verkehrte (pflanzen)welt

es passiert mir zwar nicht allzuhäufig, kommt aber dennoch vor, dass ich auf zimmerpflanzen stosse, die ich nicht kenne. so geschehen gestern, bei meinem streifzug durch den monnemer blümliholländer. dort entdeckte ich einen mir unbekannten farn.

das gewächs habe ich natürlich gekauft, beim bezahlen fragte ich dann den verkäufer, um welche art es sich handle. zu hören bekam ich, es sei ein farn. was für einer könne er nicht sagen, denn sie bekämen die pflanzen als gemischte paletten. was immer das auch sein mag. aber ich solle doch mal im internet nachschauen.

hocherfreut ob dieser auskunft zog ich dann weiter, denn erdnussöl stand auf meinem einkaufszettel. das bekommt man ja nirgendwo nicht günstiger wie als im asialaden. dort gibt es natürlich noch weitere leckereien, wie z. b. thai-ingwer, dessen rhizome („knollen“) als gewürz verwendet werden.

etwas erstaunt war ich allerdiedings über die auszeichnung dieses produkts. denn witzigerweise enthält sie die lateinische nomenklatur.

die spielt zwar für die zubereitung nicht unbedingt eine rolle, aber immerhin. da ich dort noch weitere gewürze botanischer herkunft entdeckte, habe ich natürlich ordentlich zugegriffen.

schade nur, dass nicht auch farne zum würzen verwendet werden. das würde mir eine zeitraubende internetzrecherche ersparen.

1 Kommentar

  1. Wilhelm sagt:

    Hallo ich habe mal eine Frage zu einer Pflanze.
    Ich weiß nicht was es für eine ist also kann ich auch nicht auf ihre Bedürfnisse eingehen.
    Auf jeden Fall gieße ich sie sobald die oberste Erdschicht vertrocknet ist und sie steht so das sie mindestens 2-3 Stunden Sonne hat. Trotzdem fängt sie an zu verwelcken. immer mehr kleine Triebe verwelcken. (Wie kann man hier Bilder hochladen, dann könnte ich ihnen zeigen was es für eine Pflanze ist und sie mir vielleicht weiterhelfen können)

    MFG
    Wilhelm