Palmfarn (Cycas revoluta)

palmfarn-cycas-revoluta.jpg

Cycas revoluta
  1. Trivialname(n): Palmfarn, Sagopalmfarn
  2. Synonym(e): k. A.
  3. Familie: Cycadaceae
  4. Herkunft/Verbreitung: Japan
  5. Weitere Informationen: k. A.

cycas revoluta

55 Kommentare

  1. frau-doktor sagt:

    die sind auf alle fälle älter als ich. und das will was heissen, schliesslich habe ich adam und eva noch persönlich gekannt …

  2. julo sagt:

    ich mein 100.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000 jahre

  3. Andreas sagt:

    Hallo aus Berlin,
    habe gelesen, das dieses schöne Palmfarn
    im Frühjahr viel Luftfeuchte braucht.
    Wie stelle ich die her, ohne der Pflanze zu schaden. Stelle ich ein Wasserglas daneben,
    oder bedeutet es, ständig die Wedel zu besprühen ?

    Danke Andi.

  4. andreas sagt:

    Dankeschööön.

  5. phil sagt:

    Bei meinem Palmfarn wachsen jetzt mehrere kleine grüne mit Pelz überzogene Stifte aus der Mitte des Stammes. Sind das neue Wedel?

  6. phil sagt:

    Und wie lange dauert es ungefär bis ein junger Wedel ausgewachsen ist?

    • frau-doktor sagt:

      das kann man so pauschal nicht sagen, da es u. a. auch von der temperatur abhängig ist.

  7. Palmfarnbesitzer sagt:

    Bei meinem Palmfarn bilden sich gerade 12 neue Wedel auf einmal aus und drei sind noch in Reserve (Man kann sie unten im Stamm schon erkennen.) Wie kann das sein, weil ich habe gehöhrt dass es manchmal Jahre dauert bis er überhaupt 2 oder 3 ausbildet. Ich kann ihnen auch gern mal ein Bild schicken

    • frau-doktor sagt:

      keine ahnung wie das sein kann. ich kenne es auch nur, dass er pro jahr so ca. 4 blätter bildet.

    • Rosalinde sagt:

      Meine Palme hat schon 27 Wedel aufeinmal bekommen und es ging ihr gut.
      Mach ein Pausenjahr.

  8. Nimue sagt:

    Hallo zusammen,

    Ich habe mein Palmfarn schon seit 5 Jahren und er hat noch keinen einzigen neuen Wedel bekommen, weder als er im Garten stand noch im Zimmer. Die pflanze steht bei mir sehr hell aber ohne direkte Sonne (meine erste ist eingegangen als ich sie in die sonne gestellt habe), bekommt wenig Wasser (aber trocknet nie aus) Luftfeuchtigkeit ist nicht so toll, aber sie hat keine braunen Blattspitzen, schätze also es reicht. Kann man da irgendwie „nachhelfen“. Hilft ein größerer Topf?

    • frau-doktor sagt:

      dieses verhalten kenne ich vom palmfarn nicht, aber von einigen meiner schusterpalmen, die im letzten jahr eine wachstumspause eingelegt haben. die habe ich dann kühl überwintert, so bei ca. 13 grad und sie bilden jetzt wieder blätter.

      das mit dem grösseren topf und vor allem mit frischer erde könnte aber auch schon hilfreich sein.

  9. Rosalinde sagt:

    Ich habe seid 9Jahren eine Sagopalme sie hat alle 2 Jahre neue Blätter gebildet hatte jetzt 3 Jahre ausgesetzt und fängt dafür an zu blühen.Wüste gerne ob sie danach eingeht??????

  10. felix sagt:

    Ich habe mir gestern eine Cycas revoluta gekauft, also ein Anfänger….. :)
    Soll ich ihn noch bis Ende Oktober auf die Terrasse stellen oder direkt in der Wohnung lassen?
    Was gibts für insider-tipps damit mir die Cycas revoluta nicht eingeht?

