bananenbaum, zierbanane (musa acuminata x zebrina)

die zierbanane (musa acuminata) hat viele namen, so wird sie umgangssprachlich auch als bananenbaum, zimmerbanane oder gar bananenpalme bezeichnet. sie ist jedoch weder ein baum, noch eine palme. die gattung musa zählt zur familie der bananengewächse (musaceae), ordnung ingwerartige (zingiberales).

die zierbanane kann eine höhe von mehreren metern erreichen, es wurden jedoch speziell für die kultur im zimmer kleinbleibende sorten gezüchtet, wie z. b. „dwarf cavendish“ oder „super dwarf cavendish“.

zierbanane, bananenbaum, bananenpalme musa acuminata
musa acuminata x zebrina „dwarf cavendish“

bananenbaum, zierbanane pflege

ideal ist ein ganzjährig heller und sonniger standort, z. b. am südfenster. eine neu gekaufte zierbanane sollte man jedoch erst langsam an die sonne gewöhnen. dies gilt auch für etwas dunkler überwinterte exemplare. übersommert werden kann an einem windgeschützten plätzchen im garten oder auf dem balkon. die bananenblätter sind sehr empfindlich und können bei entsprechenden windverhältnissen einreissen, auch bei geöffnetem fenster. das sieht zwar nicht schön aus, schadet der pflanze jedoch nicht.

das substrat, es kann einheitserde verwendet werden, hält man gleichmäßig feucht, aber nicht tropfnass. zwischen den wassergaben sollte es oberflächlich an-, aber nicht komplett austrocknen. staunässe wird nicht vertragen. während des winters wird (in abhängigkeit zur temperatur) entsprechend weniger gegossen. völlig austrocknen sollte die zierbanane aber auch jetzt nicht.

gedüngt werden kann mit flüssigdünger oder stäbchen, jeweils in der halben konzentration. die flüssige variante verabreiche ich von april bis september einmal im monat. neu gekaufte oder frisch umgetopfte pflanzen benötigen die ersten sechs bis acht wochen keine düngergabe.

bei guter pflege wächst die zierbanane recht schnell. es ist nichts ungewöhnliches, wenn sie ab und an mal ein blatt verliert. um die luftfeuchtigkeit zu erhöhen und die blätter vom staub zu befreien, kann man regelmäßig sprühen. dies ist vor allem während der heizperiode, wenn die raumluft um einiges trockener ist, von vorteil. dauerhaft lässt sich die luftfeuchtigkeit durch das aufstellen einer mit wasser gefüllten schüssel erhöhen.

überwintert wird bei mir hell, die temperaturen liegen so um die 16-18 grad. ich halte das substrat dann etwas trockener und dünge nicht.

vermehrung

am einfachsten lässt sich die zierbanane durch das abtrennen von tochterpflanzen vermehren. man kann sie aber auch aus im fachhandel erhältlichen samen anziehen. die werden vor der aussaat für ca. 24 stunden in wasser eingeweicht. als substrat eignet sich handelsübliche blumenerde, die man gleichmäßig feucht, aber nicht nass hält.

musa acuminata
junge musa acuminata

damit die samen keimen, was mehrere wochen dauern kann, sollte der anzuchttopf warm stehen, bei temperaturen zwischen 25 und 30 grad.

der bananenbaum verliert blätter

das die banane ab und an mal ein blatt verliert, ist ganz normal – wenn sie sonst gut wächst. es kann aber auch andere ursachen haben, wie schädlinge, zuviel/zuwenig wasser oder lichtmangel. häufig passiert das aufgrund des geringeren lichtangebots aufgrund der kürzeren tage im winter.

werden viele blätter gleichzeitig braun, dann sollte man die pflanze auf schädlinge untersuchen. das zuviel gegossen wurde, kann man an den wurzeln erkennen, diese beginnen zu faulen und können die pflanze nicht mehr mit flüssigkeit versorgen. umtopfen und das entfernen des abgestorbenen wurzelwerks kann abhilfe schaffen.

spinnmilben

spinnmilben besiedeln bevorzugt geschwächte pflanzen. haben sie sich auf der banane niedergelassen, ist das ein zeichen, dass ihr etwas nicht passt. mit hausmittelchen sind sie nur sehr schwer zu bekämpfen. um sie langfristig loszuwerden, muss man auf produkte aus dem fachhandel zurückgreifen.

die banane stirbt ab

dem natürlichen zyklus der banane entspricht es, dass verblühte triebe absterben. da die pflanzen im zimmer aber nicht immer blühen, kann das auch so geschehen, wenn sie ein gewisses alter erreicht haben. aus diesem grund bilden sie in der regel viele kindel (tochterpflanzen, seitetriebe) aus, um ihren fortbestand zu sichern.

wenn mehrere triebe gleichzeitig gelb oder weich werden, kann aber auch ein pflegefehler die ursache sein.

285 Kommentare

  1. Renate sagt:

    Hallo!
    Meine Musa bildet an den Blattenden regelmäßig große Wassertropfen, die dann unschöne Flecken auf unserem Holzboden hinterlassen. Ist das normal und kann man das irgendwie verhindern?
    Gruß und Danke.

  2. frau-doktor sagt:

    das ist nichts ungewöhnliches, man nennt diesen vorgang guttation. ihre banane „schwitzt“. beursacht sein kann dies in hoher luftfeuchtigkeit + sehr feuchtem substrat, bei gleichzeitig hohen temperaturen. das hört meist von alleine wieder auf und schadet der pflanze nicht.

    halten sie sie doch mal ein paar tage etwas trockener (aber nicht ganz trocken), vielleicht verschwinden die tröpfchen ja.

  3. Renate sagt:

    Danke, werde ich ausprobieren.

  4. Conny sagt:

    Hallo Frau-Doktor,
    Meine Bananenpflanze steht zur Zeit noch auf dem Balkon. Ab welcher Außentemperatur sollte ich die Pflanze ins Zimmer stellen, damit sie nicht „erfriert“???
    Gruß

  5. frau-doktor sagt:

    so ganz genau habe ich das noch nicht getestet, nachdem wir in den letzten nächten temperaturen zwischen drei und sieben grad hatten, kam meine heute ins haus. war mir auf die dauer dann doch zu heikel, zumal sich da in den nächsten tagen ja nichts ändern soll.

  6. Conny sagt:

    Vielen Dank, das hilft mir schon weiter! :)

  7. Melanie sagt:

    Hallo meine musa, war vor kurzen mit mir umgezogen und jetzt vertrocknet immer das untere Blatt. so habe ich jetzt schon 6 Blätter abgeschnieten. Sie hat jetzt bloß noch 2. Gieße ich da zu viel oder zu wenig? oder mache ich sonst was falsch?

  8. frau-doktor sagt:

    dies könnte durch den standortwechsel beursacht sein. wie sind denn die lichtverhältnisse in der neuen wohnung, steht die banane da vielleicht dunkler als in der alten?

    zuviel gießen sie, wenn sich das wasser im untersetzer/übertopf sammelt. wenn die oberfläche des substrats zwischen den wassergaben antrocknet, dann schadet das nicht. es sollte allerdings nicht völlig austrocknen.

    die gelben blätter könnten auch ein hinweis auf überdüngung sein.

    mit dem abschneiden der blätter würde ich übrigens warten, bis sie völlig trocken sind.

  9. Melanie sagt:

    Danke, für die schnelle antwort. die Pflanze ist in einem verschlossenem Topf. vielleicht mache ich unten noch ein paar Löcher rein. Licht ist jetzt mehr als vorher, glaube ich zu mindestens.

  10. Susi sagt:

    Hallo,

    ich habe vor ca 3 Wochen Samen von Zimmerbananen ( Banana Plant) in ganz normale Blumenerde gesteckt und mit eine Gefriertüte auf die Heizung gestellt.Mittlerweile sind meine Pflänzchen schon ca 10 cm groß , ab wann kann ich die Pflanzen ohne Tüte auf das normale Fensterbrett stellen????

  11. frau-doktor sagt:

    ich würde die belüftungszeit jeden tag ein bisserl verlängern und die jungen bananen so langsam an das raumklima gewöhnen.

  12. Petra sagt:

    Hallo,
    meine Bananenpflanze bekommt an den Blättern einen braunen Rand. An den unteren zwei Blättern auch braune Flecken. Das neue Blatt, was noch zusammengerollt in der Mitte ist,ist seit ca. 2 Wochen nicht mehr gewachsen. Kann das an der Trockenen Heizungsluft liegen oder mache ich etwas anderes falsch?

  13. frau-doktor sagt:

    das kann in der tat an der trockenen heizungsluft liegen. versuchen sie es mal mit täglichem sprühen oder dem aufstellen einer mit wasser gefüllten schale in der nähe der pflanze.

    die braunen blätter könnten aber auch ein hinweis auf staunässe oder ballentrockenheit sein.

  14. Katja sagt:

    Hallo habe gerade Tochterpflanzen an meiner Bananenpflanze, soll ich sie zuerst in Wasser stellen, damit sie wurzeln ziehn oder direkt in erde stecken?

  15. frau-doktor sagt:

    das müsste eigentlich beides funktionieren. wenn sie die kindel gleich in erde pflanzen, würde ich den topf mit einem gefrierbeutel abdecken, um die luftfeuchtigkeit zu erhöhen. in der regel haben die kleinen aber schon eigene würzelchen.

  16. Katinha sagt:

    Hallo,
    unsere Bananenpflanze hat unsere Abwesenheit über Weihnachten nicht vertragen. Bis auf das in der Mitte eingerollte Blatt sind alle braun :-(
    Kann ich da noch irgendetwas retten? Wenn ja, was mache ich mit den braunen Blättern? Abschneigen?

    • frau-doktor sagt:

      wenn noch leben in der pflanze ist, müsste sie sich eigentlich wieder berappeln. da die banane ihren stamm aus den blättern bildet, würde ich erstmal nur entfernen, was vertrocknet ist und sich leicht lösen lässt.

  17. Andrea sagt:

    Hallo!
    Ich habe die Kindel meiner Bananenpflanze abgetrennt und eingepflanzt. Danach sind bei der Mutterpflanze die Blätter vertrocknet und der Stamm ist kurz über der Erde weich geworden und jetzt abgeknickt. Ein Kindel ist vorhanden.
    Kann man da noch was retten?

    • frau-doktor sagt:

      es ist bei bananen ganz normal, dass die grossen irgendwann absterben. aus diesem grund bilden sie ja jede menge kindel aus, die dann weiter wachsen.

  18. Jens sagt:

    Moin Moin!

    Was fehlt der Banane, wenn neu austreibende Blätter kleiner bleiben als vorangegangene…Zudem tut sich die Pflanze mit den neuen Blättern schwer,hab den Eindruck die älteren behindern dieses

    • frau-doktor sagt:

      dann steht sie zu dunkel. dies dürfte wohl auch der grund dafür sein, dass sie sich mit den neuen blättern schwer tut. je mehr licht und sonne sie erhält, desto grösser werden die blätter und umso schneller wächst sie.

  19. Jens sagt:

    Hmmmm…

    Das mitm zu dunkel stehen belege ich mal…Hab mehrere Bananen hier…Die anderen treiben fleißig Blätter nach.
    Können die größeren Blätter eventuell auch düngetechnisch beeinflußt worden sein?
    Hab die Pflanze ziemlich mitgenommen ausm Baumarkt geholt. Bis auf die „Verengung“ hat sie sich gut erholt,hat auch 2 Kindl schon gebildet

    • frau-doktor sagt:

      die grösseren blätter können auch düngertechnisch, sowie temperatur und luftfeuchtigkeit beeinflusst sein. die pflanzen werden ja meist recht schnell hochgezogen, damit sie verkaufsfertig sind.

      nach meinen erfahrungen ist aber licht der entscheidende faktor. ich hatte mal eine banane am südfenster, die ging ab wie die sau. meine aktuelle steht während des sommers auf einem hellen nordbalkon, wo sie nur morgens ein paar sonnenstrahlen erhascht und ist um einiges langsamer gewachsen.

      die habe ich jetzt auch mal versuchsweise kühl überwintert (10-15 grad), am nordfenster. von november bis heute hat sie gerade mal ein halbes blatt produziert.

