Tigerrachen (Faucaria tuberculosa)

faucaria tuberculosa

Faucaria tuberculosa
  1. Trivialname(n): Tigerrachen, wird auch unter der Bezeichnung „Lebende Steine“ verkauft.
  2. Synonym(e): k. A.
  3. Familie: Mittagsblumengewächse (Aizoaceae)
  4. Herkunft/Verbreitung: Südafrika
  5. Weitere Informationen: k. A.

faucaria tuberculosa

9 Kommentare

  1. frau-doktor sagt:

    stibimmt, danke für den hinweis.

  2. Lars sagt:

    habe festgestellt das mein tigerrachen abgeknickt ist..weil die pflanze zu schwach war ihren grossen kopf zu halten…nein wird der unterste trieb weich und aus den knick tritt flüssigkeit…is die pflanze zu retten?

    • frau-doktor sagt:

      wenn die blätter schon matschig sind, besteht meist keine hoffnung auf rettung. sind denn noch feste dran? dann könnten sie zwei oder drei abschneiden, die schnittstellen zwei tage lang trocknen lassen und sie einpflanzen.

  3. Domi sagt:

    Hallo,

    wir haben fast Oktober und meine Faucarien sind jetzt in ihrer Wachstumsphase. Ist das normal?
    Den ganzen Sommer sind Sie fast gar nicht gewachsen und jetzt drehen sie voll auf. Wie sollte ich am besten weiter vorgehen?

    LG

    Domi

    • frau-doktor sagt:

      einige sukkulenten stellen während des sommers ihr wachstum ein, wenn es ihnen zu warm ist. ihre faucarien zeigen also kein ungewöhnliches verhalten. ich würde die noch ca. drei wochen wachsen lassen und dann die wassergaben reduzieren um die winterruhe zu erzwingen.

  4. Domi sagt:

    vielen Dank für Ihre schnelle Antwort :)
    Eine Frage hätte ich noch. Die Blätter meiner Faucarien wachsen ungewöhnlich lang. Normalerweise sind ihre Blätter doch eher kompakter. Eine meiner Pflanzen hat ihre schöne lila Blattfärbung verloren. Woran liegt das?
    Sie stehen sehr hell, trotz dessen bilden alle fünf Sorten diese ungewöhnlich lange Blattform aus und verlieren ihre Färbung und werden grün.

    LG

    Domi

    • frau-doktor sagt:

      die blattfärbung entsteht durch direktes sonnenlicht und kann mit dessen ausbleiben wieder verschwinden. das ist also nicht ungewöhnlich.

      die langen blätter könnten durch zuwenig licht entstanden sein. ohne die pflanzen zu sehen, ist mir eine genaue diagnose nicht möglich. um welche sorten (arten?) handelt es sich denn ..?

  5. Domi sagt:

    Es handelt sich um eine F. tigrina, eine F. candida,
    eine F. tuberculosa, eine F. mit silber-grauen Blättern
    die Sorte ist mir nicht bekannt. Die Sorte der letzten kenne ich auch nicht…

    • frau-doktor sagt:

      sollte es sich wirklich um geilwuchs handeln, dann könnte es sinn machen, die wassergaben jetzt schon zu reduzieren und die pflanzen in die winterruhe zu schicken. aber wie bereits erwähnt, ohne sie zu sehen, kann ich da nix genaues zu sagen.

      f. candida gilt übrigens nicht mehr als eigentständige art, sondern nur noch als form von f. felina.

Verwandte Pflanzen: