liebeslocken (juncus effusus „spiralis“)

die liebeslocken (juncus effusus „spiralis“) werden zwar als zimmerpflanze verkauft, es handelt sich hierbei jedoch um winterharte sumpfpflanzen, die den gärtnern unter uns auch unter den namen flatter- oder korkenzieherbinse bekannt sein könnte.

liebeslocken juncus

liebeslocken (juncus effusus „spiralis“) pflege

die liebeslocken (juncus effusus „spiralis“) bevorzugen einen möglichst sonnigen und hellen standort, gerne auch mit mittagssonne.

als substrat eignet sich handelsübliche blumenerde, der man noch etwas torf untermischen kann.

gegossen werden muss reichlich, d. h. hier ist staunässe erwünscht. die erde sollte immer mit ein bis zwei zentimetern wasser bedeckt, oder zumindest nass sein. das kurzzeitige oberflächliche antrocknen wird toleriert, völlig austrocknen darf das substrat aber nicht.

zum düngen eignen sich flüssigdünger oder stäbchen, jeweils in der halben konzentration. die flüssige variante kann von april bis september monatlich und sonst alle sechs bis acht wochen verabreicht werden. neu gekaufte oder umgetopfte liebeslocken benötigen die ersten sechs bis acht wochen keine düngergabe.

vermehrung

juncus effusus „spiralis“ kann durch teilung beim umtopfen oder mit samen vermehrt werden.

6 Kommentare

  1. Urmeli sagt:

    Guten Tag, ich konnte der Liebeslocke nicht widerstehen, habe mich sofort in sie verliebt, nur meine Fragen zur Pflege, der eine sagt sie benötigt einen hellen Standort aber keine direkte Sonne und sie raten hier zu einem sonnigen ja sogar mittagssonnigen Platz, was ist nun das Beste für meine Liebeslocke, ich möchte das sie sich bei mir wohlfült und prächtigt gedeiht.
    Vielen Dank für Ihre Mühe im Voraus

    • frau-doktor sagt:

      ich hatte sie ein gutes jahr am südfenster stehen, da ist sie gut gewachsen. mittlerweile ist sie im teich, auch vollsonnig und es geht ihr bestens.

  2. Urmeli sagt:

    Danke für die schnelle Antwort.

  3. erika sagt:

    guten Tag,habe seit einem Jahr meine Liebeslocken,der es bis jetzt immer gut ging. Aber seit einiger Zeit werder die Blätter gelb-baun und sind sehr trocken;Trotz gießen, bzw. steht die Pflantze an einem etwas hellen Ort. Was kann ich tun, das es ihr wieder gut geht? Danke schon mal im Voraus.

    • frau-doktor sagt:

      das sind ja nicht wirklich zimmerpflanzen. vielleicht hilft es ja, wenn sie sie etwas kühler stellen ..?

    • Anonymous sagt:

      .. das war bei meiner auch der Fall. Dann habe ich gesehen, dass kaum noch Erde im Blumentopf war, weil die Wurzeln so gewachsen sind. Ich habe sie umgetopft in einen größeren Topf und nun wird nichts mehr gelb und braun.