produkttest: graskopf

das prinzip graskopf (grow-a-head) ist schnell erklärt: ein mit erde und grassamen gefüllter puppenkopf, der sein wasser über eine kordel aus einer glasvase bezieht. angeboten wird er für kinder ab fünf jahren, zu einem preis von 6,99 €.

graskopf verpackt

zu erhalten ist der graskopf in verschiedenen ausführungen, z. b. als prinzessin, pirat und passend zur jahreszeit, auch als santa claus. bei dem hier abgebildeten handelt es sich um die „classic“-version.

grow-a-head

bevor er auf sein glas kommt, wird der kopf solange in wasser eingeweicht, bis er sich damit vollgesogen hat. anschließend wandert er an ein helles und warmes plätzchen.

graskopf anleitung

zum abdecken wird die verpackungsbox verwendet. damit sich kein schimmel bildet, sollte man einmal täglich lüften.

graskopf-samen

graskopf eingeweicht

graskopf vase

was ein bisserl nervt, sind die klebestreifen, mit denen die vase in der verpackung befestigt ist. die lassen sich nämlich nur schwer entfernen.

graskopf abgedeckt

bei temperaturen so um die 20 grad begann das gras nach ca. vier tagen zu sprießen. dann kann man die abdeckung entfernen.

graskopf wurzeln

der graskopf neigt übrigens zu schütterem haarwuchs. möglicherweise handelt es sich bei der „classic“-version ja um die altherrenausgabe. seine haare zu vermehrtem wachstum anregen kann man durch das tägliche besprühen der glatze.

graskopf haare

mein fazit:

wer einen hang zum nippes hat, wird am graskopf viel freude haben. eine gänzlich unnötige anschaffung ist er nicht, denn die glasvase kann man auch als hyazinthenglas verwenden.

weitere infos gibt es auf der offiziellen grow-a-head-seite.

Comments are closed.