  20. Jens sagt:

    Naja der Baumarkt und der Winter sind schuld ^^
    Da kann man die Pflanzen gießtechnisch tauchen und besprühen wie man will, wenn ne Heizung in der Nähe ist, wars das mit der Luftfeuchte. Ansonsten stehn die Pflanzen auch am Südfenster…Hab jetzt die großen Blätter abgeschnitten, jetzt kann sie sich frei entfalten…Sind vor einer Woche 2 neue rausgekommen mit typischen „Blut“Flecken,ein neues rollt sich aus…

  21. söö sagt:

    hallo!
    meine banane hat schon drei ableger! nun wird es eng im topf, die große wächst kaum noch. wie kann ich denn nun die kleinen denn von der großen abtrennen? kann ich sie gleich in kleine töpfe einpflanzen? danke schonmal! :)

    • frau-doktor sagt:

      ich würde nicht alle der seitentriebe abtrennen, denn irgendwann wird die grosse absterben und die kleinen nehmen dann ihren platz ein. das ist der rhythmus bei bananen.

      ansonsten einfach mal vorsichtig in der erde pulen um zu kontrollieren, welche der kleinen die meisten wurzeln hat. und dann das rhizom („unterirdischer ausläufer“) mit einem messer durchschneiden und die kleine banane einpflanzen.

  22. nina bananenliebhaberin sagt:

    liebe frau-doktor
    da ich kein gästebuch gefunden habe, sag ichs dir so: dein forum ist suuuuper!
    ganz herzlichen dank für all deine tipps und tricks!

  23. anco sagt:

    hallo hab eine frage in der erde meiner Bananen leben eklige kleine insekten die wie tausendfüßler aussehen.. Wissen sie was das ist und wie ich die los werde???

    • frau-doktor sagt:

      wenn die klein und weiss sind, könnte es sich dabei um springschwänze handeln. ansonsten sind es vielleicht ja wirklich tausendfüssler???

      stellen sie doch mal den topf für zwei bis drei stunden in einen mit wasser gefüllten eimer. der topf sollte mit wasser bedeckt sein. dann müssten die viecher eigentlich oben schwimmen und sie können sie mit dem wasser wegschütten.

  24. anco sagt:

    das probier ich jetzt einfach mal. Macht es den Pflanzen nichts wenn sie so durchgetränkt werden?

  25. anco sagt:

    okay danke mal für den tip hoffe nur das evtl. eier von den viechern auch weg gehen naja

  26. Anja sagt:

    Ich bin am verzweifeln. an weihnachten war meine pflanze wohl zu trocken und deshalb sind blätter abgefallen und teilweise immer noch halb braun davon. dann hat sie sich wohl erholt.
    jetzt nachdem es sommer wird, dachte ich mit mehr licht müsse ich sie mehr gießen, aber das war jetzt zu viel und jetzt wird das neue blatt auch schon wieder braun.
    gibt es irgendetwas das ich tun kann, dass sich mein baum besser und vllt schneller erholt? ich hab so ein schlechtes gewissen, dass ich es einfach nicht schaffe den baum richtig zu pflegen.

    • frau-doktor sagt:

      wenn sie ihre banane möglichst warm und hell (sonnig) platzieren könnte das hilfreich sein.

  27. gabi sagt:

    mein sohn wünscht sich dringend eine bananenpflanze zum geburtstag, ich bin selber aber in Sachen pflege ein neuling.
    worauf kommt es denn im wesentlichen bei der pflege und dem standort an, speziell bei der Überwinterung?
    wir hätten ein großes Süd-Ost oder Südfenster zu bieten, überall Fußbodenheizung und leider keinen wirklich kühlen Raum zum Überwintern – lohnt sich ein Versuch trotzdem?

    • frau-doktor sagt:

      ein südfenster ist gut, je mehr sonne die banane erhält, desto besser wächst sie. da sich dort aber während der ganz heissen sommertage die hitze anstauen kann, würde ich sie nicht direkt an die fensterscheibe stellen, sondern eher so 50 cm weg.

      die hier vorgestellte form mag es ganzjährig warm und muss nicht kalt überwintert werden. mit fussbodenheizung habe ich keine erfahrung, aber eventuell macht es dann sinn, einen mit wasser gefüllten behälter neben der banane zu platzieren, um die luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

  28. stefan sagt:

    Ich habe eine Bananenpflanze (ca.10cm) möglicherweise überdüngt. Die Blätter wurden braun und trocken, nur in der Mitte ist noch ein grünes, eingerolltes Blatt. Kann ich diese Bananenpflanze noch retten?

    • frau-doktor sagt:

      sie könnten mal folgendes versuchen: die alte erde komplett entfernen und die pflanze über nacht so in ein mit wasser gefülltes glas stellen, dass nur die wurzeln damit bedeckt sind. anschließend wieder einpflanzen, in ungedüngte erde.

  29. cj82 sagt:

    Hi, das forum ist ja cool!
    Ich bin ganz stolz auf meine Banane, die war am Eingehen, da ich sie zu wenig gegossen hatte, jetzt steht sie heller, wärmer und ich lösche regelmäßig ihren Durst und seit 3-4 Wochen wächst die wie nix, Ableger hat sie auch schon zwei! :-)

  30. die sonne sagt:

    hallo!
    bei uns wird das unterste blatt immer braun und verwelkt, wenn oben ein neues blatt kommt… woran kann das liegen? die pflanze wird regelmäßig gegossen (nicht zu viel und nicht zu wenig) und steht hell am fenster..

    • frau-doktor sagt:

      das ist bei bananen nichts ungewöhnliches. solange sie weiter gut wächst, sehe ich da keinen grund zur beunruhigung.

  31. manni sagt:

    Meine Bananenpflanze habe ich vor 4 Wochen gekauft und vor 3 Wochen in einem kübel auf den Balkon gestellt.
    Sie hat jetzt ein neues Blatt bekommen.
    Mitten auf dem Blatt ist aber ein dunkelbraune, weicher Fleck.
    Was kann das sein ?

    • frau-doktor sagt:

      keine ahnung was das ist. kenne es aber auch, von anderen pflanzen, wo es meist eine einmalige sache war.

  32. Manni sagt:

    Vielen Dank für die tolle Antwort

  33. EMH sagt:

    Ich habe seit 2 Jahren einen Bananenbaum und der wächst prächtig, hat auch viele Junge bekommen, und diese wieder massenhaft… Meine Frage nun: bekommt der Bananenbaum mal wirklich Bananen?

    • frau-doktor sagt:

      ob das bei dieser form passiert, weiss ich nicht. aber bei anderen habe ich es schon gesehen.

  34. EMH sagt:

    Welche Art Bananenbäume bekommt denn sicher Bananen?

  35. Jogi sagt:

    Hallo,

    bei meinem Bananenbäumchen (ca. 40cm) falten sich die Blätter zusammen. Die Blattsehle steht sozusagen und der rest vom Blatt fällt runter. Die oberen 2,3 sind grün und zum unteren Ende trocknen die Blattflächen dann aus.

    Mache ich was falsch?

    Ich habe ihn vor 4 Wochen in der Gärtnerei gekauf und er steht seitdem bei mir auf der süd/westl. Terrasse. Sobald die obere Erde trocken ist, gieße ich ihn (also jeden Tag bzw jeden zweiten Tag). Das überschüssige Wasser kann unten auslaufen. Einmal habe ich mit Blaukorn gedüngt.

    • frau-doktor sagt:

      das könnte möglicherweise an der umstellung liegen, bis sich ihre banane aklimatisiert hat. die werden in der regel sehr warm und luftfeucht angezogen, damit sie schnell wachsen und müssen sich nach dem kauf auf die neuen umweltbedingungen erst einstellen. mit dem düngen von neu gekauften pflanzen warte ich immer mind. sechs wochen.

      das mit dem täglichen gießen klingt für mich nach ein bisserl viel. kann aber im kleinen topf am sonnigen standort durchaus notwendig sein. am besten sie prüfen das mal mit dem finger. die erde sollte feucht, aber nicht nass sein. wenn sie ihrer banane einen grösseren topf gönnen, hält sich dort die feuchtigkeit länger.

  36. Angelika sagt:

    Hallo!

    Ich habe vor kurzem einen Bananenbaum geschenkt bekommen. Nun weiß ich nicht, wie viel Wasser er braucht, oder wann ich ihn am besten umtopen soll. Außerdem weiß ich nicht zu welcher gattung der Bananenbäume er gehört. Gibt es da irgendwelche Merkmale, wie man des erkennen kann?
    Außerdem, können Bananenbäume Läuse bekommen? oder anderes ungeziefer?

    Liebe Grüße

    • frau-doktor sagt:

      umtopfen sollten sie, wenn die wurzeln den topfballen gut durchdrungen haben. das können sie aber auch jetzt schon machen. einfach die erde entfernen, die sich leicht lösen lässt, dann den wurzelballen in einen grösseren topf geben und das ganze rundum mit neuer erde auffüllen.

      gießen können sie, wie oben beschrieben.

      ja, bananen können auch von schädlingen befallen werden.

      um die gattung zu bestimmen, würde ich mal eine bildersuche benutzen und schauen, welche ihrer am ähnlichsten sieht.

  37. angelika sagt:

    Vielen Dank =)
    Werd mich gleich ans Werk machen

  38. Royallocke sagt:

    Hallo ich habe mir letzte Woche eine Banane von Privat besorgt welche seit 4Jahren im Grten wächst und ich so auch in meinem einpflanzen will… was für erde wird wohl am besten sein???
    Danke im Vorraus

    • frau-doktor sagt:

      mit gartenbananen habe ich überhaupt keine erfahrung. aber ich könnte mir vorstellen, dass eine humose mischung mit etwas sand ganz gut funktioniert.

  39. mandy sagt:

    hallo! ich habe seit einen halben jahr 2 bananenbäume die sich prächtig entwickeln. was mein problem ist das sie öfter mal tropfen verlieren und die sich in mein laminat reingefressen haben. ich hab schon alles probiert um die flecken weg zu bekommen aber sie kommen immer wieder. was kann ich dagegen machen????

    • frau-doktor sagt:

      dieser vorgang wird als guttation bezeichnet, ihre banane scheidet überflüssiges wasser aus. meines wissens lässt sich das nicht vermeiden, sie müssten den boden also abdecken.

  40. Tim sagt:

    meine pflanze ist schon gewachsen und hat 2 kleine pflanzen bekommen

  41. Marco sagt:

    habe vor 14 tagen einen bananenbaum im bauhaus gekauft was muss ich beachten????

    • frau-doktor sagt:

      ich meine mich erinnern zu können, in diesem artikel hier einige anmerkungen dazu gemacht zu haben …

  42. bananajoe sagt:

    Also ich habe mir letztens eine Bananenpflanze gekauft, sie war ca. 30cm hoch, nun hat sie in 8 Wochen schon vier riesige Blätter bekommen und wächst was das Zeug hält. Heute hat sich wieder ein Blatt geöffnet, Länge ca. 65cm. Unsere Decke ist zwar 3 Meter hoch, aber was kann ich tun, wenn sie so weiter wächst und 3 Meter erreicht hat. Weiterhin habe ich gehört das Bananenpflanzen nachdem sie Früchte getragen haben eingehen. Stimmt das? Vielen Dank und viele Grüße an alle die Probleme mit zu kleinen Pflanzen haben.
    :-)

    • frau-doktor sagt:

      wenn sie zu gross wird, dann müssen sie sie wohl abschneiden und die kleinen seitentriebe heranwachsen lassen. die hier beschriebene form erreicht nach meinen erfahrungen eine solche grösse aber nicht.

      das mit dem absterben stimmt, sie bilden aber zuvor tochterpflanzen.

      • bananajoe sagt:

        wie und wo muss ich denn abschneiden, einfach die blätter entfernen bzw. abschneiden? die pflanze ist in den 8 Wochen ca. 60cm gewachsen und braucht aller 2 tage ca. 2liter wasser, das die blätter tropfen ist bei mir auch normal, ich sehe mich schon beim deckendurchbruch :-) wie lange dauert es denn bis so eine banane abstirbt, wäre ja schade, wenn man die pflanze so wachsen sieht und dann geht sie einfach ein :-(

        • frau-doktor sagt:

          so schnell geht das nicht mit dem an die decke wachsen – wenn überhaupt. bei meiner ersten, die ich am südfenster hatte, ist glaube ich der haupttrieb nach drei jahren abgestorben. und da war sie ca. 1,5 meter hoch. dem bild nach zu urteilen, haben sie eine jungpflanze erworben, die erstmal ordentlich geschoben hat. ich denke das wachstum wird sich jetzt verlangsamen, bzw. die abstände zwischen den blättern werden enger. zurückschneiden können sie auf eine höhe von 30-50 zentimeter.

