blattbegonie (begonia rex)

begonia rex ist umgangssprachlich als königs- oder blattbegonie bekannt. kultiviert wird sie vor allem aufgrund ihrer gezeichneten blätter. ihre blüten sind eher unscheinbar. sie stammt aus indien und zählt zur familie der schiefblattgewächse (begoniaceae).

begonia rex pflege

begonia rex gedeiht am besten an einem hellen standort, ohne direkte mittagssonne. etwas morgen- oder abendsonne sowie ein halbschattiges plätzchen werden vertragen. ein zu dunkler standort kann sich negativ auf die blattzeichnung auswirken.

als substrat kann handelsübliche blumenerde zum einsatz kommen. diese hält man gleichmäßig feucht, aber nicht tropfnass. sie darf zwischen den wassergaben an der obefläche antrocknen, ganz austrocknen sollte sie aber nicht.

blattbegonie-bluete.jpg

zum düngen eignen sich stäbchen oder flüssigdünger, jeweils in der halben konzentration. ich verabreiche von april bis september einmal im monat die flüssige variante. neu gekaufte oder kürzlich umgetopfte begonien müssen die ersten sechs bis acht wochen nicht gedüngt werden.

begonia rex mag es das ganze jahr über warm und sollte während des winters nicht für längere zeit unter 15 grad platziert sein.

die vermehrung der blattbegonie

begonia rex kann man durch blatt- oder triebstecklinge vermehren. grössere exemplare lassen sich auch teilen.

15 Kommentare

  1. lariza sagt:

    also meine steht am ostfenster, das das ganze jahr „auf kipp“ geöffnet ist, ohne heizung, und hat im sommer so 25°, im winter um die 14°, und es geht ihr prima!
    Ich gieße sie erst dann wenn die erde im topf komplett ausgetrocknet ist, das ganze jahr über – verträgt sie auch gut.
    wenn sie mal zu lang nicht gegossen wird werden die blattspitzen trocken, aber das ist nicht so schlimm wie wenn die wurzeln faulen… sehr hohe luftfeuchtigkeit (90-100%) würde ich nicht empfehlen, weil sich dann schimmelpilze bilden können, vor allem bei sehr dichtem wuchs. (ich habe meine deshalb geteilt)

  2. frau-doktor sagt:

    so ähnlich pflege ich meine begonia albopicta. bei der rex habe ich die besten ergebnisse im zur pflanzenanzucht umfunktionierten aquarium erzielt. und trotz hoher luftfeuchte habe ich dort keinen schimmel (zum glück).

  3. barbara sagt:

    dieses Frühjahr erhielt ich einen Ableger, der nicht so richtig glücklich ist bei mir.Am Standort kann es nicht liegen, das habe ich gleich beachtet, doch so wie ein Blatt nachwächst, vertrocknet ein älters vom Rande her. Auch passiert es, dass ein Blatt an der Auflagestelle am Keramiktopf, matschig wird.
    Die Luft ist bei mir eher trocken – ob es daran liegt?

    Bitte um fachlichen Rat!
    Mit herzlichem Dank und liebem Gruß

    barbara

  4. elahajda sagt:

    Hallo,

    ich erhielt eine Blattbegonie, über die ich sehr enntäuscht bin, denn; ihre Blätter hängen kraftlos herunter und überhaupt sieht sie allles andere als gesund aus.
    Wie kann ich sie wieder aufpeppeln?
    Danke schon im Vorraus für Ihre Antwort.

  5. elahajda sagt:

    Ich habe nichts falsch gemacht, die wurde mir so geliefert und ich will versuchen alles zu machen, damit sie doch überlebt und schön wird.

    • frau-doktor sagt:

      warm (>20°) und gleichmäßig feucht, aber nicht nass halten, dann kann sie sich wieder berappeln.

  6. derya sagt:

    ich suche dringend Blattbegonien Samen. wo kann ich welche kaufen. kein gartencenter und keine internetseite bietet welche an. hab schon alles versucht :(

  7. tapsisammy sagt:

    Hallo frau-doktor!

    Ich schon wieder :) Hatte schon mal wegen meiner Purpurtute geschrieben (die berappelt sich noch nicht wirklich, aber ich tue mein bestes)! Aber nun gehts hier um meine Begonia. Sie lässt, wie elahajda beschrieben hat, die Blätter total kraftlos hängen. Habe Sie an einem der obigen Beschreibung passenden Stelle platziert. Allerdings hatte ich sie wohl mit Staunässe stehen. Nun matschen mir die Blätter einzeln weg. Was kann ich tun damit Sie sich wieder berappelt? Warten bis sie ausgetrocknet ist und dann nur wenig giessen und warten bis es besser wird? Wenn ja wie lange dauert sowas ungefähr? Nur ein zwei Tage oder schon einig Wochen?

    Liebe Grüße

    • frau-doktor sagt:

      ob sie die pflanze noch retten können, kann ich ohne sie zu sehen nicht sagen. aber wenn die blätter bereits matschig werden, sieht es nicht gut aus.

      wenn noch ein oder zwei halbwegs gesunde blätter dran sind, könnten sie es mal mit blattstecklingen probieren.

      ansonsten mal die alte erde entfernen und umtopfen. dann erst wieder gießen, wenn das substrat fast trocken ist. und möglichst warm (>20 grad) platzieren.

  8. tigermaus sagt:

    Hallo,
    nachdem ich jetzt rausgefunden habe, dass meine Buntnesseln gar keine sind sondern Blattbegonien hab ich wieder mal eine Frage.
    Bei einer meiner beiden Begonien kommen neue Blätter, doch das Problem ist, dass sie gleich vertrocknen. Also sobald aus der „Knospe“ ein Blatt entsteht… Die andere steht an der gleichen Stelle und kriegt mehr Blätter, die auch“überleben“. Sie stehen auf der Nordseite am Fenster.
    Was kann ich tun?

    • frau-doktor sagt:

      das kann verschiedene ursachen haben, wie z. b. zu geringe luftfeuchtigkeit, nährstoffmangel, zu kühler und dunkler standort, etc.

      wenn sie die möglichkeit haben, sie für einige zeit warm und luftfeucht zu platzieren, z. b. in einem zimmergewächshaus, dann würde ich das mal probieren.

      • Tigermaus sagt:

        Danke für die Antwort, jetzt stehen beide am großen Südfenster und kriegen bei schönem Wetter viel Sonne ab und Heizungswärme. Und siehe da, es funktioniert…

Verwandte Pflanzen: