grünlilie (chlorophytum laxum)

wie auch die verwandte c. comosum, ist chlorophytum laxum unter den namen grünlilie oder grüner heinrich bekannt. meist ist die weiss gestreifte zuchtform „bichetii“ im handel zu finden. sie wird übrigens auch als wasserpflanze angeboten, was aber nicht ihren natürlichen lebensbedingungen entspricht.

gruenlilie-chlorophytum-laxum

10 Kommentare zu “grünlilie (chlorophytum laxum)”

  1. Tigermaus sagt:

    Hallo,
    Frage zur oben abgebildeten Grünlilie: Welchen botanischen Namen hat diese? Ich habe eine solche und sehr viele von den“üblichen“ Grünlilien. Bekommt diese auch Kindel, oder blüht sie nur hin und wieder?
    Danke schon Mal…

    • frau-doktor sagt:

      der botanische name lautet: chlorophytum laxum. die kann auch blühen, ob sie kindelt kann ich derzeit noch nicht sagen.

      • Typ der die Dinger schon bald nichtmehr sehn kann sagt:

        Die Kindeln bei guter Pflege allesamt wie blöd. Mein gesamter bekanntenkreis hat inzwischen die Teile. Werden mir aber inzwischen zu langweilig bin am reduzieren.
        Sind aber sehr praktisch weil sie fast nicht kleinzukriegen sind. Hab welche in Räumen mit sehr wenig Licht stehen, ist schön da auch was grünes zu haben. Die geilen dann halt ein bisschen (lange dünne blätter)
        Tip noch von mir für Faule: Man kann die Dinger direkt in große Untertöpfe pflanzen da sie Staunässe echt gut vertragen. Schadet ihnen wirklich nicht. Dadurch spart man sich nen Topf und damit auch ein bisschen Platz auf der Fensterbank.
        Man kann solange Gießen bis dass wasser oben im topf steht und ihn dann komplett trockenfallen lassen vorm nächsten gießen. -> je nach topfgröße also alle 1 bis 2 monate gießen. Sollte man sie arg lange trockenlassen überlebt sie das auch gut. Ihre Blätter werden als erstes etwas heller, gräulich und weniger grün. Das fällt auf. In dem Stadium verzeiht sie einem das aber auch noch.
        Mein Fazit: Unkaputtbar, lässt sich alles gefallen, hat allen meinen sadistischen Quälversuchen wiederstanden, perfekt für einsteiger :)
        Tja viel Text, aber die Dinger kenn ich halt echt.

        • frau-doktor sagt:

          bevor ich mit dieser seite begonnen habe, hielt ich auch viele meiner pflanzen für unkaputtbar. durch die täglichen fragen, wurde ich aber eines besseren belehrt :-)

      • ich sagt:

        Die laxum kindelt definitiv nicht. Das, was man heute im Handel findet, ist im Normafall die Chlorophytum comosum ‚Ocean‘, die die gleiche Blattzeichnung und etwas breitere Blätter aufweist als die älteren Sorten der C. comosum (insbesondere die C. comosum ‚Variegatum‘, die ebenfalls weiße Blattränder hat, aber wesentlich seltener ist).
        Beim Verkauf sind die Blätter dank künstlicher Stauchmittel noch um einiges breiter als normal und sehen daher der C. laxum sehr ähnlich. Das wächst sich aber recht schnell raus.
        C. laxum soll desweiteren auch wesentlich empfindlicher gegenüber Trockenheit und Kälte sein als C. comosum.

  2. Lorena sagt:

    Seit ein paar Tagen, hat meine Grünlilie beschlossen, dass zwei Blätter von den Spitzen an braun und trocken werden. Nicht so wie üblich wenn ich wieder einmal zu wenig gieße *hüstel* sondern von oben bis ganz runter bis zum Anfang des Blattes. Seitdem gieße ich brav, aber es scheint sich nichts zu ändern.
    Ertränken tu ich sie sicher nicht. ich persönlich würde vermuten, dass sich die Blätter in den letzten Sonnenreichen, heißen Tagen verbrannt haben… kann das sein?

    • frau-doktor sagt:

      wenn sie schon die ganze zeit an diesem platz steht, halte ich sonnenbrand für nicht wahrscheinlich. ausser die hitze staut sich direkt hinter dem glas an. das die ab und an mal ein paar blätter verliert, ist aber ansonsten nichts ungewöhnliches.

  3. tigermaus sagt:

    hallo wieder mal!

    Ich hab jetzt von einer Bekannten ein paar Ableger bekommen und weiß nicht welche das sind…

    Die Blätter sind wie bei der Laxum innen grün und aussen weiß, aber etwas härter, länger und nicht so dicht gewachsen. Die Ausläufer an denen die Kindel hängen sind grün…(deswegen wollte ich die ja auch haben) Bisher hab ich die Bonnie, Variegatum, und die Laxum..

    Vielleicht weiß das jemand… Danke schon mal

  4. miss leopard sagt:

    Hi, ich hab mehrere Grünlilien, n´ paar ganz grüne, welche innen weiß, außen grün mit graden blätter, welche mit innen grün außen weiß und welche außen grün innen weiß mit geringelten Blättern, könnte mir irgend jemand für den Umkreis Betzdorf für mich nen Personen Tipp geben wer noch andere Arten hat und Ableger abgeben könnte???

    Wäre echt nett, … ich bekomm übrigens in den nächsten paar monaten ne Internet Seite, da kann man dann Ableger bestellen!!!

    …Bye!!!