calathea

nicht alles was im handel unter der bezeichnung calathea zu finden ist, zählt zu dieser gattung. denn oft werden auch die anderen mitglieder aus der familie der pfeilwurzgewächse (marantaceae) unter diesem namen vertrieben.

Update Oktober 2017:

Dieser Artikel ist nicht mehr aktuell. Ausführliche Informationen zu den Calathea-Arten sowie zu weiteren Marantengewächsen, finden Sie ab sofort auf meiner Maranten-Seite –>

Calathea rufibarba

Calathea rufibarba

die gattung calathea beinhaltet ca. 25 arten, zur familie der pfeilwurzgewächse (marantaceae) zählen etwa 30 gattungen. zusätzlich existieren zu einigen arten noch kulturformen (sorten), die sich in der blattzeichnung unterscheiden. jede sorte erhält vom züchter eine bezeichnung, diese wird dem lateinischen namen angehängt, wie z. b. calathea rufibarba „elgergrass“. hier handelt es sich um die sorte „elgergrass“ von c. rufibarba.

damit das ganze griffiger klingt, wird es verkürzt, zu calathea elgergrass. um die sache dann weiter zu vereinfachen, werden auch die vertreter der anderen gattungen – die zum teil auch mal calathea zugeordnet waren – mit einbezogen. bis dann anstatt der stromanthe sanguinea „triostar“ die calathea triostar im handel landet. wenn denn die sortenbezeichnung überhaupt enthalten ist …

so zumindest erkläre ich mir das.

da sich die pflanzen was die pflege betrifft sehr ähnlich sind, stellt dies für die käufer jedoch keinen nachteil dar.

nachfolgend eine kleine übersicht meiner „calatheas“, sowie bilder aus botanischen gärten, sortiert nach ihrer lateinischen nomenklatur. infos zu den häufigsten kulturfehlern und problemen, gibt es am ende der seite.

calathea beautystar
calathea „beautystar“

korbmaranthe-calathea.jpg
calathea crocata

calathea elliptica
calathea elliptica (syn. vittata)

calathea-goldstar
calathea „goldstar“

calathea lancifolia
calathea lancifolia (syn. insignis)

calathea louisae
calathea louisae

calathea makoyana
calathea makoyana

calathea micans
calathea micans

calathea orbifolia
calathea orbifolia

calathea medaillon
calathea „medaillon“ (c. roseopicta)

calathea picturata
calathea picturata

calathea rosastar
calathea „rosastar“ (c. roseopicta)

calathea rufibarba
calathea rufibarba „elgergrass“

calathea undulata
calathea undulata

calathea warscewiczii
calathea warscewiczii

calathea zebrina
calathea zebrina

ctenanthe burle-marxii
ctenanthe burle-marxii


ctenanthe burle-marxii „amagris“

ctenanthe pilosa
ctenanthe pilosa „magic mosaic“

ctenanthe setosa
ctenanthe setosa

maranta arundinacea
maranta arundinacea

maranta leuconeura
maranta leuconeura

maranta leuconeura
maranta leuconeura „kerchoveana“

stromanthe sanguinea
stromanthe sanguinea „horticolor“

pflegefehler und bekannte probleme

die calathea rollt die blätter ein

das kann verschiedene ursachen haben, wie z. b. direkte sonne oder zu trockene erde.

braune blattspitzen/-ränder

das liegt meist an einer zu geringen luftfeuchtigkeit. kann aber auch durch die direkte sonne oder dauerhaft zu trockene erde verursacht werden.

spinnmilben

spinnmilben gehen besonders gerne an geschwächte und sich „unwohl fühlende“ pflanzen. dann gilt es die pflegebedingungen zu optimieren. endgültig los wird man die viecher aber nur mit einem mittelchen aus dem fachhandel.

die calathea verliert ihre blätter

das die pflanzen ab und an mal ein blatt verlieren, ist ganz normal. direkt nach dem kauf kann es vorkommen, dass auch ganze triebe absterben. haben sie sich akklimatisiert, wachsen aber neue nach.

wurde überdüngt, werden die blätter gelb. dann kann es hilfreich sein, wenn man die erde gut durchspült oder umtopft und dabei das alte substrat vollständig entfernt.

weitere ursachen: staunässe, ballentrockenheit.

die blätter werden nicht mehr hoch-/runtergeklappt

dieses verhalten habe ich schon einige male bei neu gekauften marantengewächsen beobachtet. sie sind wie in eine art schock verfallen und danach zum teil auch eingegangen. die ursache dafür konnte ich noch nicht herausfinden.

52 Kommentare

  1. Astrid sagt:

    Ich hätte gerne folgende Fragen.

    Wie oft und wie viel muß ich diese Pflanze gießen? Braucht sie einen

    bestimmten Stellplatz?Hoffe auf Antwort.

    • frau-doktor sagt:

      wie oft und wieviel ist von verschiedenen faktoren abhängig. so benötigen die pflanzen während der warmen jahreszeit mehr wasser, als z. b. im winter. am besten halten sie die erde gleichmäßig feucht, aber nicht tropfnass.

      je nach art und form eignen sie sich für helle (ohne direkte mittagssonne) bis halbschattige standorte. ausführliche pflegeanleitungen finden sie hinter den links unter den bildern.

  2. Gunnar sagt:

    Hallo
    Ich habe auch eine Calathea Abends rollte sie immer ihre Blätter ein seit neustem sind alle blätter verdört. Obwohl ich sie immer gegossen habe sie bekommt aber unterhalb neue Blätter. Darf ich die alten Blätter abzupfen? Oder ist die Planze niht mehr zu Retten?

    • frau-doktor sagt:

      haben sie die pflanze mal auf schädlinge untersucht, da könnte vielleicht ein befall mit spinnmilben vorliegen. oder die luftfeuchtigkeit ist zu niedrig, bzw., steht sie vielleicht in der sonne ..?

      wenn sie neue triebe bildet, dann besteht da noch hoffnung. die alten blätter würde ich abzupfen, wenn sie ganz vertrocknet sind.

  3. Gunnar sagt:

    hallo
    Danke ich würd ihne gern ein Foto von der Pflanze schicke damit sie sehen wie sie im Moment aussieht.
    Geht das mit dem Foto?
    Ich liebe diese Pflanze und hab schon viele gehabt. Jedesmal geht sie mir Kaputt. Ich find das super wenn es Dunkel wird und die Blätter einrollt und Schläft.

  4. bernd 07.10.2009 sagt:

    hallo meine pflanze bkommt braune ränder ! An was kann das liegen ( luftfeuchtigkeit )??

    • frau-doktor sagt:

      das kann passieren wenn die luftfeuchtigkeit zu niedrig, oder die erde zu trocken ist. auch ein zu sonniger standort kann dazu führen.

  5. nils sagt:

    Hallo ich besitze mehrere Arten, eine davon stellte Abends ihre Blätter aufrecht aber seit kurzem nicht mehr…..Evtl.wissen Sie mehr….

    • frau-doktor sagt:

      da kann ich auch nur vermutungen anstellen, wie z. b. das sich was an den bedingungen verändert hat, also licht, temperatur, gießen oder schädlinge ..?

  6. kathrin sagt:

    meine calathea bekommt gelbe blätter und einige blätter sind ganz abgeknickt. unter einigen blättern sind winzige weiße punkte. was kann ich da tun?

    • frau-doktor sagt:

      das thema haben wir hier schon besprochen. bei den weissen punkten könnte es sich um spinnmilben handeln. da hilft nur die chemische keule, wie z. b. pflanzenstäbchen. die viecher lassen sich bevorzugt auf geschwächten pflanzen nieder.

  7. Gisela sagt:

    meine Zimmerpflanze war sehr gut im Wuchs. Jetzt werden innerhalb von zwei Tagen die unteren Blätter ganz schmal und trocken. Die oberen neuen Blätter, die sehr schnell wachsen hängen auf einmal ziemlich schlaff nach unten. Woran kann das liegen.

