„… wir lesen ihren blog …“

letzte woche erhielt ich ein paket mit allerlei dünger- und gartengedöns. bei dem absender handelt es sich um die betreiberfirma eines gartenportals. man erhoffte sich wohl, ich würde auf einer meiner seiten erfreut über diese aktion berichten.

nun denn, wäre dieses portal für mich erwähnenswert, dann müsste sich ein verweis dorthin ja eigentlich auf meiner linkseite wiederfinden.

da ich bis heute nicht über die aktion berichtet habe, wurde in briefform nachgehakt. unter anderem hat man mir mitgeteilt „… wir lesen ihren blog …“.

als ob ich das nicht schon längst wüsste. das sie meine seiten gelegentlich als quell der inspiration für die erstellung von „eigenem content“ nutzen, übrigens auch.