klivie (clivia miniata), riemenblatt

clivia klivie

clivia miniata
  • trivialname(n): klivie, riemenblatt
  • synonym(e): k. a.
  • familie: amaryllisgewächse (amaryllidaceae)
  • herkunft/verbreitung: südafrika
  • weitere informationen: k. a.

72 Kommentare zu “klivie (clivia miniata), riemenblatt”

  1. brigitta sagt:

    hab eine frage? entfernt man den abgeblühten Blütenstamm der Clivie

  2. frau-doktor sagt:

    ich habe den bis jetzt immer entfernt und meine clivia miniata hat dann im darauffolgenden jahr wieder wunderhübsch geblüht. habe jetzt allerdiedings von einem gärtnermeister den tipp bekommen, nur die samenkapseln zu entfernen und den blütenstengel erst wenn er vertrocknet ist.

    so kann die pflanze ihren „saft“ wohl wieder in die wurzeln ziehen. scheint übrigens auch für amyryllis und ähnliche zimmerpflanzen zu gelten.

  3. Anonymous sagt:

    habe 2clivias überaus viel glück und freude damit. meine clivias blühen mehrmals im jahr. ubewust mache ich alles richtig , was ivh hier so über die allgemeine pflege hier so lese. kann die clivia sehr em pfehlen für alle die blumen lieben.

  4. VHETO sagt:

    Habe mal eine Frage:

    Meine Klivie bekommt zwar jedes Jahr einen Ableger, hat aber noch nie geblüht.

    Kann mir jemand sagen, ob sie das erst ab einem bestimmten Alter tut, oder sonst irgendeinige Tips geben, damit sie blüht….

  5. frau-doktor sagt:

    kalt und trocken überwintern, bei temperaturen +/- 10 grad ist die beste möglichkeit um die klivie zum blühen anzuregen.

  6. rio sagt:

    Mein Problem ist, dass ich ein Ableger abgemacht habe und der aber leider keine wurzeln hat. Er ist schon groß und auch mindestens 2 Jahre an der Mutti dran geblieben, aber der Wurzelballen war so verdichtet, dass ich nicht sehen konnte ob sie wurzeln hat. Was mach ich jetzt mit ihr? Wasser oder Erde??

  7. pflanzenfreund sagt:

    hab seit einigen jahren eine organgeblühende klivie.leider vermehrt sie sich nicht.(ableger)gibt es kliviensorten, sie sich schlecht/nicht durch ableger vermehren?danke für tips/antwort

  8. frau-doktor sagt:

    keine ahnung, ob das an der sorte liegen kann. vielleicht passt ihr ja am standort/pflege was nicht? die klivie einer freundin steht um einiges dunkler als bei uns und wird auch trockener gehalten, sie hat innerhalb der letzten drei jahre auch nur einen ableger geschoben. während unsere jedes jahr mindestens zwei ausbildet.

    aber manchmal sind zimmerpflanzen auch recht eigenwillige persönchens …

  9. pflanzenfreund sagt:

    erst einmal danke an frau-doktor.standort ist hell, wird nicht zu feucht gehalten, topfballen ist gut durchwurzelt, aber eben auch nur 1 pflanze mit sehr gesund aussehendem breiten grünen blattwerk.hab inzwischen gelesen, es sei besser ein tontopf als ein plastiktopf zu verwenden?
    hab wegen der zögerl. vermehrung deshalb gefragt weil ich vor sehr langer zeit mal exemplare hatte, die kaum zu bändigen waren in sachen ablegerproduktion u. meine jetziges exemplar tut sich so schwer, evtl. bin ich jetzt auch ungeduldiger geworden?

  10. frau-doktor sagt:

    wie schon erwähnt, kenne auch ich die klivie eher als vermehrungsfreudig. das ein tontopf besser wäre, höre ich zum ersten mal.