  43. Bärbel 29.06.2009 sagt:

    Hallo!
    Ich habe es schon mehrfach mit Bananenbäumen versucht,biher sind mir über den Winter alle eingegangen.Senker noch und noch,die Mutterpflanze geht dabei immer ein.Ich habe gehört,das pflanzen die Senker bringen weiblich sind.Stimmt das? wenn ja,können männliche Pflanzen auch mal Früchte tragen?
    Jetzt habe ich eine Pflanze die bisjetzt keine Ableger treibt.Für eine Beantwortung wäre ich dankbar.
    MfG Bärbel

    • frau-doktor sagt:

      da bin ich jetzt auch überfragt.

    • ana-banana aus panama sagt:

      Hallo,
      soweit ich weiß, bildet eine Bananenpflanze sowohl männliche als auch weibliche Blüten aus, wobei jedoch nur die weiblichen zu Früchten – den schön zum Himmel gebogenen Bananen – werden.

      Mein Zierbanänchen kleidet sich momentan leider in größtenteils braune Blätter – vermutlich bekommt ihm die winterliche Heizungsluft nicht. Ich werde mich intensiver um ihr Wohlergehen kümmern müssen.

      Viele Grüße an alle BananenliebhaberInnen!

      PS.: In Panama riecht´s nach Banaaanen… ;-)

  44. venezia sagt:

    Hallo! Ich habe mir diesen Frühling einen Bananenbaum gekauft. Wann muss ich ihn in einen grösseren Topf umtopfen? Und was für Erde benötige ich? Dieser Baum ist eigens fürs Wohnzimmer geeignet, steht bei mir aber auf dem Balkon, weil er da mehr Licht hat. Ist das gut, oder muss ich ihn ins Wohnzimmer stellen?

    • frau-doktor sagt:

      ihre banane können sie auf dem balkon lassen, bis die temperaturen beginnen, dauerhaft so um die zehn grad zu liegen. wann sie umtopfen müssen, ist abhängig von der derzeitigen topfgrösse. wenn es sich um eine im verhältnis zum topf grosse pflanze handelt, dann können sie jetzt umtopfen. einfach nur die alte erde entfernen, die sich leicht lösen lässt. dann den wurzelballen in einen grösseren topf geben und mit der neuen erde befüllen.

      als substrat eignet sich handelsübliche blumenerde. dieser können sie auch etwas sand beimischen.

  45. venezia sagt:

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!

  46. Dani sagt:

    Hallo!
    Ich habe einen Bananenbaum der wunderbar wächst. Leider bin ich mir mit dem gießen nie so sicher wie viel??
    Außerdem wellen sich die Blätter so komisch, hat das was mit der WAssermenge zu tun?? Genauso bekommen die Blätter vereinzelt braune Flecken!

    • frau-doktor sagt:

      die banane wächst bei guten bedingungen schnell und verliert dann auch immer einen teil der unteren blätter. was das gießen angeht, so würde ich die erde gleichmäßig feucht halten. es sollte kein wasser im untersetzer/übertopf stehen. wenn die obenrum antrocknet, macht das nix. am besten sie testen mit dem finger ob sie weiter unten noch feucht ist.

  47. Kerstin sagt:

    Hallo Frau Doktor,

    unsere Bürobananenpflanze hatte ganz viele braune Blätter. Letzten Freitag haben wir sie dann radikal zurück geschnitten. Es ist bereits ein neues Blatt nachgewachsen. Sehr schnell. Leider hat dieses Blatt schon wieder einen braunen Rand. Die Bananenpflanze steht direkt am Fenster udn wird regelm. gegossen und gedüngt. Warum ist das Blatt schon wieder braun?
    Ausserdem hat die Pflanze ein kleines Kindl. Das gibt es schon seit ca einem Jahr. Es ist ca 7 cm groß und hat auch schon braune Blätter. Sollen wir das Kindl vom Mutterstamm trennen?
    Viele liebe Grüße
    Kerstin und Kurt

    • frau-doktor sagt:

      die braunen blätter könnten durch eine zu geringe luftfeuchtigkeit entstehen. um diese zu erhöhen können sie entweder täglich sprühen oder eine mit wasser gefüllte schale neben der banane platzieren.

      ich weiss ja nicht wie oft und wie viel sie düngen, aber durch überdüngung vertrocknen die blätter ebenfalls, sie „verbrennen“ dann quasi.

      das kindel würde ich nicht entfernen.

      sollten sie im büro einen wasserfilter haben, dann würde ich mal mit dem gefilterten wasser gießen. wobei unser wasser hier relativ hart ist und ich direkt ab hahn giesse und meine ganz gut damit zurechtkommt.

  48. ingrid sagt:

    Ich habe vor 2 Wochen eine Planze unter meine Fittiche genommen, weil ichs nicht übers Herz gebracht habe sie wegzuwerfen. Sie hatte ein vertrocknetes Blatt und ein zusammengerolltes. Jetzt hat sie 2 neue , 1 Kindel 10cm groß und eine Blüte. Was mache ich mit der Blüte wenn sie verblüt ist, muß ich sie abschneiden oder stirbt sie von alleine ab. Treibt die Planze da nochmal

    Blätter nach? Habe keine Ahnung.ielen Dank Ingrid

    • frau-doktor sagt:

      meine hat leider noch nicht geblüht, aber ich kenne das von einem bekannten. mit etwas glück wachsen auch früchte. danach stirbt der tragende teil ab. aber zuvor bildet sie kindel aus.

  49. die-sonne sagt:

    bei uns ist jetzt die eigentliche pfanze stark braun geworden und trotz flüssigkeit eingegangen. dabei hat sich aber ein neuer trieb gebildet, der jetzt auch schon ein blatt hat. mal schauen, wies nun weiter geht,.. vielleicht blüht die ja auch noch ?!

    • frau-doktor sagt:

      dafür sind die kindel da, wenn der haupttrieb abstirbt, wachsen sie weiter.

  50. Stefan sagt:

    Ich hatte bei meiner Bananenpflanze 2 Kindel abgetrennt, daraufhin hat es 2..3 Wochen gedauert bis wieder schöne grüne Blätter nachgewachsen sind. Doch jetzt auf einmal kommen nur noch hellgrüne Blätter nach, was kann der Grund für diese hellgrünen Blätter sein, die nicht dunkelgrün werden?

    • frau-doktor sagt:

      da bin ich leider überfragt …

    • doreen sagt:

      Ich weiß nicht, ob diese Info auch speziell auf Bananen zutrifft, aber: Grünpflanzen, die zu helle Blätter ausbilden, leiden häufig an Stickstoffmangel! Du könntest also mal im Gartenmarkt nach einem entspechenden Dünger fragen!

      • frau-doktor sagt:

        wenn ein nährstoffmangel vorliegt, dann werden die blätter hellgrün bis gelb. wobei nach meinen beobachtungen mehr pflanzen über-, als unterdüngt werden.

  51. Astrid sagt:

    Mein bananenbaum wächst eigentlich prächtig, allerdings wird jedes neue blatt was er bekommt braun!!!woran kann das liegen???er stand auf meinem Balkon in der prallen sonne und da hat das angefangen jetzt hab ich ihn rein geholt, allerdings hat es ihm letzten sommer auch nichts ausgemacht. die tochterpflanzen habe ich ab gemacht und neu eingepflanzt, ist das ok???

    • frau-doktor sagt:

      zu nasse/trockene erde oder haben sie vielleicht zuviel gedüngt?

      normalerweise stribt eine banane, wenn sie früchte getragen hat. ich habe es aber auch schon erlebt, dass eine dreijährige pflanze ohne früchte zu bilden den geist aufgegeben hat. da haben dann nur die kindel überlebt, dafür werden sie ja auch gebildet.

  52. Yvonne sagt:

    Meine Bananenpflanze hat auf einigen Blättern beige farbene Ablagerungen bekommen. Ist das Ungeziefer (Schildläuse) und was kann ich dagegen tun?

    • frau-doktor sagt:

      das kann ich ohne die pflanze zu sehen nicht beurteilen. aber schildläuse können sie mit insektenstäbchen bekämpfen.

  53. Katharina sagt:

    Hallo ich habe 2 Bananpflanzen bei welchen die Blätter jetzt nach und nach alle braun werden. Beide Pflanzen haben die selben Probleme bilden neue Blätter die Blätter bleiben ein paar Tage normal dann fangen sie an zu hängen und dann bekommen sie erst braune Flecken auf den Blättern dann trocknen sie langsam aus. Ich habe gelesen dass dies wohl bei Überdüngung vorkommt, hilft es wenn ich jetzt einfach aufhöre zu düngen? (Hatte vorher alle 2-3- Wochen gedüngt) Zuviel Wasser ist auszuschließen da ich nie Wasser im Untertopf stehen lasse und Luftfeuchtigkeit ist eigentlich auch ok war jetzt das 1. Vierteljahr auch kein Problem. Woran könnte das noch liegen? Bitte um Hilfe

    • frau-doktor sagt:

      sollten sie wirklich zuviel gedüngt haben, dann kann es hilfreich sein, wenn sie die erde gut mit wasser (z. b. in der dusche) durchspülen. oder sie entfernen das alte substrat und topfen um in ungedüngtes. dann wird für mind. drei monate nicht gedüngt, bis sich die pflanze erholt hat.

      was das absterben der blätter sonst noch verursachen könnte – ausser zuviel wasser oder ein zu kalter (winter)standort – kann ich ihnen leider auch nicht sagen.

  54. Norbert Klocke sagt:

    Hey,mein bananenbaum ist drei Jahre alt,1,80m hoch.jetzt hat sie eine Blüte,die sich geöffnet hat und kleine Bananen sind zu sehen.Sind die früchte genießbar und wie geht es mit der Banane weiter?Sie hat auch schon kleine ableger.

    • frau-doktor sagt:

      ob die essbar sind, kann ich leider auch nicht sagen. aber wenn die früchte reif sind, dann stirbt die sie tragende pflanze ab. aus diesem grund werden zuvor die ganzen ableger gebildet, um so den fortbestand der pflanze zu sichern.

  55. Florian sagt:

    hallo

    ich habe mir vor einem monat einen bananenbaum gekauft hab mir da gedacht das der topf zu klein ist hab ihn dann in einen viel grösseren topf geplflanzt … jetzt habe ich auf dem bild hier weiter oben der bananenbaum auch in so einem kleinen topf steht … is das jetzt schlimm???

  56. Florian sagt:

    ok vielen dank :-D

  57. sebastian sagt:

    Hallo, haben eine Bananenpflanze vor ca. zwei Monaten im Baumarkt gekauft und wächst ziemlich gut. Heute habe ich bemerkt das sich in der Erde kleine Maden befinden und rund um den topf kleine Fliegen fliegen (fruchtfliegen?) und ein paar Blattläuse sind auch auf den Blättern.
    Was kann man tun? lg

    • frau-doktor sagt:

      das könnten auch trauermücken sein. die können sie mit gelbtafeln und die larven mit nematoden bekämpfen. bei den blattläusen würde ich ein spray verwenden.

  58. Thomas sagt:

    Hallo,
    wir haben seit fast zwei Jahren eine Zierbanane.
    Seit 2-3 Monaten knickt ab und zu das unterste Blatt ab.
    Wenn man auf den Stengel des Blattes drückt, fühlt sich dieser ziemlich weich an.
    Kann es sein, dass die Pflanze überwässert ist oder woher kann das Abknicken des unteren Blattes kommen?
    Viele Grüße

    • frau-doktor sagt:

      das die banane ab und zu ein blatt verliert, ist ein ganz normaler vorgang. wenn sie zuviel gegossen hätten und die wurzeln faulig wären, dann würde alle blätter durchhängen.

  59. Sara sagt:

    Hallo,
    haben heuten auf der Kirmes eine ENSETE MAURELII (green Banana) gewonnen =)
    Leider haben wir keinerlei Erfahrung was diese Pflanze betrifft.
    Wo stellen wir die Pflanze jetzt am besten hin? Balkon oder lieber in der Nähe des Fensters? Kann die Pflanze in einem normalen Blumentopf gehalten werden?
    Außerdem hat man uns gesagt, dass man bei einer Vermehrung irgendwelche Blätter abschneiden soll.
    allerdings haben wir dies nicht so wirklich verstanden, brauchen also dringend Hilfe ;-)
    Danke im vorraus

  60. Wurzel sagt:

    Hallo, ich bin leider erst jetzt auf diese Seite gekommen…ich habe bei meiner Bananenpflanze auch diese weißen, sehr kleinen Tiere entdeckt, von denen hier shcon die Rede war. Sie waren auf den Blätten und haben eine Art Netz? gesponnen. Da die Banane innerhalb kürzester Zeit fast alle Blätter abgeschmissen hat (wurden braun) habe ich sie einfach abgeschnitten am Stiel – auschlaggebend waren natürlich die Millionen Tiere ;-) auf den noch vorhandenen zwei Blättern.
    Wird sich die Banane erholen und neu wachsen?

