strelitzia reginae (paradiesvogelblume), samen

die bedeutung von „zuviel des guten“, hat mir die paradiesvogelblume (strelitzia reginae) beigebracht. denn erst im vierten anlauf ist mir die anzucht aus samen gelungen. was habe ich nicht alles probiert, die samen mit der nagelfeile aufgeraut, über nacht eingweicht, im beheizten zimmergewächshaus platziert …

… bis mir eine freundin ende mai etwas saatgut brachte, das man ihr wohl getreu dem motto „die können sie im garten säen“ verkauft hatte. voll des frusts habe ich nun lediglich die orangenen püschel entfernt und die strelitzia-samen in einen topf gesteckt, der halt noch (im mittlerweile ungeheizten) zimmergewächshaus rumstand. anschließend habe ich das ganze einfach vergessen.

nach der devise „unverhofft kommt oft“, durfte ich ca. acht wochen später einen keimling entdecken. da der topf selbstverfreilich nicht beschriftet war, musste ich durch rumstochern in der erde erstmal herausfinden, was da nun gekeimt hat. unschwer zu erkennen waren die samen der paradiesvogelblume.

die kleine strelitzia wandert jetzt an ein helles plätzchen, ohne dirkete sonne und bekommt zur erhöhung der luftfeuchtigkeit ein dach über den kopf. anschließend wird sie wieder vergessen – denn wohl nur so scheinen wir miteinander klarzukommen …

15 Kommentare

  1. Fiebi sagt:

    Wie oft muß ich denn eingeseeten Samen gissen?

  2. Fiebi sagt:

    achja habe sie in einen blumentopf mit folie überdeckt und angegossen ist das richtig gewesen

    • frau-doktor sagt:

      wie oft kann man pauschal nicht sagen, da je wärmer es ist, die erde umso schneller austrocknen kann. am besten sie halten sie gleichmäßig feucht.

      das mit der folie ist ok, damit sich kein schimmel bilden kann, sollten sie aber mind. einmal täglich lüften.

  3. Fiebi sagt:

    vielen dank frau-doktor, ich hoffe ich werde dabei glück haben

  4. Fiebi sagt:

    möchte mich in vorraus schon mal informieren.habe zurzeit 10sammen in einen großen blumentopf gesseht, wenn die sprosslinge zu sehen sind wie groß muß der blumentopf für einen sprößling mind. sein damit die pflanze sich voll entwikeln kann?

  5. Fiebi sagt:

    nochmals vielen dank frau doktor,

  6. Katharina sagt:

    Hallo,
    ich habe im Mai 3 Samen ausgesät. Vorher schön mit Seifenwasser behandelt und die orangenen Puscheln abgemacht, in Anzuchterde gelegt und mit einer Folie bedeckt. Aber bis jetzt hat sich bei mir noch kein Keimling blicken lassen. Soll ich noch warten, oder kann ich das jetzt vergessen?

    • frau-doktor sagt:

      ein bisschen würde ich noch warten, obwohl es für mich danach klingt, als würde da nichts mehr keimen. habe selbst schon einige erfolglose anzuchtversuche hinter mir.

  7. LianeH sagt:

    Meine Strelizie hat mich nach 4 Jahren das erste Mal mit 2 Blüten erfreut. Jetzt sind die hübschen Blüten abgetrocknet, aber bei der einen hat sich eine dicke Kapsel entwickelt. Die Kapsel ist saftig-grün, hat aber keinen orangenen Püschel. Ist das evtl. eine Samenkapsel oder was mag das sein?

  8. LianeH sagt:

    Vielen Dank für die prompte Antwort! Ich nehme an, das die Kapsel sich leicht lösen lassen muß, um an die Samen zu kommen. Zur Zeit sitzt sie noch sehr fest im Blütenschaft. Oder darf ich da schon drangehen?

    • frau-doktor sagt:

      wenn die kapsel vertrocknet ist und die samen reif sind, dann öffnet sie sich von alleine.

  9. Anonymous sagt:

    wo erhält man saatgut

  10. Roberto sagt:

    Habe heute die Samen gesät. Habe diese Seite hier jedoch erst jetzt entdeckt. Ich habe natürlich die orangen püschel dran gelassen. Was meint ihr? Alles nochmal heraus holen? Oder warten und schauen ob sich was tut?