  8. Sandra sagt:

    Hallo,
    ich habe seit einiger Zeit auch eine Calathea, aber ich weiss nicht welche genau es ist… sie hat große Blätter, die wie von unten wie die Stengel rosa/violett sind, eine optik zwischen makoyana und zebrina und zum Rand hin erst einen dünnen weissen rand ums ganze Blatt herum und dann die restlichen 3cm dunkelgrün. Vielleicht kann man sich das ja etwas vorstellen :)

    Kannst du mir sagen welche Calathea das ist?

    Gruß
    Sandra

  9. Christiane sagt:

    Wollte mal fragen ob die Calathea giftig ist bzw für Kleinkinder gefährlich

    liebe grüße

  10. Kay sagt:

    Ich finde die Pflanze echt Super toll.

  11. sandra sagt:

    Hallo

    Darf ich meine Calathea mit Wasser besprühen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen? Scheinbar ist es ihr zu trocken, denn ihre Blattspitzen haben sich braun gefärbt.

    Oder schadet das der Pflanze? Wie kann ich sonst die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen?

    Liebe Grüße

    • frau-doktor sagt:

      sprühen dürfen sie, das erhöht die luftfeuchtigkeit aber nur kurzzeitig. befreit die blätter dafür aber vom staub. hier gibt es weitere infos zur luftfeuchtigkeit.

  12. monika buckner sagt:

    hallo,wir haben eine eine super schoene calathea,
    meine frage: kann man diese pflanze auch problemlos in seramis umtopfen und halten?
    ich habe alle pflanzen ausser eine nesselart(die konnte seramis nicht vertragen) alle in seramis.
    lg monika

  13. Kein-grüner-Daumen sagt:

    Hallo, braucht eine Calathea viel Erde, viel Platz, ganz einfach einen großen Topf? Oder gehört sie eher zu den Pflanzen, die gerne den Topf mit Ihren Wurzeln ausfüllen und wenig Erde bevorzugen?
    Danke, bin gerade am umtopfen.

    • frau-doktor sagt:

      da die pflanzen im laufe der zeit ja immer mal wieder einen seitentrieb bilden, würde ich den topf nicht zu klein bemessen.

  14. barbara sagt:

    Hallo,
    meine Calathea wird immer größer, obwohl es ihr nicht gut geht. Die Blätter bekommen häufig braune Spitzen und was noch schlimmer ist: sie hat klebrige wie größere Zuckerkörner aussehende Körner auf den Blättern. Es krabbelt aber nichts, also es sind auf keinen Fall Milben.
    Habe schon überlegt, mal ein Blatt mit in eine Gärtnerei zu nehmen, damit mir dort gesagt wird, was ich machen kann.
    Haben Sie ähnliches bei Ihren Pflanzen festgestellt?

    Viele Grüße

    • frau-doktor sagt:

      braune spitzen: zu geringe luftfeuchtigkeit, direkte sonne.

      bei den „zuckerkörnern“ könnte es sich um schmier-/wollläuse handeln, da hilft nur chemie. oder sie scheidet einfach nur überschüssiges wasser aus.

  15. doro sagt:

    Hallo,

    meine Calathea gedeiht eigentlich prächtig. Sie hat Triebe, die ganz schön in die Höhe sprießen und dort erneut austreiben. Das Problem ist, dass ein Trieb so schwer geworden ist, dass er umgeknickt ist. Was tue ich am besten? Ihn einfach hochbinden? Oder kann man ihn abschneiden und neu einpflanzen? Wenn ja, wie funktioniert das? Erst in Wasser oder gleich in die Erde?

    Vielen Dank und liebe Grüße!

    • frau-doktor sagt:

      da er umgeknickt ist, würde ich ihn abschneiden und im wasserglas bewurzeln lassen. wenn die wurzeln ca. zehn zentimeter lang sind können sie ihn einpflanzen.

