korbmarante (calathea warscewiczii)

calathea warscewiczii stammt aus dem tropischen mittelamerika (el salvador, panama) und kann über einen meter hoch werden. wie auch die anderen mitglieder der gattung, klappt diese korbmarante ihre blätter über nacht nach oben.

calathea warscewiczii

calathea warscewiczii pflege

der ideale standort für die korbmarante (calathea warscewiczii) ist hell, aber ohne direkte mittagssonne. morgen-, abend-, wintersonne sowie ein halbschattiges plätzchen werden ebenfalls vertragen. das seitliche einrollen der blätter kan ein hinweis auf zuviel sonne, oder trockenes substrat sein.

zur kultur eignet sich einheitserde, diese hält man gleichmäßig feucht, aber nicht nass. sie darf zwischen den wassergaben oberflächlich an-, aber nicht komplett austrocknen.

gedüngt werden kann die korbmarante mit flüssig- oder langzeitdünger in form von stäbchen, jeweils in der halben konzentration. die flüssige variante kann von april bis september monatlich und ansonsten alle sechs bis acht wochen verabreicht werden. frisch umgetopfte oder neu gekaufte pflanzen benötigen die ersten sechs bis acht wochen keine düngung.

calathea warscewiczii freut sich, wenn sie regelmäßig besprüht wird. dies hält ihre blätter frei von staub. braune blattspitzen können ein hinweis auf eine zu geringe luftfeuchtigkeit sein.

sie mag es das ganze jahr über gleichmäßig warm (20-25 grad), die temperatur sollte während des winters nicht für längere zeit unter 14 grad liegen.

vermehrung

calathea warscewiczii kann durch teilung und stecklinge vermehrt werden.