  11. Angela sagt:

    meine Clivia hat immer Schildläuse, wie kann ich verhindern,dass dies immer wieder passiert?
    Vielen Dank

  12. frau-doktor sagt:

    vorbeugend wirkt es, wenn sie den pflanzen die für sie optimalen bedinungen bieten. nach meinen erfahrungen werden kränkelnde oder darbende pflanzen leichter von schädlingen befallen.

    zudem sollten sie neuerworbene, bzw. während des sommers im garten oder auf dem balkon platzierte pflanzen vor dem ins haus nehmen auf einen möglichen befall kontrollieren.

  13. janina sagt:

    Meine Clivia riecht seit kurzem sehr streng. Außerdem haben sich an am unteren Teil schwarz,nässende „Knubbel“ ausgebildet! Was passiert mit meiner Clivia und was kann ich dagegen tun?

  14. frau-doktor sagt:

    klingt ein bisserl als würde sie faulen. stochern sie doch mal in der erde bis sie auf die wurzeln treffen und kontrollieren sie, ob die noch frisch und knackig sind, bzw. matschig.

    ist dem so, dann umtopfen (die fauligen wurzeln entfernen) und zukünftig etwas trockener halten.

    oder könnte es vielleicht sein, dass sich pilze eingenistet haben ..?

  15. Martin sagt:

    Meine Klivie scheint sehr vermehrungs-freudig zu sein. Ich habe sie im Herbst 2007 gekauft, als sie in der Blüte stand und sie hat auch direkt 4 Samenkapseln ausgebildet. Nun blüht sie wieder und es haben sich darüber hinaus in den letzten Monaten auch 4 Ableger gebildet. Mein Problem ist nur, dass mit dem Wachsen der Ableger die unteren Blätter der Mutterpflanze nach und nach absterben (anscheinend um den Ablegern Platz zu machen?). Oben wächst die Pflanze weiter und bildet gesunde und kräftige neue Blätter aus. Ist das normal, oder sollte ich die Ableger lieber von der Mutterpflanze trennen?

    P.S. Die Klivie steht bei mir am Ost-Fenster in einem 50 zu 50 Gemisch aus normaler Erde (von einem Maulwurfshügel) und Mutter-Erde. Das kann ich jedem Halter nur empfehlen.

    • frau-doktor sagt:

      das ist normal, je nachdem wie dicht die pflanzen wachsen, können die unteren blätter dann auch weniger licht erhalten. wenn sie ihre klivie trennen, dann würde ich damit warten bis nach der blüte. obwohl ich so grosse pflanzen ja vieeeeel attraktiver finde :-)

  16. Roli sagt:

    Ich besitze eine über 20jährige, im Durchmesser ca. 70 cm grosse Klivie, welche jedes Jahr mehrere herrliche, orange Blüten ausbildet. Jedoch wurde sie seit Jahren nicht mehr umgetopft, der Wurzelballen ragt schon so weit heraus, dass das gießen mittlerweile sehr mühsam ist. Meine Fragen: Wieviel grösser sollte das neue Gefäss gegenüber dem jetzigen sein ? Wirkt sich ein umtopfen nach so langer Zeit auf die Blühfreudigkeit aus ?

    • frau-doktor sagt:

      da ich selbst von der umtopffaulen sorte bin, würde ich sagen grooooooss. meine sass übrigens 10 jahre im selben topf, mit ähnlichem ergebnis. der blühfreude dürfte das ganze wohl nicht schaden, zumal mit der neuen erde ja auch ein paar extra nährstoffe hinzukommen.

  17. Silvia sagt:

    Ich habe alle meine Pflanzen in Ser*****, auch die clivia miniata (meine erste), ist das grund verkehrt?

  18. Hanna sagt:

    Habe eine Clivia im Dezember mit Blüte bekommen. Seit Mai steht sie im Freien. Jetzt hat sie schon wieder einen Blütenansatz. Ist das normal?

    • frau-doktor sagt:

      unnormal ist es auf alle fälle nicht. möglicherweise haben die temperaturunterschiede von tag zu nacht, die ja draussen intensiver sind, diese blüte angeregt.

  19. dammi sagt:

    welche Erde benutze ich , damit meine Klivie bestens versorgt ist?