    • frau-doktor sagt:

      ich würde ihn erst im nächsten frühjahr auf die terrasse stellen. mehr insidertipps habe ich leider nicht zu bieten :-)

  11. lostsaphire sagt:

    Bei Unserem Cycas Revoluta-Palmfarn habe ich auf einmal auf rückseite des Wedels Schimmelartige(weiss leider nicht was das ist) festgestellt. Und die wurden immer immer mehr! Hab ich die versucht weg zu kriegen. Hab es dann einige Zeit nicht mehr gegossen.Mit Schimmel aussieht schon mal besser,Aber leider Jetzt sind die manche Wedels gelb geworden. Hab heute Erde gewechselt. Brauche dringend Hilfe! Ob mein Palmfarn noch zu retten ist???!!
    Danke im Voraus

    • frau-doktor sagt:

      dabei könnte es sich um wollläuse handel. die können sie mit einem entsprechenden mittelchen aus dem gartencenter bekämpfen. danach müsste sich ihr palmfarn eigentlich wieder berappeln.

  12. lokusche sagt:

    Hallo, ich habe mein Palmfarn so seid ca. 1 Jahr, er steht im Zimmer als Zimmerpflanze. Vor ca. 3 Monaten hat er 9 neue Wedel bekommen aber diese sind sehr geschossen – sind doppelt so lang wie die ersten Wedel und nicht so fest. Jetzt bekommen die neuen Wedel gelbe trockene Spitzen und die alten Wedel werden auch gelb. Woran kann das liegen? Auf einem Foto könnte man das besser sichtbar machen aber ich weiß nicht wie ich es mitschicken soll.
    Gruß

    • frau-doktor sagt:

      die langen wedel könnten durch einen zu dunklen standort entstehen. mögliche ursachen für die gelben blätter: zu feuchtes substrat, über-/unterdüngung. haben sie ihn auch mal auf schädlinge untersucht ..?

  13. phil sagt:

    Habe am Stammfuß heute drei kleine neue „Kugeln“ entdeckt. Können die auch so groß werden wie der alte und Wedel ausbilden? Oder kann man die vieleicht sogar abnehmen und neue Pflanzen machen?

    • frau-doktor sagt:

      ja, die werden wohl irgendwann auch wedel ausbilden. man kann sie auch für die vermehrung verwenden, habe ich jedoch noch nicht probiert.

  14. katze64 sagt:

    hallöchen,habe da auch mal eine frage.mein palmfarn stand den ganzen sommer auf den balkon,hat 4 neue wedel bekommen.vor ca.2 wochen hollte ich sie rein-jetzt sind alle neuen wedel gelb und ziehen sich zusammen.soll man die gelben wedel entfernen?ungeziefer konnte ich keins entdecken.soll ich sie im wohnzimmer lassen oder doch lieber ins kühlere schlafzimmer?

    • frau-doktor sagt:

      die wedel würde ich entfernen, wenn sie vollständig vertrocknet sind. unserer wird immer kühl überwintert …

  15. Peter aus Berlin sagt:

    Hallo, ich habe eine sehr schöne, ca. 80cm hohe cycas resoluta, die, ohne Topf, ca. 80cm hoch ist. Leider muss ich jetzt feststellen, dass sie an einigen Blättern an den Spitzen hellgrün bis gelb wird. Woran kann das liegen, was mache ich bei der Pflege verkehrt?

    • frau-doktor sagt:

      das die ab und an mal ein blatt verlieren, ist nich ungewöhnlich. ansonsten haben wir das thema hier ja schon diskutiert.

  16. hans waibel sagt:

    hallo,

    ich habe seit einigen Monaten einen palmfarn, der einen schönen kranz mit ca. 10 wedeln hat. gleich nach dem kauf hat er innerhalb weniger tage zwei unendlich lange wedel bekommen. aus negativer erfahrung weiß ich, dass danach die alten wedel schnell absterben können. deshalb habe ich die beiden langen wedel abgeschnitten. seit dem tut sich sich gar nichts mehr.
    der palmfarn steht hell, aber hat keine direkte sonne. allerdings steht er immer in der geheizten wohnung. kann ich das wachstum von neuen normalen wedeln irgend wie beeinflussen?

    • frau-doktor sagt:

      die wachsen sehr langsam, keine ahnung ob man das beeinflussen kann. in „schlechten“ jahren hat unserer auch nur vier blätter ausgebildet.

  17. simon sagt:

    Hi,
    ich habe auch eine kleine cycas revoluta. hat schon 2 wedel *stolz* hehe.
    nur jetzt seit ca ein, zwei wochen bildet sich an den wedeln so komische weiße stellen. ich weiß nicht genau was das ist. macht mir schon angst.habe schon was über läuse gelesen und alles mögliche, aber so läuse konnte ich nicht erkennen.
    vllt doch?
    will nicht dass die eingeht. :(

    weiß jemand rat?

    vielen dank!