  16. Annika sagt:

    Hallo,
    ich würde meine Calathea gern umtopfen, weiß aber nicht, welche Erde sie genau benötigt. Kann man normale Blumenerde nehmen, oder muss es die teure Palmenerde sein?

    Vielen Dank

  17. Neu Besitzer durch ehe sagt:

    hallo ich habe seit kurzen eine Calathea Medaillon
    ich glaube ihr gehts gut. meine frage ist was mache ich
    mit den verdürten blüten an den langen stängeln wie und wo kann ich die entfernen unten abschneiden oder lange warten bis sie abfallen
    vielen dank für eine antwort mfg der Neuling

    • frau-doktor sagt:

      mit dem abschneiden des blütenstängels würde ich warten, bis er ganz vertrocknet ist. dann soweit unten wie möglich.

  18. doro sagt:

    Hallo!
    Nochmal zu meiner Frage vom 28. September: Ich habe den umgeknickten Trieb (vor 4 Wochen!) abgeschnitten und in Wasser gestellt, aber es sind seither leider überhaupt keine Wurzeln erschienen! Die Blätter leben zwar noch, fangen jetzt aber an, sich einzurollen (seitlich, so ähnlich, wie sie sich ausrollen, wenn sie aus einem Trieb herauswachsen, nur eben umgekehrt). Kann das noch was werden mit den Wurzeln? Oder was meinen Sie?

    Vielen Dank!

    • frau-doktor sagt:

      ich denke mal, sie brauchen noch etwas geduld. die wurzeln bilden sich an den blattknoten, die müssen mit wasser bedeckt sein, siehe foto.

      calathea steckling wurzeln

      das einige der blätter dabei vertrocknen, ist ganz normal.

  19. Madeleine sagt:

    Hallo!

    Ich habe seit etwa 2 Jahren eine calathea orbifolia, sie steht direkt neben einem offenen Meerwasser-Aquarium (ca. 80x40x45H und ein weiteres, geschlossenes und etwas groesseres Suesswasser-Aquarium steht auch noch im gleichen Raum), aber weit weg vom Fenster.
    Jetzt habe ich 2 Fragen:

    1. Fast alle Blaetter kriegen frueher oder spaeter braune Flecken am Rand. Woran kann das liegen? Ich giesse sie regelmaessig und halte die Erde immer leicht feucht – nicht nass. Reicht evlt. das Licht nicht aus, obwohl sie direkt neben einem Meerwasser-Aquarium steht? Wachsen tut sie meiner Meinung nach allerdings sehr gut. Geduengt habe ich sie bisher vielleicht 2 Mal.

    2. Wie bereits geschrieben, waechst sie ganz gut, wie ich finde. Allerdings hat sie dabei immer extrem lange Staengel und sehr grosse Blaetter, so dass die meisten Staengel dem Gewicht recht bald nachgeben und haengen. Die Pflanze sieht so insgesamt ein bisschen „gerupft“ aus. Ist es irgendwie moeglich, dass die Pflanze „voller“ aussieht, also die Staengel nicht ganz so lang werden? Derzeit wuerde sie sich wohl eher als „Haenge-Pflanze“ eignen, da die meisten Blaetter so herunter haengen. ;)

    Vielen Dank!

    • frau-doktor sagt:

      wenn die stängel so lang werden, dann könnte das in der tat ein hinweis auf einen zu dunklen standort sein. vielleicht hilft es, wenn sie die aquariumlampe mehr in richtung der pflanze platzieren.

      mit den braunen flecken kann ich ihnen leider nicht weiterhelfen, denn die luftfeuchtigkeit müsste neben dem aquarium eigentlich hoch genug sein. warum die immer wieder auftreten, habe ich bis jetzt auch noch nicht herausgefunden und bin da noch am testen.