    • frau-doktor sagt:

      ich verwende kakteenerde, da die pflanzen aus eher trockenen regionen stammen. sie wachsen aber auch in normaler blumenerde sehr gut.

  20. dammi sagt:

    hab noch was vergessen, kann ich auch direkt nach der Blüte, bzw. vor der Ruhezeit umtopfen, oder ist das günstiger, wenn ich warte, bis ich wieder anfange zu düngen?, meine Klivie blüht jetzt

    • frau-doktor sagt:

      ich würde die pflanze während der blüte nicht stören und mit dem umtopfen warten bis zum frühjahr. meine grosse hatte ich knapp zehn jahre in der selben erde, die hat sich trotzdem prächtig entwickelt.

  21. DODO sagt:

    Meine Clivia bekommt jedes Jahr eine Blüte,sie wächst aber nicht hoch,sondern blüht zwischen den Blättern,was kann ich tun?

    • frau-doktor sagt:

      zu diesem verhalten gibt es verschiedene theorien. man geht entweder davon aus, dass es durch zuviel oder zuwenig wasser während der blütenbildung verursacht wird.

      meine überwintert kühl im treppenhaus und blüht im frühjahr. bis zur blütenbildung halte ich sie so gut wie trocken, wenn sich der blütenstängel zeigt, erhöhe ich die wassergaben wieder. trotzdem sind die blüten auch schon mal stecken geblieben.

  22. Ewa sagt:

    hallo :-)
    meine Clivia blüht schon seit Jahren nicht mehr :-( Sie hat aber unmenge an Ablägern und sie produziert immer wieder neue – aber keine Blüten. Ich habe sie im Flur stehen – nicht zu warm, nicht zu kalt. Keine direkte Sonne. Die Pflanze hat sehr schmalle aber lange Blätter – also nicht wie ich sie sonst kenne mit eher kurzen und breiten Blättern.
    Wie bringe ich die Clivia zum Blühen?
    Danke
    Ewa

    • frau-doktor sagt:

      von der klivie gibt es verschiedene sorten und arten, die ach schmalere und längere blätter haben können.

      zum blühen können sie sie bringen, wenn sie sie relativ kühl (10-15 grad) und trocken überwintern.

      • Ewa sagt:

        vielen Dank für die Antwort. Muss der kühle Platz auch hell sein?
        Den leider habe ich so einen Platz nicht – ich könnte sie in den Keller stellen, aber da ist es nicht all zu hell.
        liebe Grüße
        Ewa

        • frau-doktor sagt:

          klivien kommen mit schatten eigentlich gut zurecht, aber völlig dunkel sollte es nicht sein.

  23. orchidee sagt:

    habe mir im vorigen Jahr eine blühende Clivie gekauft. Als ich hörte das sie im winter trocken und kühl stehen muß, habe ich sie ins ungeheizte Schlafzimmer gestellt und wenig gegossen, nun hat sie sogar zwei Blütenstengel. In den Büros in unserer Firma stehen auch Clivien und diese stehen immer temperiert, sie bekommen aber auch Blüten und die sind sehr schön.

    • frau-doktor sagt:

      das ist kein muss, auch ich habe schon über einer heizung stehende klivien blühen gesehen. nach meinen erfahrungen blühen die kühl und trocken überwinterten aber regelmäßiger.

  24. jacky sagt:

    habe eine klivie geschenkt bekommen(blühend)jetzt ist sie verblüht was muß ich machen stengel abschneiden um sie wieder zum blühen zu bekommen?wäre dankbar für einen tip.danke im voraus

    • frau-doktor sagt:

      den können sie abschneiden. blühen wird sie aber wohl erst im nächsten jahr wieder.

  25. margot sagt:

    nun ich hab eine clivia miniata
    und kann mir solche pflanzen ansehen wo ich mag keine blüht so wie meine an einem stengel der gerade wegs in die höhe geht und ich bewundere ihre blumen pracht jedoch nur alle 3 jahre ,meine frage warum ist das so,sie ist gut mit erde versorgt hat wirklich prächtige blätter und die sind angeordnet wie ein fecher sozusagen alles uebereinander,im winter hat sie es bishe rimmer kühler gehabt und ich sehe nichts was ihr fehlen könnte .wäre dankbar für tips :-)

    • frau-doktor sagt:

      eigentlich bekommt man klivien mit einem etwas kühleren standort bei reduzierten wassergaben ganz zuverlässig zur blüte.

      wenn sie die möglichkeit haben, im garten oder auf dem balkon zu übersommern, dann würde ich das mal probieren. die unterschiede von tages- zu nachttemperaturen sind dort höher. das kann auch blühanregend wirken.

      zurück ins haus holen würde ich sie erst, wenn die temperaturen auch tagsüber nur noch zwischen fünf und zehn grad liegen. dann die erde schon relativ trocken halten.

  26. margot sagt:

    noch eine frage hab ich ,haben heute im garten geschaut wo wir sie hinstellen wollen .was braucht sie denn sonnig oder schattig bis halb schattig können ihr jeden platz bieten
    lg margot
    haben wir die möglichkeit ihnen ein bild zu senden um unsere bedenken das es auch wirklich die richtige planze ist,weil wir haben bisher nirgens eine solche gesehen die nur einen stengel hat und oben wie ein ball blüht dennoch sieht sie genau so aus exackt die selbe blüte

    • margot sagt:

      das is schön zu lesen dann wird sie nun auch wenn sie abgeblüht ist ihren platz draussen bekommen,und wir bedanken uns für ihre mühe und den guten tips mit lieben grüssen margot und rene

  27. margot sagt:

    wir haben nun unsere clivie in den garten gestellt sie ist abgeblüht und der stengel is noch gut grün,sind in den gnubbeln oben samen drinn ?? wenn ja was machen wir damit kann man sie neu züchten.danke ihnen für ihre guten tips
    lieben gruss margot und rene

    • frau-doktor sagt:

      das könnte sich in der tat um samenkapseln handeln. die belassen sie am besten solange an der pflanze, bis sie beginnen zu keimen. wenn das würzelchen die hülle durchbrochen hat, entfernen sie diese vorsichtig und setzen den samen auf leicht feuchte erde.

  28. margot sagt:

    guten tag frau doctor :-)
    vielen lieben dank
    werden auch diesen tip befolgen

  29. Eric sagt:

    ich habe so eine kleine clivie die steht bei mir in der küsche die will einfach nicht blühen was kann ich da machen

  30. margot sagt:

    liebe frau doktor

    haben unsere clivie in den garten gestellt nun hat sie helle blätter bekommen und zuvor haben wir sie umgetopft,die blätter sehen fast gelblich aus , sie hat am vormittag sonne .

    haben wir sie zu früh rausgestellt bei frost ansage hat sie natürlich ihren platz im haus gehabt also frost hat sie nich abbekommen.
    tja was sollen wir nun mit ihr tun mit dem julchen :-) so nenne ich sie hihi kicher

    manno sie sieht jetzt sher traurig aus :-((((

    lieben gruss rene und margot

    • frau-doktor sagt:

      das liegt an der direkten sonne, die ja nun nicht mehr durch ein fenster gefiltert wird. die blätter ihrer klivie sind verbrannt.

      das bedeutet aber nicht das ende der pflanze. ich würde ihr ein schattiges plätzchen gönnen, dort wird sie sich erholen und neue blätter bilden.

  31. margot sagt:

    freut mich zu lesen :-)
    sollte ich die blätter weg nemen oder lass ich sie drann
    danke :-)

  32. var sagt:

    Hallo
    Ich habe eine Frage zu meiner ca. 20 Jahre alten clivia miniata.
    Ich habe jetzt die kleinen neuen Seitensprosse abgetrennt.
    Die Pflanze besteht jetzt aus 3 Teilen ca 50 cm lang. Sie ist so leider zu groß.
    Meine Frage ist ob ich einen oder auch beide alte Seitensprossen auch abschneiden kann. Reichlich Wurzeln sind an allen Teilen vorhanden.
    Bitte um baldige Antwort da ich das umtopfen gerne abschließen würde. Vielen Dank im Voraus.

