Gloxinie (Sinningia-Hybriden)

gloxinie

Sinningia-Hybriden
  • Trivialname(n): Gloxinie
  • Synonym(e): k. A.
  • Familie: Gesneriengewächse (Gesneriaceae)
  • Herkunft/Verbreitung: Die Naturformen stammen aus Südamerika.
  • Weitere informationen: k. A.

4 Kommentare zu “Gloxinie (Sinningia-Hybriden)”

  1. Apeiron sagt:

    Ich habe seit 5 Jahren eine blau-lila , reich blühende Gloxinie. Sie wächst an einem Stängel reich verzweigt etwa 25 cm in die Höhe ( muß dann gestützt werden), hat kräftige Blätter und macht zahllose Blüten. Danach vertrocknen ihre Blätter, auch der Stängel. Wenn man alles Vertrocknete weggenommen hat, hat sich ganz unten am Stängelansatz ein kleines Blätterpärchen gebildet – frisch und grün, was sich dann in aller Ruhe wieder zu der vollen Pflanze entwickelt. Sie steht bei mir in der Küche, und ich gieße sie, wenn sie anfängt trocken zu werden.

  2. mueller sagt:

    wie überwintert die klettergloxinie,ist sie mehrjährig

    • frau-doktor sagt:

      da ich keine klettergloxinie habe, kann ich diese frage nicht beantworten. nur soviel: sie ist mit der hier beschriebenen art nicht verwandt.

  3. Thaler Roland sagt:

    Ich habe in mein Buro 12 verschiedene Blumensorten darunter auch eine Gloxinie (sinningia cultivars) .Jezt momentan bin ich in Urlaub. Meine Auskunft: reicht es wenn ich diese Blumen ca 1x pro Woche giesse?