    • frau-doktor sagt:

      das könnten wollläuse sein. habe sie mal versucht so ein ding zu entfernen? gegen die viecher kommt man von aussen nicht an, da helfen pflanzenschutzstäbchen.

  18. nina sagt:

    Bei meiner Cycas wuchsen letzten Sommer zwei vergeilte Triebe, ich hab die halt mal drangelassen. Parallel dazu wurden aber alle anderen nach und nach gelb und jetzt ist nur noch ein einziger dran (einer der vergeilten). Die Wurzeln waren an den Spitzen etwas ausgetrocknet, als ich das Pflänzchen umgetopft habe, jetzt steht sie in der Sonne.
    Soll ich den letzten Wedel auch noch abschneiden (ich glaube, er wird ohnehin kaputt :-( ), würde dass dass Wachstum von neuen Wedeln fördern?
    LG nina

    • frau-doktor sagt:

      bis sie neue blätter bildet, kann das ein paar wochen dauern. das sie das durch das abschneiden des letzten wedels beschleunigen können, denke ich nicht.

  19. Jasmin sagt:

    Hallo, um ehrlich zu sein weiss ich nun nicht so ganz genau welche Art Cycas Palme ich habe, jedenfalls ist der Wedelkranz oben an der nuss, nicht unten.
    Ich hab sie nun das 5te Jahr, da hatte sich nie was veraendert, als ich sie nun vor ca. 4 Woche auf den Balkon stellte vielen mir 3 mini-triebe auf-die sind gewachsen wie Unkraut!!!
    Allerdings wurden die „alten“ jetzt gelb und lassen sich haengen. meine Frage ist jetzt nur:
    Soll ich die alten abschneiden?
    Soll ich warten bis sie von selbst abfallen…?
    Und warum waren es nur 3 Triebe? Sieht ja dann irgendwie doof aus…

    Gruss, Jasmin

    • frau-doktor sagt:

      die gelben wedel können sie abschneiden. warum es nur drei waren, kann ich leider auch nicht sagen.

  20. Jasmin sagt:

    Danke schoen, kann ich sie ganz knapp abschneiden?
    An der Nuss direkt?

  21. januarrot sagt:

    Meine Cycas revoluta steht in Seramis und im Wintergarten, der jetzt sehr heiß wird und sehr sonnig ist. Die Wedel werden nun gelb. Soll die Pflanze lieber auf den Südwest-Balkon?

    • frau-doktor sagt:

      wenn sie den wintergarten nicht beschatten können, würde ich ihn raustellen.

  22. carolin sagt:

    Hallo,
    wir haben unsere Cyca vor ca. 4-5 Jahren gekauft. Sie hatte bislang fünf Wedel und hat jetzt mitten im Hochsommer drei dazu bekommen, die allerdings mindestens doppelt so lang sind. Weil ich leider erst heute zufällig gelesen habe, dass man die Pflanze besser (zumindest im Sommer) raus stellen sollte, stand sie die ganzen letzten Jahre bei uns im Badezimmer. Da wir an zwei Seiten Fenster haben, hat sie aber immer viel Licht bekommen. Zwei der drei neuen Wedel haben sich an der Spitze (15-20 cm) wie Schillerlocken gedreht. Der dritte zeigt zum anderen Fenster und ist ganz gerade. Die Fiederblättchen stehen viel weiter auseinander, als bei den ersten fünf Wedeln, doch insgesamt sind die drei neuen Triebe nicht dünner, als die anderen. Daher meine Frage: Handelt es sich hierbei um vergeilte Triebe? Ich hatte gelesen, dass diese hauptsächlich beim Überwintern entstehen und sehr dünn und „gebrechlich“ sind, was unsere ja nicht sind. Wie gehe ich mit diesen Trieben und der Pflanze insgesamt um? Soll ich sie für den Rest des Sommers rausstellen und danach an ihren alten Platz zurück?

