zwergpfeffer (peperomia griseoargentea)

von peperomia griseoargentea existieren verschiedene formen, dieser zwergpfeffer ist u. a. mit grünen oder silbrig glänzenden blättern zu erhalten.

zwergpfeffer (peperomia griseoargentea) pflege

zwergpfeffer peperomia griseoargentea

peperomia griseoargentea eignet sich für helle bis halbschattige standorte. die silbrige form sollte aber nicht zu dunkel stehen, dies kann sich negativ auf ihre blattfärbung auswirken.

gepflanzt werden kann der zwergpfeffer in handelsübliche blumenerde.

die erde hält man am besten gleichmäßig feucht, aber nicht tropfnass. staunässe kann zu wurzelfäule führen. das oberflächliche antrocknen wird vertragen, ballentrockenheit sollte man jedoch vermeiden.

gedüngt werden kann entweder mit langzeit- (stäbchen) oder flüssigdünger, jeweils in der halben konzentration. die flüssige variante darf von april bis september monatlich und ansonsten alle sechs bis acht wochen gegeben werden. neu gekaufte oder frisch umgetopfte pflanzen benötigen die ersten sechs bis acht wochen keine düngergabe.

peperomia griseoargentea kann das ganze jahr über bei zimmertemperatur kultiviert werden und sollte während des winters nicht für längere zeit unter 15 grad platziert sein. eine hohe luftfeuchtigkeit ist von vorteil.

Verwandte Pflanzen:

2 Kommentare

  1. Paramantus sagt:

    Sieht lustig aus und hat nen lustigen Namen… Was will man mehr? *g*

    • frau-doktor sagt:

      na da will ich doch hoffen, dass das gute ding nicht auch noch irgendwann anfängt, witze zu reissen …