    Und woher kommen die Tiere und wie gehe ich beim nächsten Mal vor?

    Vielen Dank

    LG Wurzel

    • frau-doktor sagt:

      die müsste eigentlich wieder neu austreiben.

      wie genau sich die spinnmilben verbreiten, kann ich auch nicht sagen. aber nach meinen beobachtungen befallen sie besonders gerne pflanzen, die sich „unwohl“ fühlen oder schwächeln.

      wenn die das nächste mal auftreten, würde ich ein entsprechendes mittel aus dem fachhandel einsetzen. manchmal hilft es aber auch, wenn man die pflanze täglich besprüht.

      • Wurzel sagt:

        Hallo, vielen Dank für die Info – ich werde die Banane weiter beobachten; habe sie jetzt ans Süd-Fenster gestellt. Nur da konnte ich in der letzten Zeit Wachstum feststellen. Vielleicht kamen die Spinnmilben durch den falschen Standort – LG Wurzel

      • doreen sagt:

        Spinnmilben sind sehr, sehr hartnäckig und nervig, da sie super schnell auch auf andere Pflanzen „überwandern“! Man muss nach einer Behandlung unbedingt großflächig drum rum sauber machen (also auch den Topf, Untersetzer, die Fensterbank, etc.) Was meiner Erfahrung nach meist gut hilft, ist, wie schon erwähnt wurde, die Pflanze sehr gut abzuduschen – auch die Blattunterseiten, usw. und zwar mehrere Tage hintereinander – dabei darauf achten, dass die Pflanze möglichst weit von anderen potentiellen „Opfern“ entfernt steht! Wenn duschen nicht hiflt, muss man mit Chemie ran. Ich hatte sehr lange mit den Viechern zu tun und einige Pflanzen haben es nicht geschafft – Spinnmilben sind wirklich lästig!

        • frau-doktor sagt:

          durch das regelmäßige besprühen kann man sie zwar etwas im zaum halten, aber ganz weg bekommt man sie damit nicht. nach meinen erfahrungen gehen sie besonders gerne an pflanzen, die ein wenig „schwächeln“ und z. b. unter zu trockener heizungsluft leiden.

  61. hallo sagt:

    mein bananenbaum verliert eine braune flüssikeit, die sich auch in den blättern wieder findet.ich habe keine ahnung was das sein könnte.es tropft richtig runter,aussen am topfauf den tisch.kann mir jemand sagen was das ist?lg,bäumchen

    • frau-doktor sagt:

      das die wassertröpfchen ausscheiden, ist nichts ungewöhnliches und schadet den pflanzen nicht. aber braune tröpfchen konnte ich noch nicht beobachten und kann auch nicht sagen, was das ist.

  62. hallo sagt:

    danke für die antwort.ich wede mal neue erde rein machen,wachsen tut er wunderbar…lg,bäumchen

  63. Doris sagt:

    Habe seit ca. 3 Monaten eine Bananenstaude. Jetzt habe ich gehört, daß
    man sie im winter wenn man sie ins Haus holt, total abschneiden
    soll. Stimmt das?

    • frau-doktor sagt:

      die hier beschriebene art können sie bei zimmertemperatur überwintern, zurückschneiden müssen sie da nichts.

      • Doris sagt:

        danke für die antwort. bin gespannt, ob ich die pfalnze über den winter bekomme. lg. doris

  64. velvet-cat sagt:

    Hallo,
    ich hab mir heute eine Musa gekauft und wollte fragen ob ich diese mit ihren 2 Tochterpflanzen die sie schon hat in einem Topf (ca. 23cm Durchmesser) halten kann.
    Die Pflanzen sind noch recht klein in erst 28cm hoch.
    Geht dies?

    • frau-doktor sagt:

      das geht, für mindestens ein bis zwei jahre – je nachdem wie schnell sie bei ihnen wächst.

  65. Sabine sagt:

    Hallo,
    ich habe meinen Bananenbaum schon sehr lange, aber er wächst nicht in die Höhe kann ich da was machen das er mal größer wird?

    • frau-doktor sagt:

      allzugross wird diese sorte nicht, aber vielleicht steht ihre pflanze ja zu dunkel ..?

  66. kia sagt:

    hallo,
    kann ich irgendwann auch auf früchte an meinem bananenbaum hoffen?

    • frau-doktor sagt:

      ja. bei mir hat das zwar noch nie geklappt, aber bei einer bekannten habe ich es schon erlebt.

  67. kia sagt:

    danke für die schnelle antwort. ab welcher größe kann man damit rechnen? meine ist jetzt 30cm groß und gedeiht prächtig… nur der stamm ist relativ dünn. woran könnte das liegen?
    mfg

    • frau-doktor sagt:

      wie lange das dauert, kann ich leider nicht sagen. der dünne stamm könnte vielleicht durch zuwenig licht beursacht sein …

  68. Janett sagt:

    Hallo!
    Also dank dieser Seite hier konnte ich meinen Bananenbaum Mitte Juli von diesen schrecklich nervigen Spinnmilben befreien… Hab ihn bei der Gelegenheit gleich einmal umgetopft und das Kindl abgemacht. Seitdem hat er sich super erholt und schon den Anstatz eines neuen Kindls ausgebildet… schneller ging das bei meinem Ableger – der hat jetzt selbst schon 2 Kindl (obwohl erst ca. 8cm hoch). Bin da super stolz drauf :)
    In diesem Sinne vielen Dank für die gute Beratung auf dieser Seite!

  69. Andreas sagt:

    wie gross wird ein Bananenbaum

    • frau-doktor sagt:

      die hier beschriebene sorte kann so ca. zwei meter hoch werden. es gibt aber auch grössere arten.

  70. Banana Joe sagt:

    Ich habe kein Problem sondern nur einen Tip.
    Ich selbst habe eine Bananenpalme Typ Musa Basjoo.
    Gegen Läuse und Spinnenmilben verwende ich Rapsöl oder Olivenöl.
    Einfach einen Esslöffel nehmen und auf die betroffenen Stellen geißen. nicht zu großflächig da die Palme noch atmen muss.
    Die Fiecher ersticken dann quasi.
    Abstreifen oder abwischen kann ich nicht empfehlen da Läuse bekanntermaßen ihre jungen oder eier unter dem Leib tragen.
    Durch das abwischen hilft man denen dann nur noch mehr beim Ausbreiten.
    MFG

  71. Vijana sagt:

    Hallo, ich hab jetzt seit 3-4Wochen auch so einen Baum. Er ist etwa 50cm gross. Mein Problem ist, dass die blätter immer einen schn itt bekommen. Die schnitte sind vom rand und gehen bis in die mitte.
    Ich hab noch eine Sorge. Dieser baum hat kaum Blätter daztu bekommen, jetzt zeit kurzem kommt erst einer. Was mach ich falsch.
    Und noch eine Frage: Wie viel muss ich sie den gießen?

    • frau-doktor sagt:

      ist ihre banane vielleicht dem wind ausgesetzt, das würde die einschnitte an den blättern erklären. wenn sie langsam wächst, dann steht sie vielleicht zu dunkel. wie viel man gießen muss ist von verschiedenen faktoren abhängig, wie z. b. temperatur und grösse der pflanze im verhältnis zum topf. am besten sie halten die erde immer gleichmäßig feucht, aber nicht tropfnass.

      • Vijana sagt:

        Danke für die schnelle Antwort.
        Sie ist nicht dem Wind ausgesetzt, ich schau mal ob es weiter solche Rise gibt. In der Zukunft werde ich es zuach mehr ins Licht stellen, schauen ob sie schneller wächst.
        Danke.

  72. lisa sagt:

    hallo
    ich habe seit 2 monaten eine bananenpflanze, sie ist super gewachsen, jede woche ein blatt. vor 2 wochen bin ich umgezogen, seit einer woche verliert sie täglich ein blatt (es wird jeden tag eines braun/gelb/trocken); der standort ist unverändert (weil selbe straße, selbe seite, nur 2km weiter links) – vielleicht gibt es ein bisschen mehr zugluft. gießen muss ich sie fast täglich (weil südseitiges großes fenster), aber staunässe ist sicher nicht das problem. überdüngt kann sie nicht sein (ich dünge meine pflanzen nicht), ist nähstoffmangel möglich?
    ich mache mir sorgen! was soll ich tun oder nicht tun?
    danke!

    • frau-doktor sagt:

      wenn sie die banane erst seit zwei monaten haben, dann kann da eigentlich kein nährstoffmangel vorliegen, da die in der regel vom produzenten ordentlich gedüngt werden, damit sie schnell zur verkaufsreife heranwachsen.

      wenn die bedingungen stimmen, dann wachsen bananen schnell und das sie ab und an ein blatt verlieren, liegt im bereich der norm. meine stand auch schon desöfteren im durchzug und ich konnte da keine negativen auswirkungen feststellen.

  73. lisa sagt:

    naja, im moment geht das schon unheimlich rasch mit dem blättter abwerfen; wenn ich nix tun kann – wird schon wieder werden… danke!

  74. Elena sagt:

    Hallo!
    Ich habe eine wunderbare Mama-Banane, die auch schon einige Kindl bekommen hat. Neulich erst habe ich sie „ausgetopft“ und sie sind in ihren eigenen Töpfen innerhalb von 3-4 Wochen super schnell gewachsen, auch die Mama hat schon wieder 2 neue Kindl und 2 von den vorher umgetopften haben auch ein Kindl bekommen.
    Nun habe ich sie wieder umgetopft (bis auf die Mami) und hab normale Blumenerde genommen. Diese ist allerdings „luftiger“ und lockerer als andere Pflanzenerde (die dichter und „kleinkörniger“ ist).
    Seitdem beginnen die kleinen Pflänzchen braune Ränder an den Blättern zu bekommen, aber eher so süffige, schon fast „matschige“ bräunliche Blattränder und die Blätter selbst sind auch ganz schlapp und hängen runter.
    Ich habe in der Pflege, mit der sie sich bisher super entwickelt haben, nichts verändert.
    Liegt es an der Erde? Sind sie noch zu retten?
    Danke schonmal.

    • frau-doktor sagt:

      kann mir nicht vorstellen, dass das an der erde liegt. aber worauf das zurückzuführen ist, kann ich ihnen leider auch nicht sagen.

  75. lisa sagt:

    meine pflanze (siehe 1. eintrag 26.8.) hat eine million spinnmilben! und zwar überall; ich hab sie jetzt abgeduscht, die befallenen blätter (alle bis auf 2) abgeschnitten und frag mich grad
    -) kann ich noch was tun?
    -) soll ich den kleinen ableger von der großen pflanze trennen, damit wenigstens einer überlebt?
    -) spinnmilben kommen von zu geringer luftfeuchtigkeit (aber haben mit dem gießen nichts zu tun), stimmt das?
    danke!

    • frau-doktor sagt:

      wenn pflanzen aus einer entsprechenden klimazone stammen und die luftfeuchtigkeit zu gering ist, dann kann das den befall mit spinnmilben fördern. nach meinen erfahrungen gehen die viecher bevorzugt an pflanzen, die sich „nicht wohl fühlen“.

      mit dem abduschen alleine werden sie die dinger nicht los. und da die kleinen auch schon befallen sein können, dürfte das trennen wenig bringen. da müssen sie wohl auf die chemische keule zurückgreifen. im fachhandel sind entsprechende sprays zu erhalten.

      tipps zur erhöhung der luftfeuchtigkeit finden sie hier –>

  76. Vijana sagt:

    Meine Pflanze ist erst zeit 4Wochen da, aber es intressiert schon jetzt wann sie kindl. bekommen.

  77. Vijana sagt:

    Ich hab da eine Frage zu der Luftfeuchtigkeit.
    In welcher Zeit soll sie hoch sein und in welcher nicht?
    Und wie stelle ich das am besten ohne Heizung an. Die Heizug geht ja im Sommer nicht.

    • frau-doktor sagt:

      die banane mag es das ganze jahr über luftfeucht. da es im sommer ja meist warm ist, verdunstet genügend wasser, da brauchen sie keine heizung. weitere infos zur luftfeuchtigkeit finden sie hier.