  33. Anonymous sagt:

    die clivia meiner nachbarin ist nach dem umtopfen von würmern befallen worden .was kann sie tun

  34. lady-truck sagt:

    Hallo,
    habe 1993 eine Clivie zum Einzug bekommen,kurz darauf blüte sie mit 3 Blütenstengeln.Aber dann nie mehr und auch keine Ableger und keine neuen Blätter so als wäre die Zeit für sie stehen geblieben.Hab schon alles mögliche versucht aber nichts hat was gebracht.

    Was könnte ich noch tun?

    lg lady-truck

    Umgetopft,gedüngt,winterruhe,nicht oft gegossen,heller Platz ohne Sonne,draußen im Garten,Blätter besprüht,verschiedene Erde usw.Nichts sieht immer noch so aus wie damals nur ohne Blütenstiehle.

    • frau-doktor sagt:

      da kann ich ihnen leider auch nicht weiterhelfen. die würde ich in einer halbschattigen ecke ihr gnadenbrot fristen lassen und eine andere kaufen.

  35. lady-truck sagt:

    Ach noch was habe sie auch schon ein ganzes Jahr in eine Gärtnerei gegeben,aber bei dennen tat sich auch nichts und konnten sich das auch nicht erklären warum sich bei ihr garnichts tut.

  36. lady-truck sagt:

    Schade,
    naja dann bleibt sie halt so als NUR Grünpflanze stehen.Mal schaun ob der Samen was wird den ich geschenkt bekommen habe.Und vielleicht weis jemand bis dahin was mit meiner alten sein könnte.Ob ich mir nochmal eine große zulege weiß ich noch nicht.

    lg Lady-Truck

  37. Eric sagt:

    guten tag fr doktor ich habe meine clivia miniata jeden tag gepflegt und alles aber sie will nicht zum blühen erscheinen die blätter sind grün und nicht am verfaulen alles normal ich gieße sie auch jeden tag was kann ich machen damit ich ne blüte an meiner clivia sehn kann

    • frau-doktor sagt:

      probieren sie es mal wie oben beschrieben: kühl stellen (ca. zehn grad) und trocken halten, also immer erst gießen, wenn die erde ausgetrocknet ist. dann aber auch nur ein kleines schlückchen. mit etwas glück bilden sich dann in acht bis zwölf wochen blüten.

      • Eric sagt:

        hey danke ihnen
        ich werde es machen
        und danke für die guten tips

        wenn der rat klappt dann schicke ich ihnen ein foto von meiner clivia

  38. Kristina sagt:

    Hallo,

    ich habe vor etwa 5 Jahren eine Clivia gekauft. Die hat wunderschön geblüht und nach der Blüte habe ich den welken Stengel entfernt. Dann hat sie im nächsten Jahr nicht geblüht und erst das Jahr darauf wieder. Nun hat sie schön seit 2 Jahren nicht mehr geblüht und macht nur ein grünes Blatt nach dem anderen. Die Pflanze steht auf der Fensterbank zur West Seite und hat am späten Nachmittag Sonne. Gießen tue ich sie im Winter etwas alle 7-10 Tage, je nach Bedarf. Ab dem Frühjahr gieße ich sie dementsprechend öfters. Was kann ich machen damit sie wieder blüht? Ich habe gelesen, dass man sie an im Winter an einem kühlen Ort von 10°C stellen soll. Kann ich sie dann in den Keller stellen? In meiner Wohnung ist es ja wärmer als 10°C.
    Vielen Dank im Voraus!

    • frau-doktor sagt:

      keller geht, er sollte halt nicht ganz dunkel sein. ein kleines fenster reicht aber schon, die klivie ist sehr schattenverträglich.

  39. fleur sagt:

    Hallo frau-doktor,

    ich habe zwei Klivien (Südfenster), die zwei bis drei Mal pro Jahr blühen. Aber sie hatten bis jetzt nie einen Ableger. Langsam frage ich mich, ob das normal ist.
    Ich habe sie als Ableger bekommen.

    Danke im Voraus
    LG

    • frau-doktor sagt:

      das kann vorkommen. von meinen drei bildet auch nur eine ableger, dafür aber sehr viele.

