Callisia repens (Callisie)

Das Kriechende Schönpolster oder die Callisie, wie Callisia repens auch genannt wird, ist von Texas bis Argentinien heimisch. Das kriechend wachsende Gewächs ist im Zoohandel zu erhalten. Seine Triebe können an Vögel oder Landschildkröten verfüttert werden.

Callisie, Kriechendes Schönpolster (Callisia repens) Pflegetipps

Standort

Absonnig bis halbschattig mit Morgen-, Abend- und Wintersonne.

Das Kriechende Schönpolster verträgt teilsonnige bis halbschattige Standorte, mit Morgen-, Abend- und Wintersonne. Wenn es mindestens 50 Zentimeter hinter dem Fenster steht, kommt es auch mit der Mittagssonne des Sommers zurecht.

Callisia repens

Substrat

Fertigmischungen für Zimmerpflanzen, Kräuter oder Gemüse.

Handelsübliche Substrate für Kübel- und Zimmerpflanzen, Kräuter oder Gemüse können verwendet werden.

Soll Callisia repens an Tiere verfüttert werden, dann sind Mischungen für Kräuter und Gemüse ideal.

Callisia Wurzeln

Gießen

Mäßig feucht halten, keine Staunässe, Ballentrockenheit wird kurzzeitig vertragen.

Die Erde mässig feucht halten, der Topfballen darf bis maximal 80 % seiner Höhe austrocknen zwischen den Wassergaben.

Düngen

Von April bis September mit Flüssigdünger, Granulat oder Stäbchen.

Nicht gedüngt werden muss im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen. Anschließend kann von April bis September jede 4. bis 8. Woche Flüssigdünger verabreicht werden. Oder jeweils im Frühjahr und Sommer Langzeitdünger wie zum Beispiel Stäbchen.

Temperatur

Ganzjährig warm, nicht für längere Zeit unter 10 °C.

Callisia repens kann ganzjährig warm stehen, verträgt aber auch das temperierte Überwintern bei 10 bis 15 °C.

Vermehrung

Die Anzucht aus Stecklingen ist einfach, sie bewurzeln bei 20 bis 25 °C in 2 bis 4 Wochen.

Callisie

Comments are closed.