  78. David sagt:

    Hallo, meine Zierbanane ist jetzt fast 1,50m hoch und hat circa 10 Blätter mit einer Länge von fast 1m. Steht am Südfenster und ist knapp 5 Monate alt. Als ich heute nach Hause kam, hingen plötzlich 6 davon mit abgeknickten Stiel nach unten. Der Blattstiel fühlt sich auch so weich und schwammig an, das war jedoch 7 Stunden vorher noch nicht der Fall. Kann es vielleicht sein, daß ich etwas überdüngt habe und ist an den Blättern noch irgend etwas zu retten? Und wenn nicht, dann die Blätter abschneiden? Möchte sie nicht verlieren, denn sie ist ein echter hingucker.
    Danke im voraus.

    • frau-doktor sagt:

      bei überdüngten pflanzen werden die blätter gelb und vertrocknen. stand die erde vielleicht für einige zeit im wasser ..?

      die betroffenen blätter sind nicht mehr zu retten, die können sie abschneiden.

  79. David sagt:

    Danke für die schnelle Antwort. Ich achte sehr auf Staunässe und ähnliches war nichts dergleichen. Die Blätter hingen einfach abgeknickt durch. Gut dann schneide ich die Blätter ab.

  80. Petra sagt:

    Hallo, hab auch scho eine welie einee Zierbanane.
    Bekommen die eigentlich alle Kinder oder nur manche Arten und wenn es eine baby bekommt, was muss ich dan machen,es einfach stehen lassen oder etqwas besonderes?

    • frau-doktor sagt:

      die kindeln alle, früher oder später. die können sie entweder dranlassen, oder entfernen und einpflanzen. die kindel sichern der pflanze den fortbestand, da die absterben, nachdem sie früchte ausgebildet haben.

      bei meiner ersten banane ist der erste trieb ganz ohne früchte auszubilden abgestorben, dank der kindel war das dann aber kein verlust.

  81. Melanie sagt:

    hallo,
    ich „züchte“ schon seit einigen Jahren Bananenbäume, ich habe zwei große Bäume in meiner Wohnung stehen. Nun sah ich die Tage das ein, naja anfangs dachte ich es kommt ein Blatt schief herausgewachsen, aber nicht ist nicht der Fall, gestern sah ich genauer hin und ich dachte ich sehe nicht richtig, es ist eine Frucht, spricht Bananen sind am wachsen. Ich hätte ja nie im Leben mit so etwas gerechnet, dass dort nun auch Bananen wachsen. Nun meine Frage, wenn die wirklich was werden sollten, kann man die denn essen und wie behandel ich dies nun? Davon habe ich ja mal gar keine Ahnung.
    Würde mich über eine Antwort freuen!

    • frau-doktor sagt:

      ich würde sie weiter pflegen wie gewohnt. da ich aber noch nie in den genuss eigener bananen kam, fehlt mir dazu die erfahrung.

  82. Ro sagt:

    Meine Banane hat Früchte. In der Blüte Bilden sich etliche kleine Bananen, 3 davon sind schon recht ausgeprägt. Leider beginnen die unausgebildeten Bananen in der Blüte zu faulen. Was kann ich tun?

    • frau-doktor sagt:

      da meine noch nie früchte ausgebildet haben, kann ich dazu leider nichts sagen.

  83. angi sagt:

    wir haben unsere Banane vor ca. 1 Jahr mit 30 cm Höhe im Baumarkt gekauft. Sie hat heute ca. 60 cm und 2 kindl mit je 30cm und 4 kindl mit ca. 15 cm. 1 Kindl habe ich ihr schon abgenommen, was sich prächtig entwickelt. Die Hauptpflanze sieht so kräftig und gesund aus, daß ich mich nicht traue ihr eins von den großen Kindl wegzunehmen, obwohl ich es gerne für mein Büro hätte.
    Außerdem braucht die Pflanze vielleicht einen größeren Topf? Meiner hat etwa die Größe von dem auf ihrem Bild.

    • frau-doktor sagt:

      ein grösserer topf kann bei einer so grossen pflanze in der tat nicht schaden. ich denke auch nicht das sie eingeht, wenn sie eines der grossen kindel entfernen.

  84. schiefe Banane sagt:

    Damit deine kleinen Bananen nicht weiter faulen, mach sie einfach ab, es werden unter jedem neuen Blattkranz auch neue kleine Bananen sitzen. Sie haben eine recht feuchte Umgebung unter den Blättern und fangen deshalb an zu faulen. Meine Banane blüht seid ca. 2 Monaten und die Blüte ist schon ca. 30 cm lang.
    In der Blattfülle sitzen auch schon größere Bananen von ca. 4cm bis 10cm länge die dicksten sind 2 Daumen dick. Ich freu mich darüber riesig jedoch mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Wenn ich denke das mein Sorgenkind, das ich aus dem Müll einess bekannten Diskaunters gerettet habe jetzt bald eingehen wird, werde ich doch ziemlich traurig.
    Vielen Dank für die tollen Informationen auf dieser Seite! Grüße schiefe Banane

  85. Nicky sagt:

    Hallo, An welchen Monaten ist es sinnvoll die Banane umzutopfen, denn sie hat jeztz einen zu kleinen Topf??? Grüßle

    • frau-doktor sagt:

      ideal ist natürlich das frühjahr. aber wenn ihre banane warm (>20 °c) steht, dann können sie das auch jetzt noch machen.

  86. Sabrina sagt:

    Hallo wir haben uns vor ca 2 Monaten auch eine Bananen pflanze zu gelegt.das Problem ist die großen Blätter sind am rand alle gelb und die spietzen werden braun was kann ich machen sie steht nicht im wasser und zu trocken hat sie auch nicht.Sie hat auch schon 2 kindl bekommen.bitte um einen Rat danke schon mal!

    • frau-doktor sagt:

      möglicherweise hilft es, wenn sie die luftfeuchtigkeit erhöhen. wie oft düngen sie denn, ein zuviel kann nämlich auch zu gelben blättern führen …

    • Anonymous sagt:

      bis jetzt hab ich sie noch nicht gedüngt was für dünger kann amn da nehmen die pflanze ist aus einem Baumarkt!

      • frau-doktor sagt:

        wo sie die pflanze her haben, hat keine auswirkung auf den dünger :-)

        sie können stäbchen oder flüssigdünger für grünpflanzen verwenden.

      • Sabrina sagt:

        Vielen Dank für den tip werds mal ausprobieren

  87. astrid sagt:

    Unser Bananen sind ca 2-3 Meter hoch, haben 2-3 Kindeln stehen den ganzen Sommer über direkt auf der Terrasse in der Vormittagssonne und in unmittelbarer Nähe des Pools – das tut ihnen, sie wachsen und vermehren sich wunderbar.
    Wie soll ich sie jetzt überwintern?
    Kann man sie auch im Garten eingraben und im Frühjahr dann wieder in den Topf setzen; sollte man sie dafür zurückschneiden?
    danke vorab

    • frau-doktor sagt:

      die hier beschriebene art kann man nicht im garten im überwintern, die mag es ganzjährig warm. mit gartenbananen habe ich keine erfahrung, weiss aber, dass eine bekannte sie im herbst zurückschneidet und gut einpackt.

  88. Gerald sagt:

    ich habe im Frühjahr einen Bananenbaum geschenkt bekommen und habe nun keine Ahnung ob der winterhart ist oder nicht. Kann man das erkennen ohne dass man es ausprobiert?

    Danke vorab!

    • frau-doktor sagt:

      wenn man sich sehr, sehr gut mit bananen auskennt, vielleicht. ich würde mir das z. b. nicht zutrauen …

  89. céline sagt:

    Hallo frau-doktor
    mein bananenbaum bekommt merkwürdige braune flecken an allen blättern, es sieht aus wie vertrocknet obwohl der bananenbaum immer feucht hat. er steht gerade im wintergarten und bekommt reichlich licht, was soll ich tun und was könnte der grund dafür sein?

    • frau-doktor sagt:

      mehr als hier in den kommentaren schon darüber geschrieben wurde, kann ich da jetzt auch nicht sagen. vielleicht gießen sie ja zuviel. die erde kann zwischen den wassergaben antrocknen. je kälter sie während des winters steht, desto weniger muss gegossen werden.

      haben sie die pflanze mal auf schädlinge untersucht? vielleicht sind ja spinnmilben die ursache.

  90. BananaKing sagt:

    Wenn meine Banane anfängt zu blühen
    und ich die Blüte abschneide,
    wird Sie dann überleben?

    • frau-doktor sagt:

      keine ahnung, habe ich noch nicht probiert. aber auch wenn dieser trieb abstirbt, so bilden sich ja in der regel tochterpflanzen, ihre banane wird also überleben.

  91. Therese sagt:

    Hallo,
    wir haben unseren Bananenbaum im Frühling in den Garten gepflanzt. Es hat ihm super gefallen, er hat Blätter noch und noch gemacht. Nun zu meiner Frage, wie überwintere ich diesen nun?
    Muss ich ihn wieder ausgraben und reinstellen oder kann ich den einfach gut mit Flies schützen und draussen lassen?

    • frau-doktor sagt:

      die hier beschriebene art ist nicht winterhart, die mag es warm. es gibt aber auch arten, die mit winterschutz draussen bleiben können.

  92. Banana Joe sagt:

    Hallo Frau Doktor.
    Wir haben eine Große Mama-Banane die uns nun mittlerweile schon den 4. Ableger beschert hat. Die ersten drei sind auch ohne besondere Vorkomnisse (und ohne Ableger) herangewachsen.
    Nun, beim vierten Ableger, den wir erst vor zwei Wochen „entbunden“ haben, kommt bereits ein Ableger zum Vorschein. Wie kann das sein?? Liegt das an der Sexualität der Pflanze?? Das die ersten drei männlich waren und diese nun weiblich?? Und die „Mutterpflanze“ ist ja selber noch im Wachstum (sie hat erst ihr viertes Blatt bekommen), ab wann kann man dann den neuen Ableger ablegen??

    • frau-doktor sagt:

      hach je, da verstehe ich noch nicht einmal meine eigene sexualität und soll ihnen die der banane erklären :-)

      ich vermute mal, dass der ableger vom ableger schon geplant war, als der noch mit der mutterpflanze verbunden war. bananen verbreiten sich ja durch unterirdische ausläufer, sog. rhizome. bei meiner ersten hat es übrigens jahre gedauert, bis sie gekindelt hat. die aktuelle macht das hingegen wie wild …

      • Banana Joe sagt:

        vielen Dank für die schnelle Antwort…
        und wann meinen Sie können wir die Geburt des neuen Ablegers einleiten??

  93. Wolf - Saar sagt:

    Habe seit 6/09 eine Zierbanane „Musa Red“ im Freien, die die in den letzten 3 Monaten wunderbar gewachsen ist. (von 35 auf ca 90 cm)
    Die Gärtnerei hat eine Frostverträglichkeit bis – 18 Grad zugesichert. Die erste Nacht mit Temperaturen um + 1 – 2 Grad hat jedoch ihre Blätter beeinträchtigt. Sie sind abgeknickt und fühlen sich nicht mehr fest an.
    Sollte ich sie schon zu dieser Zeit hereinholen?

    • frau-doktor sagt:

      mit gartenbananen habe ich überhaupt keine erfahrung, weiss aber, dass eine bekannte die immer gut einpackt und die blätter entfernt.

  94. Miss Banone sagt:

    Hallo, meine eine Bananenpflanze hatte letztens spinnmilben. Daraufhin habe ich sie mit einem gift gegossen und nochmals leicht damit eingesprüht. Seiddem wächst sie nicht mehr richtig und ihre Blätter fangen an gelb braun zu werden…als ich das gesehen habe habe ich sie in die dusche gestellt und sie „abgewaschen“ und die Erde leicht durchgespühlt. Bis jetzt ist aber leider keine besserung in sicht woran mag das liegen?

    • frau-doktor sagt:

      vielleicht braucht sie noch etwas zeit, bis sie sich von dieser behandlung erholt.

      spinnmilben sind aber oft ein zeichen, dass sich die pflanzen nicht wohlfühlen oder geschwächt sind. vielleicht können sie in sachen pflege ja was optimieren ..?