  20. Marcus sagt:

    Hallo,

    ich habe seit kurzem auch ein schönes Exemplar erstanden und wurde durch ein Prospekt darauf aufmerksam, dass meine Art an sich ziemlich Kerzen gerade stehen soll und die Blätter abknicken. Gut es ist ein Prospekt und die Grafikabteilung wird sicherlich auch einiges dazu beigetragen haben, doch daraufhin stöberte ich ein wenig nach Tipps im Internet und bin dann auf diesen Artikel gestoßen. Soweit sieht meine Pflanze sehr gut aus und neue Triebe sprießen auch sehr zahlreich und schnell. Einige Blätter hängen jedoch bereits seit dem Kauf stets unterhalb des Fensterbrettes. Stört mich an sich nur durch der verlorenen Platz im Raum, jedoch dachte ich da an ein einfaches hoch binden in den nächsten Tagen. Abends stellen sich die Blätter der hinteren Triebe auch Kerzen gerade in die Luft, bis zum nächsten Morgen. Auch bewegt sie sich sehr stark den Tag über und dreht ihre Blätter munter vor sich hin. Wo ich mir nun allerdings Sorgen mache, sind die vorderen Triebe, die sich doch sehr stark hängen lassen, obwohl die Blätter sehr gut aussehen und auch keinen Befall oder sonstiges haben. Sind die Triebe einfach zu schwach für die großen Blätter, oder ist es ganz normal? Bin halt etwas durch das Prospekt verwirrt Habe allerdings auch kein Vergleichbares Bild im Internet gefunden.

    Hier mal ein Bild, nach dem Kauf und der Umtopfung: http://bit.ly/hKTJRE

    Hier waren die Äste noch leicht zusammen gebunden. Man sieht jedoch bereits auf diesem Bild die rechten Triebe, die zum Fenster ragen. Diese hängen derzeit ein wenig Tiefer, also leicht unterhalb des Fensterbrettes. Das Band wurde entfernt.

    • frau-doktor sagt:

      das marantengewächse ihre blätter bewegen hat einen grund: es dient der optimalen lichtaufnahme. denn in ihrem natürlichen lebensraum wachsen sie oft unter größeren pflanzen. durch das verändern der blattstellungen können sie dem verlauf der sonne folgen. soweit zumindest die theorie.

      bei den hängenden blättern ihrer ctenanthe tippe ich stark darauf, dass die richtung fenster gehen. für einen aufrechten wuchs müssten sie die pflanze von oben beleuchten.

      es kann aber auch sein, dass sich die blätter eines tages aufrichten. bei einigen meiner pflanzen konnte ich nämlich beobachten, dass junge blätter einige zeit durchhingen, bevor sie sich aufgerichtet haben.

      sorgen machen müssen sie sich deswegen nicht, es handelt sich hier nur um einen anpassung an ihren aktuellen lebensraum.

      • Marcus sagt:

        Dann bin ich ja beruhigt. An eine Oberlampe hatte ich auch schon gedacht, Mal schauen, vielleicht folgt das ja noch :)

        Vielen Dank.

  21. Doro sagt:

    Wie oft muss die Pflanze gegossen werden (Calathea horticolor) und reicht es auch, wenn ich Wollläuse mit einem Tuch mit Wasser abtupfe oder ist Alkohol notwendig?

    • frau-doktor sagt:

      nur mit einem tuch bekommen sich die wollläuse nicht weg, da müssen sie zusätlich noch mit pflanzenschutzstäbchen oder einem spray ran.

  22. Matthias sagt:

    Hallo,

    ich habe eine Calathea in meinem Büro stehen.
    Während meiner Abwesenheit ist sie leider doch nicht gegossen worden.
    Alle Stängel waren schlapp, hingen runter (waren teilweise eingeknickt), und die Blätter waren eingerollt.
    Nach einem großen Schluck Wasser hat sie sich weitestgehend wieder erholt. Allerdings sind die Knicke noch zu sehen, und die Stängel sind nicht mehr gerade.

    Außerdem hat sie seit einigen Tagen einen überlangen Stängel.

    Meine Frage:
    Kann ich die leicht abgeknickten Stängel und den langen Stängel ohne weiteres abschneiden, oder muss ich warten, bis diese irgendwann mal komplett vertrocknet sind?