    Danke und Gruß
    Carolin

    • frau-doktor sagt:

      nach geiltrieben klingt das eigentlich nicht. die pflanzen wachsen natürlich so, dass sie das vorhandene licht optimal nutzen können. vielleicht stehen deshalb die blätter weiter auseinander.

      wenn ihr palmfarn schon seit jahren an diesem standort steht und gut wächst, müssen sie ihn nicht nach draussen verfrachten. falls sie es doch machen, bitte langsam an die direkte sonne gewöhnen, sonst können blattverbrennungen entstehen.

      mit dem einräumen im herbst müssen sie sich keinen stress machen, denn er verträgt ein paar minusgrade.

  23. jens sagt:

    hallo, meine Cycas hat in Wurzelnähe eine kleine Knolle bekommen an der jetzt ein kleines Blättchen heraus ragt. ist das vielleicht ein Senker? kann ich die Knolle abmachen und einpflanzen oder lieber nicht.Ich dachte die Cyca´s vermehren sich über Samen oder liege ich da falsch?
    Ich kann gerne auch mal ein Bild schicken.
    Danke im und Gruß

    Jens

    • frau-doktor sagt:

      diese art schein auch ableger zu produzieren. mit dem abtrennen würde ich warten, bis sich ein paar mehr blätter und auch wurzeln gebildet haben.

  24. Werner sagt:

    Ich habe eine Cycas revoluta, Gesamthöhe etwa 1m (ohne Topf), Stammhöhe etwa 30-35cm. Die Pflanze hat in den 2 Jahren seitdem wir sie haben, noch keine neuen Blätter gebildet. Aber unten am Stamm sind seit dem Frühjahr 2 neue „Ableger/Jungpflanzen“ zu sehen. Im Sommer steht sie draußen, im Winter im Haus. Wann sollte man diese Ableger denn abnehmen? Schaden/behindern sie dem/das Wachstum der Pflanze?
    Danke!

    • frau-doktor sagt:

      wenn sie für die ableger ein warmes (>20 grad) und helles plätzchen haben, dann können sie sie jetzt abtrennen und bewurzeln lassen. ansonsten erst im nächsten frühjahr.

      werden es zuviele, können sie das wachstum des haupttriebs beinträchtigen. aber bei zweien und ausreichender versorgung mit wasser und nährstoffen, kann ich mir das nicht vorstellen.

      • Werner sagt:

        Danke für die prompte Antwort, Frau Doktor! ;-) Ich hätte ja noch einpaar Fragen zu verschiedenen Palmen, aber ich glaube das ist nicht der richtige Platz dafür!

  25. Tobi sagt:

    Hallo Frau Doktor..
    bei unserer Pflanze haben sich in der Mitte drei „Stängel“ gebildet, die jetzt bald einen Meter lang sind !! Was sind das für Stengel ?! Können/sollen wir die abschneiden?!
    Danke !!

    • frau-doktor sagt:

      sind das vielleicht neue wedel? ohne die pflanze zu sehen ist es schwer etwas dazu zu sagen …

  26. peter sagt:

    Die neuen Wedel meines Palmfarns waren vor 2 Jahren etwa 38 cm lang, letztes Jahr 90 cm und dieses Jahr 130 cm! Da die Pflanze hauptsächlich Licht von oben bekommt, stehen die langen und schweren neuen Wedel ziemlich ab, so dass die Pflanze eine Breite von 2,40 m hat.

    Kann ich die Wedel einkürzen? Oder lieber hochbinden? Oder die ganze Pflanze entsorgen, da der Standort ungeeignet ist?

    Danke und liebe Grüße, Peter

  27. gaby sagt:

    mein palmenfarn bekommt gelbe stellen in den wedeln ,woran kann das liegen

  28. mandy sagt:

    mein palmfarn hat seit 2 Jahren kein Blatt bekommen die anderen sehen gesund und kräftig aus

  29. Märi sagt:

    Hallöchen frau doktor,
    uhm…ich habe jetzt schon mehrere kommentare über sogenannte ableger der cyca gelesen, aber mir ist leider unklar wie ich sie zum wurzeln bringe! stell ich sie vorerst in ein wasserglas wie bei vielen anderen pflanzen oder gleich in einen kleinen topf voll palmenerde? oder geht auch normale bluemenerde?

    mit freundlichsten grüßen und einen wunderschönen sonntag!

    märi

    • frau-doktor sagt:

      es geht beides, also wassergleich oder direkt einpflanzen. als substrat eignet sich sowohl blumen-, als auch palmen- oder kakteenerde.