  95. Claudi sagt:

    …unsere Banane ist mittlerweile zimmerhoch und ca. 30 Jahre alt. Wieviel Zeit bleibt ihr noch? Und wie groß sollten die Kindel vor dem Abtrennen sein, die sich direkt an der alten Pflanze bilden? Ich kann da meist keine Wurzeln erkennen…

    • frau-doktor sagt:

      wieviel zeit ihrer pflanze noch bleibt, kann ich ihnen nicht sagen. ich habe bis jetzt nur kindel abgetrennt, die mindestens zehn zentimeter hoch waren.

      so eine alte pflanze würde ich jedoch in ruhe lassen, getreu dem motto „never change a winning team“. sollte die mutterpflanze irgendwann eingehen, lebt sie durch die kindel weiter, die sie dann immer noch vereinzeln können.

  96. Claudi sagt:

    Danke :o)

  97. Miss Banone sagt:

    ich hatte sie den sommer über draußen stehen und habe sie wo es kälter wurde reingeholt….ich pflege meine pflanzen mehr als alles andere wenn man das so sagen darf…es ist auch nur die eine banane, die andern hatten keine spinnmilben…das fing bei meinem „eierbäumchen“ an und ging dann auf die eine banane über wie gesagt die andern bananen und die andern exoten die ich hier habe haben nichts abbekommen… :( bin wirklich kurz vorm verzweifeln weil es ihr anscheinend immer schlechter geht ich will sie ja auch nicht mit dem gift zubomben…

  98. Maike sagt:

    Hallo!
    Von meinem Problem habe ich hier noch nichts gelesen, vielleicht haben Sie ja eine Erklärung für mich. Ich habe seit ca. 3 Jahren eine Bananenpflanze. Nur leider ist sie in der ganzen Zeit vielleicht 10 cm in die Höhe gewachsen, bildet dafür aber nonstop Ableger aus. Ich habe eher einen Bananenbusch als etwas anderes. Umgetopt hatte ich letztes Jahr, düngen tue ich gar nicht und gießen ca. 1/Woche. Ich hätte jetzt gerne, dass die Hauptpflanze auch mal ein bisschen nach oben wächst und nicht nur in die Breite. Was kann ich tun?
    Danke im voraus!

    • frau-doktor sagt:

      eine erklärung habe ich dafür auch nicht. aber vielleicht erhalten sie ja eine grosse banane, wenn sie eins der kindel abtrennen und eintopfen ..?

      meine erste hat so gut wie keine kindel gebildet und ist stetig in die höhe gewachsen. die aktuelle bildet fleissig kindel, wächst aber trotzdem. das scheinen mir doch sehr individuell geprägte wesen zu sein …

  99. petra sagt:

    hallo liebe frau doktor, beim abtrennen eines kindels ist mir dieses abgebrochen. Jetzt hab ich den wurzellosen stiel ins wasser gesteckt und nach 1 tag hat sich bereits EINE wurzel gebildet. kann ich die pflanze nun gleich in erde setzen oder ist es besser abzuwarten bis sich mehrere wurzeln gebildet haben?
    vielen herzlichen dank.

  100. jenny sagt:

    hallo, vor ungefähr 8 wochen habe ich meine banane umgetopft damit sie mehr platz zum wachsen hat, mittlerweile lässt sie alle blätter hängen und die unteren werden gelb und trocken. ich trennte ein kindl beim umtopfen ab dieses ging auch ein wobei es wurzeln hatte und viel licht bekam. ich habe meine bananen so stehen das sie wirklich von morgens bis abends licht haben und an wasser mangelt es ihnen auch nich… woran kann es also liegen das die blätter hängen und gelb werden?
    Danke im voraus

  101. kathi75 sagt:

    ich habe eine frage und zwar ,ich habe ein bananenbaum gekauft und jetzt wollte ich mal fragen ab wann kann ich die seitendriebe enfernen?? und wächst da auch bananen??

    • frau-doktor sagt:

      mit etwas glück, wachsen auch bananen. die triebe würde ich erst entfernen, wenn sie so ca. 10-20 zentimeter hoch sind.

  102. kathi75 sagt:

    also kann ich die ab machen ohne das ich warten muss bis frühjahr oder so

    • frau-doktor sagt:

      die können sie auch jetzt noch abmachen – wenn sie sie anschließend hell und warm (>20 grad) platzieren.

  103. Desi sagt:

    Braune Blätter:
    Habe sie vom Heizkörper weggestellt weil ich mir gedacht hatte über den Winter über wird es ihr sicher zu heiß werden. und seit dem bekommt sie ein braunes blatt nach dem anderen was soll ich dagegen machen??

    • frau-doktor sagt:

      das thema braune blätter haben wir hier schon ausführlich diskutiert. mehr fällt mir dazu auch nicht ein.

  104. kg.2009 sagt:

    Wir haben ,bzw. hatten, einen Bananenbaum. Er stand am Fenster und wurde einmal wöchentlich gegossen. Aus heiterem Himmel neigten sich die Blätter stark nach unten und wurden in kürzester Zeit braun.Gestern schnitten wir den ganzen Stamm ab. Er war total weich und nass. Die Pflanze hat aber 2 Kindel. Was könnte passiert sein? Können wir die Ableger in dem Topf belassen oder sollen wir lieber umtopfen?
    Ich weiß, braune Blätter wurden schon genügend beschrieben, aber die eigenartige Nässe gibt uns Rätsel auf.
    Viele Grüße!

    • frau-doktor sagt:

      wie alt ist denn die pflanze? bei bananen sterben nämlich die alten triebe irgendwann ab. in der regel nachdem sie früchte getragen haben. sie leben dann durch die kindel weiter. bei meiner ersten ist das nach einigen jährchen auch passiert. wenn dem so sein sollte, dann können sie die kindel im topf lassen.

      ansonsten würde ich mal die wurzeln kontrollieren, ob die fest oder faulig sind. ist letzteres der fall, dann war wohl staunässe die ursache.

      mit dem einmal die woche gießen ist das so eine sache. wenn die pflanzen kühl stehen, dann verbrauchen sie entsprechend weniger wasser, da kann einmal die woche schon zuviel sein. ich richte mich da immer nach der erde. wenn die obenrum schon trocknet, aber weiter unten noch leicht feucht ist, wird gegossen.

  105. kg.2009 sagt:

    Dankeschön erstmal für die Antwort!
    Wir kauften die Pflanze im April diesen Jahres. Wie alt sie da schon war, können wir nicht sagen. Aber sie hatte schon stattliche Maße. Ich hab grad eben die Pflanze aus dem Topf geholt. Die Wurzeln weisen keine Anzeichen von Fäule auf.Sie sehen weiß und kräftig aus. Nur der Stamm ist braun und nass.Tierische Mitbewohner hab ich auch nicht entdeckt. Die Pflanze stand die ganze Zeit im Wohnzimmer bei relativ gleichbleibenden Temperaturen. Aber irgendetwas müssen wir ja falsch gemacht haben?! Mir tut es so leid, weil sie wirklich ein Prachtexemplar war. Ich hoffe, dass ihre Kindl unsere Pflege besser vertragen.
    Viele Grüße K.

  106. Frank sagt:

    Wir haben in Unserem Wintergarten zwei Bananenpflanzen (Dwarf Cavendish) fest in die Erde eingepflanzt diese Entwickeln sich bisher Prächtig (Eine bis zur Obersten Blattspitze Ca. 2.50m Hoch, die andere ca. 1,80m – bekommen haben wir die am 01. Juni 2009)
    Es sind auch mit der Zeit ca. 5-7 Kindel gewachsen, allerdings ist nur eins normal Gewachsen, bei den anderen sind die Blätter bei einer Länge von 15-20cm nur maximal 3-4cm Breit (während sie bei dem „gesunden“ Kindel ca 8-10cm breit sind)
    Woran Kann das Liegen? und Zu welcher Jahreszeit Blüht eine Banane eigentlich?

    • frau-doktor sagt:

      bananen können ganzjährig blühen. bekommen die kindel mit den dünnen blättern vielleicht weniger licht ab, da sie von der grösseren vedeckt werden ..?

  107. gonzoline sagt:

    Hallo zusammen,
    das ist ja echt eine tolle seite. Ich habe jetzt seit ca. 10 Jahren einen Bananenbaum. Der Hauptbaum stirbt jetzt ab, ist schon komplett braun. Im Sommer habe ich ihn umgetopft, da 6 Kindel gewachsen sind. Muss ich diese separat pflanzen oder kann ich sie in dem Topf stehen lassen? Was passiert mit dem Hauptstamm? Muss ich den abschneiden, oder stehen lassen bis er ganz abgestorben ist?

    Liebe Grüße und herzlichen Dank für die Antwort.

    gonzoline

    • frau-doktor sagt:

      mit dem abschneiden des haupttriebs würde ich warten, bis er komplett vertrocknet ist. die kindel können sie vereinzeln, müssen sie aber nicht.

  108. Fabian sagt:

    hallo

    bei meiner bananenstaude wirken die blätter recht schwächlich und hängen schlaff rum. woran kann das liegen?

    viele grüße

  109. Clauclau sagt:

    Hi Doc,

    wir haben eine Musa-Pflanze, die im Sommer ost/südseitig bei uns auf der Terrasse steht. Im Winter haben wir die Pflanze in`s warme geholt. Jetzt haben wir allerdings das Problem, dass die Pflnze unaufhörlich weiterwächst und die Blätter schon an der Zimmerdeck anstehen. Dürfen wir den Stamm zurückschneiden oder die mittleren Blätter abschneiden bevor sie sich geöffnet haben? Vorab schon vielen Dank für Ihre Hilfe.

    • frau-doktor sagt:

      ja, den stamm können sie zurückschneiden, der ist ja nicht verholzt, sondern besteht aus den blättern, die dann von unten nachschieben.

  110. Marco sagt:

    Hallo

    Ich habe seit etwa September eine Musa Bananarama.
    Zuerst ist noch ziemlich schnell gewachsen und hat auch neue Blätter gebildet. In der letzten Zeit aber ist sie fast nicht mehr gewachsen und die Blätter wurden auch teilweise braun.
    Ich bespritze sie einmal in der Woche intensiv mit entkalktem Wasser und giesse sie regelmäßig. Leider ist der Standort im Winter nicht gerade der hellste. Liegt die Wachstumsverlangsamung wohl am fehlenden Licht? Wird sie den Winter auch so überstehen?

    Noch eine Frage: Auf der Pflanzenbeschreibung, die ich erhielt, als ich sie kaufte, stand, man soll direkte Sonneneinstrahlung meiden. Aber ich dachte, Bananen haben gerne Sonne! Kann ich sie im Sommer ohne Probleme hinaus an die Sonne stellen? Oder zumindest ein Jungpflänzchen…

    Schon im Vorraus Danke für Ihre Hilfe.

    • frau-doktor sagt:

      wenn ich richtig informiert bin, dann handelt es sich bei „musa bananarama“ um die hier beschriebene form. die verträgt sonne. an die direkte sollten sie sie aber nach dem winter erst langsam gewöhnen.

      die braunen blätter würde ich auch auf das fehlende licht und eine zu geringe luftfeuchtigkeit zurückführen. meine wird in diesem jahr relativ dunkel überwintert, das ist zwar nicht optimal, es schadet ihr nicht. anstatt zu sprühen, können sie auch eine mit wasser gefüllte schüssel in der nähe der pflanze platzieren.

  111. kia sagt:

    hallo,
    in meiner bananenpflanze leben ganz viele eintagsfliegen.
    die tun zwar scheinbar der pflanze nichts, nerven mich aber dafür umso mehr?
    woran könnte das liegen und was könnte ich dagegen tun?
    MfG

    • frau-doktor sagt:

      dabei handelt es sich wohl um trauermücken. die können sie mit gelbtafeln abfangen. die larven leben in der erde. damit die viecher da keine eier mehr ablegen können, hilft eine schicht sand auf der erde.

  112. Arno Nym sagt:

    Guten Morgen Frau Doktor,

    ich habe schon seit einiger Zeit eine Zimmerbanane aus dem Discounter meines Vertrauens, die sich bisher auch wunderbar gemacht hat.
    Doch vor ca. 2-3 Wochen fingen die Blätter an durchzuhängen.
    Ich habe daraufhin erstmal weniger gegossen, da ich den Eindruck hatte, dass die Erde vieleicht etwas zu feucht sei.
    Doch auch das hat nicht geholfen. Die Wurzeln sind auch nicht faulig. Ich schließe daher eine Überwässerung aus.
    Nach und nach wurde die Pflanze immer gelber, dann wurden die Blätter braun und trocknen nun aus. Selbst das neu austreibende Blatt wird schon braun(dabei hat es sich noch nicht einmal geöffnet). Dem Ableger geht es noch recht gut.
    Kann ich die Große Pflanze noch retten?
    Solte ich den Ableger abtrennen?
    Vielen Dank schonmal im Vorraus für die Hilfe und alles Gute im neuen Jahr.