    Es scheint eine stromanthe sanguinea „horticolor“ zu sein, wobei die Blätter eher dunkelgrün mit weißen Streifen sind als umgekehrt.

    Danke und viele Grüße,
    Matthias

  23. carmen sagt:

    hallo frau-doktor

    bin eigentlich zufällig über Ihre Seite gestolpert, aber sehr froh sie gefunden zu haben, vielleicht können sie mir einen tipp geben.
    ich habe nun insgesamt drei verschiedene Pflanzen dieser Gattung, die alle an einem Ostfenster stehen, also auch nur morgens etwas Sonne bekommen. Ich gieße sie regelmäßig, habe ausreichend große Töpfe und da sie über der Heizung stehen, besprühe ich sie regelmäßig. Soweit war nun alles ganz gut, aber seit kurzer Zeit hat eine meiner Pflanzen die Blätter eingerollt. Diese sehen jetzt ungefähr so aus, wie neue Blätter, nur dass sie verdorrt aussehen und hängen. Zudem bildet sie keine neuen Triebe mehr aus. Einige Blätter habe ich auch schon abgeschnitte. Ich weiß nicht mehr was ich mit der Kleinen machen soll und ob überhaupt noch Hoffnung für sie besteht. Vielleicht können Sie mir einen Rat geben? Bei Bedarf kann ich gerne ein Bild schicken.

    Vielen Dank schon mal und viele Grüße
    Carmen

    • frau-doktor sagt:

      haben sie mal die wurzeln untersucht, ob die fest sind oder vielleicht matschig? wenn sie gesund sind, dann besteht die chance das sie irgendwann wieder austreibt.

      ich kenne dieses verhalten, kann aber leider nicht sagen was die ursache ist.

      • carmen sagt:

        danke für die schnelle Antwort :D

        also die Wurzeln fühlen sich eher fest an. hoffentlich wird sie wieder, war nämlich ne ganz hübsche

  24. Gonzo sagt:

    Guten Abend

    Ich habe ein problem in unserem Büro steht eine schöne Calathea warscewiczii diese bekommt leider an den Blattoberflächen an den Spitzen weisse Flecken und anschliessend verdorren diese.

    Jetzt wie kann ich meine Pflanze behandeln ?

    Liegt es an der Luftfeuchtigkeit ? Wenn ja, wie oft sollte ich diese mit Wasser besprühen ?

    Mfg

    Gonzo

    • frau-doktor sagt:

      mangelnde luftfeuchtigkeit könnte eine ursache sein, vielleicht aber auch ein pilz. eine genaue diagnose aus der ferne ist da leider nicht möglich.

      das besprühen erhöht die luftfeuchtigkeit nur kurz, besser ist es, wenn sie einen mit wasser gefüllten behälter neben der pflanze platzieren.

  25. yasi sagt:

    hallo, hab seit ungefähr einem halben Jahr eine Calathea, die bei uns im Flur steht, es ist eher ein schattiger Platz, aber passt halt super optisch in die Ecke. Sie blühte nicht wirklich und verlor immer wieder Blätter. Ich gieß sie einmal pro Woche wie alle meine anderen Pflanzen. Heute dacht ich mir stell ich sie im Wohnzimmer unter die Fensterbank, da ist es schön hell aber keine direkte Sonne. Die stand da 3 Stunden, hat die Blätter eingerollt und die Blätter liegen jetzt quasi aufm Boden. Die hat sich total hängen gelassen :( Ich hab sie gleich wieder an ihren alten Platz.
    Wird sie wieder was oder ist jede Hoffnung zu spät? Wie kann ich noch dafür Sorgen, dass sie richtig blüht? Platzwechsel war ja wohl ein totales nogo… Danke schon mal für die Antwort

    • frau-doktor sagt:

      das calatheen auf einen standortwechsel oder das umtopfen mit einer art schock reagieren, habe ich selbst schon mehrere male erlebt.

      manchmal sind die pflanzen ganz hinüber, oder es vertrocknet nur ein teil der blätter und sie treiben nach ein paar wochen neu aus.

Verwandte Pflanzen: