goldfruchtpalme (dypsis lutescens)

goldfruchtpalme dypsis lutescens

dypsis lutescens
  1. trivialname(n): goldfruchtpalme, goldblattpalme
  2. synonym(e): chrysalidocarpus lutescens, areca lutescens
  3. familie: palmengewächse (arecaceae)
  4. herkunft/verbreitung: madagaskar
  5. weitere informationen: k. a.

Verwandte Pflanzen:

9 Kommentare

  1. Renate sagt:

    Hallo!
    Bei meiner schon recht großen „Areca“ (160cm) kommen zur Zeit 2-3 spitze Stengel, ohne diese Fächer oben, wie bei neuen Palmwedeln?! Was wird das? Habe das bis jetzt noch nicht beobachtet….
    Gruß Renate

  2. frau-doktor sagt:

    da ich keine areca besitze, kann ich nur vermutungen anstellen, aber könnte es sich vielleicht um blüten handeln ..?

  3. Renate sagt:

    So weit ich weiß blühen sie in Topfkultur sehrselten, aber da bleibt nur abwarten und Tee trinken…Ich berichte dann mal was es war…
    Danke!

  4. zoe sagt:

    ich habe 1 Probleme mit meine Palme, Ihre Blatter werden troken obwhol sie in 1 helle Platz steht , und ich giesse Se 1 pro woche , wass tun damit Die nicht sterbt . danke

    • frau-doktor sagt:

      das kann verschiedene ursachen haben, steht sie vielleicht zu kalt, also unter 14 grad? trocknet die erde zwischen dem gießen aus? bei einer grossen pflanze in einem kleinen topf kann dies durchaus möglich sein. oder hat sich vielleicht wasser im untersetzer/übertopf angesammelt? wie sieht es denn mit der luftfeuchtigkeit aus, ist sie in heizungsnähe platziert? die luftfeuchtigkeit erhöhen –>

  5. doreen sagt:

    Ich würde meinen „Pflanzenhorst“ :) gern mal teilen, weil er ganz schön riesig geworden ist und ich den Eindruck habe, dass sich die einzelnen Pflanzen gegenseitig behindern… Habe daher schon mal probiert, eine einzelne Pflanze abzutrennen, aber die wächst nicht (ist schon einige Monate her und sie treibt nicht neu, während die alten Wedel langsam braun werden). Wieviele einzelne Pflanzen sollte man vernünftigerweise abmachen, damit es klappt? Wie genau sollte man diese abtrennen (hab‘ immer Angst, dass ich die Wurzeln zu sehr schädige und es deshalb nix wird…)?

    • frau-doktor sagt:

      bei der goldfruchtpalme habe ich das noch nicht gemacht, aber bei der bergpalme. da habe ich dann die ganze erde unter fliessendem wasser entfernt und die wurzeln anschließend vorsichtig voneinander gelöst. sind alle gut weiter gewachsen.

  6. dani sagt:

    unsere goldfruchtpalme hatte vor einiger Zeit Schädlinge, gegen die wir ein Spray eingesetzt haben. das schien auch gut zu wirken, die weißen punkte auf den stengeln und blättern verschwanden, vorsichtshalber haben wir auch umgetopft. sie bekommt aber jetzt zunehmend braune blätter und bei näherem hinsehen scheinen die stengel knapp unter der erde zu faulen… was kann ich nun tun?

    • frau-doktor sagt:

      wenn die wurzeln beginnen zu verfaulen, können sie die pflanze nicht mehr mit flüssigkeit versorgen, dadurch sterben dann die blätter ab. ob da die möglichkeit einer rettung besteht, kann ich aus der ferne, ohne die palme zu sehen, leider auch nicht sagen. das wird davon abhängen, wie weit die fäulnis bereits fortgeschritten ist.