    • frau-doktor sagt:

      ob sie die grosse pflanze retten können, kann ich aus der ferne nicht beurteilen. entweder ihre zeit ist gekommen, sie stirbt ab und die kleine wächst weiter, oder das ganze hat eine andere ursache. vielleicht hilft es ja, wenn sie die banane heller stellen ..? den ableger würde ich erstmal dran lassen.

  113. katrin sagt:

    Guten Tag Frau Doktor

    meine Bananenpflanze ist bis jetzt prächtig gediehen.
    jetzt im winter habe ich sie in die kalte schlafstube gestellt um das wachstum etwas zu stoppen. nun hängen jedoch die blätter – erholen sich jedoch am tag wieder, aber insgesammt scheint die pflanze etwas zu muckern bekommt auch braune ränder an manchen blättern. was kann ich tun sollte ich sie wärmer stellen?
    es sind ca.3-5 grad in der schlafstube

    • frau-doktor sagt:

      wenn es sich um die hier beschriebene sorte handelt, dann würde ich sie wärmer stellen. ich habe die zwar auch schon kühl (10°) überwintert, ist ihr aber nicht so dolle bekommen. sie lebt aber noch.

  114. Arno Nym sagt:

    Inzwischen bin ich mmir sehr sicher, das die Große Pflanze tot ist. Sie hat nun komplett die ganze Farbe verloren und ist auch sehr weich. Kann ich sie nun abschneiden, ohne die Ableger zu gefährden, oder sollte ich sie lieber stehen lassen?
    Liebe Grüße

  115. MeHo sagt:

    Hallo Frau Doktor,

    habe leider ein Problem mit den Ablegern meiner Bananenpflanze. Habe jetzt schon des öfteren Ableger der Bananenpflanze sorgfältig abgetrennt und eingepflanzt. Sie hatten auch alle Wurzeln, wenn auch nicht viele..bzw wieviele sind denn bei Ablegern normal bzw. sollten sie haben? Leider sind mir immer wieder alle Ableger in dem neuen Topf gestorben. Sie wachsen einfach nicht…manche halten sich zwar ein wenig, aber geben dann auch auf. Bei den letzten habe ich sogar gewartet, bis sie mehr als halb so groß war wie die Mutterpflanze, was aber auch nichts gebracht hat. Die Mutterpflanze wächst und wächst. Die Ableger haben die gleichen Lichtverhältnisse. Haben Sie vielleicht eine Idee, woran das liegen könnte? Vielen Dank schonmal.

    • frau-doktor sagt:

      nicht wirklich. ich habe das zweimal gemacht, beide ableger hatten wenig wurzeln und sind gut angegangen. vielleicht klappt es ja an einem warmen platz und wenn sie die luftfeuchtigkeit durch das überstülpen eines gefrierbeutels erhöhen ..?

  116. meho sagt:

    Ja, werde ich auf jeden Fall mal probieren…dankeschön trotzdem

  117. Alessra sagt:

    Erstmal vielen Dank für dieses Forum. Ich habe meinen Bananenbaum seit nunmehr 5Jahren und das erstemal erfahre ich wirklich wissenswertes darüber und all die Fragen, die ich mir schon oft dazu gestellt habe, werden beantwortet.
    Meine Musa ist mein ganzer Stolz, nur ist langsam denke ich ihre Zeit gekommen, denn die Mutterpflanze wächst nicht mehr und verliert zunehmend Blätter. Kann ich denn davon ausgehen, dass das Kindel die selbe Größe (ca. 1,50m) erreicht und auch zu so einem Prachtexemplar heranwächst?

  118. Alessra sagt:

    hurrah – das beruhigt mich ;-) da ist die trauer nicht zu groß wenn die mutterpflanze stirbt. herzlichen dank für die info

  119. Petra sagt:

    Hallo,
    ich habe letztes Jahr im Mai einen kleinen Bananenbaum bekommen. Es sind bald darauf zwei Ableger (Kinder?) gekommen. Ca. Sept. pflanzte ich sie in einen großeren Topf. Und nun werden die Blattränder braun, bis dann das ganze Blatt verwelkt. Dies ist nicht nur bei der Mutterpflanze so, sonder auch bei den Kindern. Nachkommende Blätter werden ebenfalls braun, obwohl sie noch gar nicht richtig da sind.
    Ich dachte es lag daran, dass ich zu viel gegossen habe. Tauschte die Erde gegen trockene aus.
    Aber leider wird es nicht besser.

    • frau-doktor sagt:

      das liegt möglicherweise am derzeit zu geringen lichtangebot. versuchen sie es doch mal mit kunstlicht, also einfach eine lampe mit handelsüblicher energiesparbirne neben die pflanze stellen. so überwinter ich derzeit einige meiner lichthungrigen pflanzen.

      • Petra sagt:

        Haben Sie vielen Dank. Das kann sein, meine Pflanze steht nämlich nicht am Fenster. Werde sie morgen gleich ins Licht stellen. Hoffe es ist noch nicht zu spät. Vielen Dank noch mal.

  120. sonja sagt:

    Hallo
    Ich habe mir einen Baum gekauft und diese hat schon zwei Ableger.
    Wie entnehme ich diese und des weiteren bekommt die große Pflanze braune Blatter obwohl sie am Fenster steht und taglich besprüht wird.
    Ich habe so etwas wie leichten Schimmel oder wie Staubweben an den wälken Blätter entdeckt.
    was kann ich nur machen?
    PS Mein erster Bananenbaum wurde cs 1.40m hoch und hatte Blätter so groß das ich die Pflanze verschenken mußte an Leute die mehr Platz hatten.

    • frau-doktor sagt:

      das klingt ganz danach, als hätte sich ihre banane spinnmilben eingefangen. ich würde sie erstmal abduschen und dann mit chemie aus dem gartencenter behandeln. mit hausmittelchen kommt man den hartnäckigen viechern in der regel nicht bei. die lassen sich bevorzugt auf pflanzen nieder, die geschwächt sind, oder sich nicht wohlfühlen.

      die kindel können sie mit einem messer abtrennen. einfach mal vorsichtig die erde rundum wegschieben und schauen, wo sie schneiden müssen.

  121. Marion sagt:

    Hallo Frau Doktor, finde die Seite spitze. Auch das man hier Fragen stellen kann. Meine Banane läßt alles hängen und sämtliche Blätter werden immer brauner. Ich halte sie derzeit etwas trockener weil ich dachte ich sollte im Winter nicht so viel gießen. Der Raum ist warm und der Platz eher dunkel. Es ist so das ich in meiner Wohnung kaum einen hellen Platz für die Pflanze habe. Was kann ich tun? Ist trocken halten das Richtige? Sollte ich evtl. düngen? Ich mag meinen Bananenbaum sehr, weil er so schön ist und möchte ihn gerne behalten. Bitte um Ihre Erfahrung!
    Glg Marion

    • frau-doktor sagt:

      die besten überwinterungserfahrungen mit der hier vorgestellten banane habe ich an einem warmen und hellen standort (südfenster) gemacht.

      im letzten jahr habe ich sie kühl (10-15 grad) und halbschattig durch den winter gebracht und derzeit steht sie halbschattig und warm/kalt im büro. da hat sie auch immer ein paar blätter verloren, es ging sogar ein ganze trieb dabei drauf. die restlichen kindel haben sich aber im sommer schnell erholt.

      was sie tun könnten, wäre die pflanze künstlich zu beleuchten, mit einer energiesparbirne (ca. 11-14 w.). das teste ich gerade mit ein paar anderen pflanzen, wie z. b. der yucca und es klappt bestens.

      ich halte sie im winter auch trockener, also im sommer. das richtet sich aber nach der temperatur. je wärmer sie steht, desto öfter muss gegossen werden. am besten sie lassen die erde zwischen den wassergaben gut an-, aber nicht ganz austrocknen. ist die oberfläche schon trocken, kann weiter unten im topf noch genügend feuchtigkeit vorhanden sein. bis sie ein gefühl dafür bekommen, immer mal wieder mit dem finger testen.

  122. Anna sagt:

    ich habe meine Banane jetzt schon ein Jahr… in der alten wohnung ist sie richtig schön gewachsen, stand richtung westen…. in der neuen hat sie einen sehr viel größeren topf bekommen so dass ich sie nicht mehr auf die fensterbank stellen kann!! anfangs verlor sie ein paar blätter habe gedacht das würde mit dem herbst/winter zu tun haben aber solangsam wird auch der stamm braun… Sie steht im wohnzimmer dort steht auch ein Offen, aus dem grund versuche sie genügend aber nicht zu viel zu gießen!sie bekommt tageslicht(aber nicht unbedingt direkte sonnenbestrahlung) ich weis nicht so recht was ich machen soll…

    nur so am rande die seite ist super… man kann sich gut informieren… danke in voraus…

    • frau-doktor sagt:

      ich tippe da auf zuwenig licht. je wärmer es ist, desto heller muss es sein. zumal die tage ja derzeit doch sehr kurz und oft trübe sind. vielleicht hilft es, wenn sie sie mit einer energiesparbirne beleuchten.

      sollte sie trotzdem absterben, nicht gleich wegwerfen, da sich nach einiger zeit kindel bilden können. zur sicherheit würde ich mal die wurzeln untersuchen, ob die noch fest sind oder ebenfalls matschig.

      nur so am rande: empfehlen sie mich weiter :-)

  123. Rahel sagt:

    Hallo

    Ich habe meine Banane schon mehr als ein Jahr. Bis jetzt verlief alles bestens. Seit ca 1 Monat werden die unteren Blätter von aussen nach innen gelb und sterben ab. Auch habe ich in der Mitte beim Stamm so etwas Ähnliches wie Spinnwaben entdeckt. Könnten das Läuse sein?

    • frau-doktor sagt:

      dabei handelt es sich um spinnmilben. die würde ich erstmal mechanisch mit dem duschstrahl entfernen und zusätzlich noch ein mittelchen aus dem fachhandel einsetzen. die viecher befallen besonders gerne geschwächte pflanzen.

  124. chefkoch87 sagt:

    Moin ich hab mal ne frage und zwar ich habe bei marktkauf ein bannenbaum für1,99 gesehen hab überlegt ob ich ihn mir mit nehme aber ich hab mir den angeschaut die sie verkaufen haben leichte bräune an den aussen blättern lohnt sich es den trozdem zu kaufen oder soll ich lieber mehr geld ausgeben weil ich hab noch nie ein gehabt

    nur so am rande deine seite ist echt super werde dich weiter empfelen

    • frau-doktor sagt:

      wenn die wurzeln sowie der „stamm“ fest und gesund sind, können sie den kauf wagen.

  125. chefkoch87 sagt:

    danke schön dann hoffe ich mal das ich ein bekomme

    wie hoch können die den eigendlich wachsen???

    • frau-doktor sagt:

      je nachdem um welche art/sorte es sich handelt, können die schon ein paar meter hoch werden. die hier beschriebene kann es auf zwei bringen.

  126. anton aus Wien sagt:

    Hallo !
    Habe eine Zimmer bannane ! Sie wächst prächtig – außer das Bruinwerden und Absterben dr unteresn Blatter ! – Hab schon verstanden – muß Sein !!!! Aber noch eines: An der Unterseite der älteren Blätter bildet sich ein „weißer Belag“ ist dies ein Pilz ???? wenn ja – was kann ich tun – oder ist dies eine natürliche Abwehrbildung der Pflanze ! ??? ‚Bitte um Nachricht ! Danke …… Anton

    • frau-doktor sagt:

      ohne das zu sehen, ist eine diagnose nicht möglich. es könnte sich aber in der tat um den falschen mehltau handeln.

  127. Peggy sagt:

    Hallo,

    ich hatte einen Bananenbaum der war ca.1,50groß, da wollten die Blätter nicht mehr wachsen.Der Stamm von dem Baum war sehr komisch wie verfault und dunkelbraun.Und auf einmal hat er eine Beule am Stamm bekommen und da wuchs ein Blatt herraus.Da wußte ich nicht was ich machen sollte und habe den großen Stamm abgeschnitten und dann habe ich gesehen das da ein ganz neuer Baum im Stamm ist und habe ihn stück für stück frei gelegt.Jetzt ist mein Baum nur noch 30cm groß.Und jetzt meine Frage habe ich das richtig gemacht oder geht er jetzt ein. Habe ja hier schon gelesen das der Baum irgendwann komplett ab stirbt aber wie geht das das bei mir im alten Stamm ein neuer drin war.
    Bitte um schnelle Antwort.

