Ctenanthe (Ctenanthe burle-marxii)

ctenanthe burle marxii
Ctenanthe burle-marxii „Amagris“

Ctenanthe burle-marxii
  • Trivialname(n): Korbmarante
  • Synonym(e): k. A.
  • Familie: Pfeilwurzgewächse (Marantaceae)
  • Herkunft/Verbreitung: Brasilien
  • Weitere Informationen: k. A.

12 Kommentare zu “Ctenanthe (Ctenanthe burle-marxii)”

  1. Anonymous sagt:

    sie ist sehr lebendig,bewegt sich und raschelt bei Lichtwechsel,wo soll sie am besten sehen?, Fenster oder mitten im Raum? Danke im Voraus G. Henkel

    • frau-doktor sagt:

      wenn es nach norden ausgerichtet ist, dann kann sie am fenster stehen. kommt mittagssonne durch das fenster, dann würde ich sie in der mitte des raums platzieren – wenn sie dort noch genügend licht erhält.

  2. Hobby sagt:

    bei meiner Pflanze sind die Blätter ständig eingerollt, was kann das sein?
    steht im Schatten, warm und wird alle 7 Tage ca gegossen

    • frau-doktor sagt:

      zu trocken, zu feucht vielleicht ..? gießen würde ich immer erst dann, wenn die erde an-, aber nicht ganz ausgetrocknet ist. probieren sie doch mal, ob sie die blätter an einem etwas helleren standort öffnet.

      sind es nur die alten oder auch die neuen, die sich einrollen? manchmal brauchen die einige zeit um sich zu akklimatisieren.

  3. julschn sagt:

    hallo,
    bei meiner pflanze sind die spitzen der blätter braun.
    an was kann das liegen?
    sie steht nicht in direkter sonneneinstrahlung.
    danke

  4. julschn sagt:

    sie wird regelmäßig gegossen. ich lasse die erde immer antrocknen und gieße dann.
    habe aber noch nie gedüngt. kann es vielleicht daran liegen?

    • frau-doktor sagt:

      wenn es an zuwenig dünger läge, dann müssten die blätter hell und leicht transparent werden. versuchen sie doch mal die luftfeuchtigkeit, durch das aufstellen einer mit wasser gefüllten schüssel zu erhöhen.

  5. sandra sagt:

    Hallo,
    meine Ctenanthe hat lauter klebrige Punkte an der Blätterrückseite und geht seit etwa 1 Monat nicht mehr in „Schlafstellung“.
    Woran kann das liegen?
    Standort: sehr hell (keine direkte Sonne), gieße regelmäßig, dünge nie, Luftfeuchtigkeit ? (steht in der Küche), habe sie aber erst aus dem Wohnzimmer dorthin gestellt.
    Zeitlich würde diese Veränderung gut zusammenpassen, erscheint mir aber nicht logisch.
    Danke

    • frau-doktor sagt:

      dabei könnte es sich um guttation handeln, sie scheidet überflüssiges wasser über die blätter aus. oder sie hat sich schädlinge eingefangen.

      habe bei meiner auch einige dieser tröpfchen entdeckt. die wächst munter weiter.

      warum sie nicht mehr in die schlafstellung geht, kann ich ihnen leider auch nicht sagen. aber mir kommt es so vor, als ob marantengewächse manchmal z. b. nach einem standortwechsel in eine art schock verfallen. wobei ich das bei den ctenanthen bisher noch nicht beobachten konnte. die in meinen augen zu den robusten arten zählen.

  6. miska sagt:

    Hallo….

    ich habe durch diesem forum erst erfahren was für eine tolle pflanze ich mir da für 4€ bei Lidl geangelt habe!
    Super =) Danke!

    Jetzt fällt mir das regelmäßige rascheln an ihr auf…
    wahrnsinn…so hat man seine blumme noch viel mehr lieb..
    wenn man merkt das leben in ihr steckt.

    Jetzt habe ich gelesen das sie den Platz wechsel nicht so gut verträgt….
    Ist es den schlimm wenn man sie dreht ?

    sie steht auf meiner Schrankwand und wenn ich sehe das sie ihre blätter an der wand hat verdehe ich sie ein stück.

    Ich habe einen orchideen übertopf genommen..
    und halte sie so feucht in dem sie leicht ca. 1 cm im wasser steht ….
    Ist es zu viel feuchtigekeit?

    • frau-doktor sagt:

      ständig im wasser stehen sollte sie nicht. sonst können die wurzeln anfangen zu faulen. am besten sie lassen die erde zwischen dem gießen gut an-, aber nicht ganz austrocknen.

      das gelegentliche drehen schadet ihr nicht.

      ansonsten ist das hier kein forum, sondern ein blog :-)