heidekraut, besenheide (erica + calluna)

die vertreter der gattungen erica und calluna werden umgangssprachlich als heidekraut, besenheide oder erika bezeichnet. die im herbst und winter blühenden arten eignen sich auch zur bepflanzung von balkonkästen und können etwas farbe in die graue jahreszeit bringen.

die gattung erica beinhaltet ungefähr 800 arten, von denen nicht alle winterhart sind. bei calluna handelt es sich um eine monotypische gattung, mit nur einer art (c. vulgaris).

heidekraut (erika, calluna) pflege

der standort sollte möglichst sonnig und hell sein. heidekräuter bevorzugen einen eher sauren boden, im handel sind spezielle mischungen zu erhalten. man kann aber auch einheitserde mit etwas torf vermischen. sollen sie nur einen winter halten, dann tut sie es auch pur.

das substrat hält man gleichmäßig feucht, aber nicht tropfnass. ein oberflächliches antrocknen wird vertragen. gedüngt werden muss nicht.

besenheide (calluna vulgaris)

die besenheide ist auch bei uns heimisch und ansonsten in ganz europa verbreitet. die winterharte art ist in unterschiedlichen blütenfarben zu erhalten. sie ist ein sog. knopsenblüher, d. h. ihre blüten öffnen sich nicht, die knospen halten aber bis weit in den winter.

glockenheide (erica gracilis)

die glockenheide stammt aus afrika, ist nicht frostresistent und sollte bei fünf bis zehn grad überwintert werden.