    • frau-doktor sagt:

      bei der banane verabschieden sich mit der zeit einzelne triebe, damit ihr überleben gesichert ist, bildet sie aber ständig neue aus. so macht das ihre ja auch. wenn da sonst kein pflegefehler vorliegt, wird sie durch den rückschnitt nicht eingehen.

  128. Puck sagt:

    Moin Frau Doktor.

    Ich habe von unseren Nachbarn eine BananenPalme bekommen, die schon braune Blätter hatte und echt nicht mehr gut aussah.
    Da ich nun sehr an solchen Pflanzen hänge versuche ich diese nun wieder gesund zu bekommen. So nun zu den Beobachtungen.
    Das neue Blatt aus dem oberen Teil kam schon braun raus und stank ganz schön :-~ somit wollte ich sie umtopfen und stellte fest das sie sotal im alten wasser stand und das über langere zeit. habe sie nun trockengestellt. Was soll ich nun mit dem rest machen? Absägen? Oder ist sie schon tot?

    • frau-doktor sagt:

      wenn noch ein bisschen leben in der pflanze steckt, kann sie neu austreiben. was vertrocknet oder verfault ist würde ich entfernen.

  129. Puck sagt:

    ok das problem ist nur das sie ganz unten am stiel zur erde hin ne faule stelle hat

    • frau-doktor sagt:

      ohne die pflanze zu sehen, kann ich dazu nix sagen. aber wenn im rhizom (unterirdischer trieb) noch leben steckt, kann sie neue triebe bilden.

  130. ich sagt:

    Hallo, meine Banane und ich sind gut über den Winter gekommen. In letzter Zeit wächst sie schlecht und als ich schon dachte, ich hätte sie mit dem Giessen vernachlässigt, stelle ich fest, dass der Boden voller kleiner schwarzer Fiecher ist. Ich hoffe nicht, dass das Fliegenlarven sind. Wie kriege ich die Dinger weg?

    • frau-doktor sagt:

      manchmal hilft es, wenn man den topf für einige stunden in einen mit wasser gefüllten eimer stellen. die viecher schwimmen dann nach einiger zeit an der oberfläche und man kann sie wegschütten. anschließend das wasser ablaufen lassen und erst wieder gießen, wenn die erde gut angetrocknet ist. ansonsten wäre da noch die chemische keule aus dem fachhandel …

    • ich sagt:

      Leider ist das ein riesen Topf, den ich nicht heben kann, geschweige denn unter Wasser setzten kann. Was für eine chemische Keule ist da denn gut, oder soll ich das Hausrezept, mit Pril Wasser einsprühen, ausprobieren?

      • frau-doktor sagt:

        mit einsprühen werden sie bei den in der erde lebenden viechern nicht viel ausrichten können. probieren sie doch mal lizetan.

  131. Peggy sagt:

    aber wie geht das das im alten Stamm ein neuer Trieb drin ist?
    Ich habe ja nun den neuen Trieb aus dem alten Stamm befreit aber jetzt habe ich beobachtet das er sich biegt sehr stark was soll ich machen kann ich einen Stab zur stütze rein machen oder richtet sich der Stamm von alleine wieder auf?

    • frau-doktor sagt:

      das kann ich leider auch nicht sagen, aber ich würde das mit dem stab mal versuchen.

  132. Sunshine sagt:

    Hey ich hab mal ne frage
    an meinem bäumchen bäumchen werden immer die untersten blätter braun und lassen sich auch nicht vollständig abtrennen wenn sie ganz trocken sind also sind unten noch die überreste von ca 2 jahren abgestorbener blätter dran.
    ist das schlimm?

    außerdem hat meine noch keine ableger.
    hat sie die falsche pflege oder nen zu kleinen topf?

    • frau-doktor sagt:

      das ist nicht schlimm, solche reste hat meine auch noch. sie könnten mal einen grösseren topf probieren, wobei ich denke, dass es weder daran, noch an der pflege liegt. es kindeln halt nicht alle gleich schnell. bei meiner ersten hat es auch ein paar jahre gedauert.

  133. uschi sagt:

    Hi,
    unser Bananenbaum hat viele kleine Bananen die jetzt aufplatzen,der Stamm hat einen Durchmesser von ca.15 cm.sollten wir diesen jetzt absägen?Oder eher abwarten bis er von alleine eingeht?Im selben Topf wächst auch noch ein Kindel ca.50-60 cm groß.

  134. Melanie sagt:

    Hallo liebe Frau Doktor :-),

    tolle Seite. Konnte echt viel neues dazulernen.
    Bei meinem Bananenbäumchen knicken immer, sobald die Sonne mal mehr scheint, die Blätter so ein. Ist das normal oder sollte ich nach einem neuen Standort suchen? In der Regel erholen sich die Blätter nach dem gießen wieder, allerdings ist dafür einmal am Tag gießen nötig.

    Liebe Grüße

    • frau-doktor sagt:

      die hier beschriebene banane verträgt eigentlich direkte sonne, habe die selbst am südfenster. vielleicht erhitzt sich der topf zu stark. ich würde sie erstmal etwas weiter weg vom fenster stellen.

  135. Jens sagt:

    Hallöchen,
    ich habe vor 3 Jahren einen Ableger von einer Bananenpalme geschenkt bekommen den ich vorige Woche umgepflanzt habe.
    Die Pflanze ist ca. 50cm hoch und habe sie jetzt in einen 60cm breiten Kübel umgepflanzt. Nachdem jetzt einige Zeit wärmer war, habe ich den Kübel auf den Balkon gestellt. In den letzten drei Nächten war es allerdings recht frisch (3-5 Grad), daher habe ich den Kübel wieder reingeholt da die Blätter schon schlaff wurden und dunkle Flecken bekamen. Meine Frage ist nun, erholt sich die Banane wieder, oder welche Pflegetipps können Sie mir geben?
    Danke,
    Liebe Grüsse aus Wuppertal

    • frau-doktor sagt:

      wenn noch leben in der pflanze steckt, wird sie auch wieder austreiben. da ja kein frost drüberging, sehe ich da schon noch chancen.

  136. banana joe sagt:

    wir haben ein neues kindel bekommen!!

    Kann man das auch in seramis einpflanzen???

    • frau-doktor sagt:

      seramis pur habe ich bei der banane noch nicht probiert. aber sie können es zum auflockern von blumenerde verwenden.

  137. banane sagt:

    hallo

    kann man die bananen essen?

  138. tropenliebhaber sagt:

    wie groß wire meine MUSA BANANARAMA ,?
    und wie alt können sie werden?
    vielen dank in vorraus!!!!

    • frau-doktor sagt:

      die hier beschriebene kann es auf 1,5 bis 2 meter bringen. da ständig neue tochterpflanzen nachwachsen, können sie sehr alt werden.

  139. Miriam sagt:

    Hallo Frau Doktor.
    In unserem Bananenbaum nisten sich Holzwespen ein, kann das sein, weil die Erde scho ca. 3 Jahre alt ist? Der Banaenbaum ist in einem Kübel auf dem Balkon. Zum Überwintern habe ich auch eine Frage.
    Ich wohne auf 600MüM, kann ich den Baum auch im Keller überwinzern oder ist es dort zu kalt?
    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    • frau-doktor sagt:

      mit holzwespen kenne ich mich nicht aus, aber ernähren die sich nicht von holz ..? bananen bilden ja nur einen scheinstamm, der aus den blattstängeln besteht, da verholzt ja nichts.

      die hier angegebene art würde ich nicht zu kalt überwintern. habe das einmal gemacht, so zwischen 10 und 15 grad. da hat sie sehr gelitten, es aber überlebt.

      bei anderen arten ist eine kalte überwinterung im keller jedoch möglich.

  140. regentropfen sagt:

    Hallo Frau Doktor

    ich habe mir am 5 august 2010 eine Bananenpflanze gekauft
    sie ist 23cm gro? weist du ob ich sie schon düngen muss?

    und sie bekommt schon ihr 3. Kindel

  141. regentropfen sagt:

    Und könntest du mir noch bei der Art helfen Frau doktor

    • frau-doktor sagt:

      wie soll ich das denn machen, ohne die pflanze zu sehen? das ist hier ein zimmerpflanzen- und kein hellseher-blog :-)

  142. Shanghai Banana sagt:

    Hallo,

    wir wohnen in Shanghai und hier sind aktuell fast 40 Grad Celsius und die Sonne strahlt.
    Koennen wir unseren Bananenbaum auf der Dachterasse in die Sonne stellen?
    Wie oft muss man giessen?

    Gruss

    Fei

    • frau-doktor sagt:

      das können sie machen, aber ich würde die pflanze langsam an die direkte sonne gewöhnen. gießen: gleichmäßig feucht, aber nicht nass.

      • Shanghai Banana sagt:

        danke fuer das Feedback.

        Ich bin allerdings nicht mal Hobbygaertner und darum muessen Sie mir bitte noch sagen, was langsam an die Sonne gewoehnen bedeutet.

        Die Pflanze ist ca. 2 Meter hoch und entsprechnd schwer. Wie oft muss ich das Gewaechs vom Treppenhaus auf die Terasse schleppen und wie lange soll sie da oben max. stehen?

        Das ganze Gewoehnen dauert hoffentlich nicht laenger als 2-3 Tage.

        Gruss

        Fei

        • frau-doktor sagt:

          wenn sie die pflanze direkt in die nun nicht mehr durch ein fenster gefilterte sonne stellen kann es passieren das die blätter verbrennen.

          ich würde sie erstmal für mindestens ein paar wochen z. b. durch einen sonnenschirm schattieren. dann die besonnungszeit alle paar tage verlängern. wie lange das in ihrem fall dauert, kann ich leider nicht sagen.

          oder sie platzieren sie so, dass nur ein blatt oder blattteile der direkten sonne ausgesetzt sind. ob sich das einen sonnenbrand einfängt, sehen sie schon nach ein paar tagen, wenn es beginnt zu vertrocknen.

  143. werner hedy sagt:

    Guten Tag
    Ich habe vor ca 3 Monate ein Bananenbäumchen gekauft.
    Er steht draussen am Sitzplatz mit Morgen und Mittagsonne. Bisher wuchs er wunderbar, jetzt bekommt er gelbe Blätter, nur das Herz in der Mitte ist grün. Was mache ich falsch? kann ich den Baum (ca 50 cm gross)
    in den Garten pflanzen?
    Vielen Dank für ihren Rat.

    • frau-doktor sagt:

      die hier vorgestellte art ist nicht winterhart und eignet sich nur für einen sommerlichen aufenthalt im garten.

      das thema gelbe blätter haben wir hier ja bereits ausführlich besprochen.

  144. Lei e sagt:

    Hi,
    können Sie mir vieleicht noch mal beschreiben, wie/wann man die Senker richtig abschneidet/umtopft damits was wird.
    Bei meinen 2 Versuchen gings leider schief.

    Danke

  145. steini sagt:

    hallo,
    ich hab ein Prolem mit den Senkern.
    Nach zwei missglückten Versuchen, hätte ich gerne gewusst, wie/wann man die Senker abtrennt, das sie überleben!

    Danke

  146. Isabell sagt:

    Hallo Frau Doktor,

    blüht denn eine Zierbanane auch irgendwann? Und wenn ja, kann sie Früchte tragen?

  147. Isabell sagt:

    Ohhhh, hab ganz vergessen schon mal danke zu sagen… also … DANKE

  148. sarah sagt:

    Hallo
    der letzte Post ist schon knapp 2 Jahre her, aber vielleicht liest es doch noch jemand.
    Meine wundervolle Bananenpflanze macht mir Sorgen.
    Ich hab sie bekommen, da hatte sie nur ein einziges braunes blatt, nach einem halben jahr und pflege schoss sie in meinem zimmer so aus sich raus, dass ich nicht wusste wohin.
    Nun ist sie wirklich groß geworden und der stamm wurde auf einmal immer schiefer – ich dachte mir, dass sie einen größeren topf braucht und hab sie erstmal provisorisch in einen eimer umgepflanzt weil ich nix anderes zur hand hatte.
    nun werden alle blätter nach und nach braun, sogar das kleine kindl ist komplett braun geworden.
    und gerade hab ich gesehen, dass der stamm aufbricht – wenn ich reinschau seh ich viele kindl in spe… aber der stamm sollte doch nicht aufbrechen oder?

    hat jemand einen rat?