  40. frau-doktor sagt:

    ein kühler winterstandort kann sich in der tat positiv auf die blütenbildung auswirken, aber dunkel stehen müssen klivien dann nicht. manchmal blühen sie auch im garten, wenn es während des sommers für ein paar wochen etwas kühler ist und man sie dann trockener hält.

  41. Mülheimer sagt:

    guten tag ich habe ma ne frage
    ich habe eine kleine clivia miniata
    aber die will einfach nicht blühen die is ungefair

    23 cm groß und hat keine schäden garnix
    jede clivia die ich sehe hat blüten und meine nicht
    da platz mir schon der neid xd

    aber im ernst jetzt wie kann ich meine molly so nenn ich meine clivia zum blühen bringen

    würde mich um ein tipp und antwort freuen

    lg

  42. Jana sagt:

    Hallo,
    wir haben 2 Klivien. Beide bilden Blüten, aber der Stängel ist so kurz, dass die Blüten schon zwischen den Blättern aufblühen. Die Pflanzen stehen im Wohnzimmer, hell, aber nicht am Fenster (da Südfenster). Die Pflanzen sind in normaler Blumenerde, gegossen wird einmal pro Woche. Was könnte die Ursache für die kurzen Blütenstängel sein?
    Danke schonmal für die Antwort!

    • frau-doktor sagt:

      das kann passieren, wenn die klivie beim ausbilden des blütenstandes zu wenig wasser erhält. eingehen wird sie davon nicht.

      • pflanzen fan sagt:

        Hallo frau doktor
        meine mutter hat eine Klivie die hat erst ab dem 7 jahr geblüht.von da 1 bis 2 mal im jahr. vor 7 jahren habe ich einen ableger eingepflanzt und nun blüht sie jezt das erste mal. Ist das normal??
        ich hätte noch ganz viele ableger muss ich da auch 7 jahre warten bis ich blüten kriege?? Sie stehen immer am gleichen ort (halbschatten). was kann ich tun???
        danke schon mal im voraus
        lg Pflanzen fan

        • frau-doktor sagt:

          das sind lebewesen, da ist alles „normal“. wie oben beschrieben, bilden sich die blüten oft nach einer kühlen überwinterung. wenn das bei ihnen nicht funktioniert, müssen sie halt experimentieren. manchmal hilft auch das übersommern im freien, die unterschiedlichen tages- und nachttemperaturen können ebenfalls zur blüte führen. erzwingen kann man aber nichts, wie sie an den anderen kommentaren erkennen können.

          • castille sagt:

            Hallo Clivia-Fans! Kein Problem, nur eine Ergänzung…
            Ich habe eine uuuralte Clivia (60 Jahre alt oder mehr). Vor etwa 30 Jahren habe ich ihr gündlich die Wurzeln gewaschen und seither wächst sie als Hydrokultur. Mal steht das Wasser höher, mal tiefer, ich bin nicht sehr aufmerksam, aber Hydrokultur ist super, wenn man immer mal wieder wochenlang weg ist. Sie hat mehrere Kinder (vor ihr abgetrennte Töchter). Die Töpfe stehen das ganze Jahr in der Wohnung in Fensternähe und immer bei fast gleichbleibender Temperatur. Ich habe keine andere Möglichkeit. Immer im Spätsommer blüht die ganze Familie und dieses Jahr versuche ich mal, Samen zu ziehen. Obwohl die Bedingungen wirklich nicht optimal sind, habe ich Blüten, Früchte und Ableger. Auch das gibts!

  43. Anne sagt:

    Hallo,
    überall ist zu lesen, dass der stängel abgeschnitten werden muss, wenn er seine blüten verloren hat und vertrocknet.
    meine pflanze hat längst keine blüten mehr, aber der stängel ist nicht vertrocknet. trägt schon samen.
    soll ich den trotzdem einfach abschneiden? wo soll ich da am besten ansetzen einfach weit unten??
    ich schneid so ungern an pflanzen rum die blühen sollen….
    vielen dank