das verdunsten des wassers können sie verlangsamen, indem sie die erdoberfläche mit feinem orchideensubstrat bedecken.

  28. Benno Heiß sagt:

    Hallo,

    unsere Blüten der Anthurie sind nicht wie sonst rot, sondern grün wie die Blätter. Die Pflanze steht im Wohnzimmer, ca 20 ° C, halbschattig.
    Woran kann es liegen ?

  29. tina sagt:

    meine rote Anthurium hat alle Blatter verloren was kann ich dagegen tun ist sie tod?

    • frau-doktor sagt:

      herausfinden warum sie die blätter abgeworfen hat und die ursache beseitigen. wenn allerdings wurzeln und stämmchen weich sind, gibt es keine hoffnung mehr.

  30. silesian sagt:

    Hallo,

    mein Anthurium hat so einen einen Wachstum nach oben entwickelt, das die Blätter und Blüten immer höher rauswachsen und der Stengel zu brechen droht.
    Soll ich ihn abschneiden und ins Wasser stecken um ihn neu zu enwickeln?

    • frau-doktor sagt:

      sie können die pflanze zurückschneiden, auch der untere teil treibt dann neu aus. die stecklinge bewurzeln sehr gut im wasserglas.

  31. moi sagt:

    Hallo!
    Meine Pflanze mit pinken Blüten bekommt ständig neue Blätter und auch auch immer einige Blüten. Leider werden einige der Blätter an den Spitzen braun und vereinzelnd kommt es vor, dass die Enden der Blätter abgefressen aussehen.
    Sie steht auf dem Schreibtisch direkt an einem Drucker. Kann es sein, dass die Blätter durch die Druckerwärme austrocknen? Es sind immer nur die Spitzen. Oder wird sie doch zu wenig gegossen? Kann man mit Sprühen dagegen wirken? Licht müsste passen, sie steht hell aber keine direkte Sonne. Danke!

    • frau-doktor sagt:

      die druckerwärme könnte eine mögliche ursache sein. das sprühen erhöht die luftfeuchtigkeit aber nur kurz, besser ist es, wenn sie eine mit wasser gefüllte schale neben die pflanze stellen.

      ob sie zuwenig gießen, kann ich aus der ferne nicht beurteilen, am besten sie testen das substrat mal, indem sie vorsichtig den finger hineinbohren.

      • moi sagt:

        super, vielen Dank für den Link zur Luftfeuchtigkeit! Ich denke, das trifft’s und probier’s mal aus. Merci :)

  32. inge sagt:

    Liebe frau doktor,

    meine anthurie steht vor dem fenster (viel licht), wird richtig gegossen und gedüngt und die blätter sind wunderschön und wachsen auch gut. Nun hat die Pflanze drei wunderschöne Blüten (rot) bekommen. Leider ist eine Knospe braun geworden und verdörrt. Die restlichen zwei haben schöne rote Farbe,der Stengel ist schon hoch, aber die Blüten gehen nicht auf, sie sind noch immer zusammengerollt. Ich befürchte, dass nun auch diese zwei einfach austrocknen ohne richtig zu blühen.
    Freu mich auf Ihre Antwort.
    Grüsse aus Meran-Südtirol

    • frau-doktor sagt:

      was genau das ist, kann ich leider auch nicht sagen, da ich es von meiner nicht kenne. aber wenn knospen abgeworfen werden, vertrocknen oder verfaulen, dann können tierische schädlinge, ein pilz, standortwechsel oder unregelmäßiges wässern die ursache sein.

  33. Anonymous sagt:

    Danke für ihr Antwort.
    Soll ich alle gelb werdend Blätter abschneiden
    und vielleicht Umtopfen????
    Zuviel gießen glaube ich nicht. es hat mit den
    Düngen angefangen,bei jeden Dießen etwas.
    Danke

    • frau-doktor sagt:

      die gelben blätter können sie abschneiden. umtopfen ist gut, aber dann in ungedüngte erde und mit dem düngen mindestens 12 wochen warten. die alte erde komplett von den wurzeln entfernen.