Livistonie (Livistona rotundifolia)

livistona-rotundifolia

Livistona rotundifolia
  1. Trivialname(n): Livistonie
  2. Synonym(e): seit 2011 lautet die korrekte botanische Bezeichnung Saribus rotundifolius. Da sie sich aber noch nicht durchgesetzt hat, stelle ich die Art hier unter ihrem alten Namen vor.
  3. Familie: Palmengewächse (Arecaceae)
  4. Herkunft/Verbreitung: Borneo, Neuguinea
  5. Weitere Informationen: k. A.

8 Kommentare

  1. die manu sagt:

    ein Jährchen hats die Gute bei mir ausgehalten, nun habe ich sie leider wohl mal vergessen mit zu gießen, als die Blätter dann ganz „knusprig“ waren, hab ich alles bis zum Stiel abgeschnitten, ob die wohl nochmal kommt?

    ich hab sie neulich auch mal mit einer Mr.Properbadspray-umfunktionierten-Sprühflasche besprüht, vlt war da noch etwas Rückstand drin und ich hab sie quasi umgebracht…. ohoh

    • frau-doktor sagt:

      wenn noch was grünes dran ist und die wurzeln nicht vertrocknet/verfault sind, dann kann sie nochmal austreiben. so rein vermutungstechnisch gesehen.

  2. Nils sagt:

    Meine hat auch ganz knusprige Blätter bekommen, ich glaube da ich einmal vergessen habe sie zu gießen. Naja jetzt giesse ich ganz normal aber besser wird es nicht, weiss jemand wie ich Sie vielleicht retten kannm? Ganz abschneiden möchte ich sie erstmal noch nicht..

    • frau-doktor sagt:

      wenn noch leben in der pflanze steckt, dann kann sie wieder austreiben. die gehören halt nicht zu den superschnell wachsenden …

  3. zwiebelschen 18.april 2010 sagt:

    Ich hab mir gestern so ne Palme gekauft darf ich sie auch raus auf mein Balkon stellen???
    Oder ist sie nur für die Wohnung gedacht??
    Kann mir jemand auskunft geben.

    LG Zwiebelschen

  4. nina sagt:

    Meine ist jetzt fast ein Jahr bei mir und heute habe ich am Ansatz in der Erde winzigkleine weiße Käferchen entdeckt, die eifrig herumkrabbeln. Das Pflänzchen scheint sich daran nicht zu stören, sondern bildet gerade zwei neue Blätter aus.
    Trotzdem, kann das was Schlimmes sein?
    LG, nina

    • frau-doktor sagt:

      dabei könnte es sich um springschwänze handeln. die schädigen die pflanze eigentlich nur, wenn sie in massen auftreten und die wurzeln anknabbern.

      los werden sie die, wenn sie den topf für ca. zwei stunden in einen mit wasser gefüllten eimer stellen und sie anschließend abgießen.

Verwandte Pflanzen: