korallenkaktus (rhipsalis elliptica)

die vertreter der gattung rhipsalis wachsen epiphytisch, d. h. als sog. aufsitzerpflanzen z. b. in den astgabeln von bäumen. die gattung umfasst ca. 40 arten, die überwiegend auf dem amerikanischen kontinent beheimatet sind. auch wenn sie zu den kakteengewächsen gehören, ähneln sie in der pflege doch eher den orchideen.

der korallenkaktus (rhipsalis elliptica) blüht weiss, die kleinen blüten werden an den blatträndern ausgebildet. die blütezeit liegt im winter. aufgrund seiner hängenden kakteenglieder eignet er sich hervorragend als ampelpflanze.

korallenkaktus-rhipsalis.jpg

die pflege des korallenkaktus (rhipsalis elliptica)

der korallenkaktus benötigt einen hellen bis halbschattigen standort, ohne direkte mittagssonne. übersommern kann er an einem halbschattigen standort im garten oder auf dem balkon. die topferde sollte gleichmäßig feucht gehalten werden, jedoch ohne staunässe. ich warte immer bis die erde gut angetrocknet, aber nicht völlig trocken ist.

eine düngergabe erfolgt bei mir nur während des sommers, ich verabreiche einmal im monat orchideendünger in halber konzentration.

da der korallenkaktus keine winterruhe einlegt, kann man ihn ganzjährig im wohnzimmer kultivieren. die temperaturen sollten während des winters möglichst nicht für längere zeit unter 16 grad abfallen.

die vermehrung des korallenkaktus (rhipsalis elliptica)

der korallenkaktuss lässt sich durch blattstecklinge vermehren.

4 Kommentare zu “korallenkaktus (rhipsalis elliptica)”

  1. Mike sagt:

    Hallo,

    unser Korallenkaktus hat, im laufe der Jahre, eine imense Größe am Wurtzelballen erreicht und sollte nun getrennt werden. Geht dass überhaupt und wenn ja, wie stelle ich dass an, ohne ihn zu zerstören?

    MfG
    Mike

    • frau-doktor sagt:

      ohne die feinen wurzeln zu verletzen, wird das wohl nicht gehen. ich weiss ja nicht wie die pflanze aussieht, vermute aber mal, dass da verschiedene triebe in einem topf sitzen. sie könnten versuchen die alte erde unter fliessendem wasser abzulösen und die dann zu trennen und neu zu topfen. ansonsten mit einem scharfen messer einfach mitten durch schneiden.

  2. Svenja sagt:

    Hallo ,

    habe mal eine Frage mein Korallenkaktus hab milben bekommen wie kann ich ihn gegen die milben behandeln?

    • frau-doktor sagt:

      ich verwende da immer pflanzenstäbchen. die sind aber zumeist mit dünger kombiniert, den müssen sie während und nach der behandlung dann weglassen.

      ein schädlingsbefall kann ein zeichen dafür sein, dass sich die pflanze nicht wohlfühlt. möglicherweise gilt es was an der pflege zu optimieren.