fledermausblume (tacca integrifolia)

die gattung tacca beinhaltet ca. 15 arten und zählt zur familie der yamswurzelgewächse (dioscoreaceae). aufgrund der bizarren form ihrer blüten werden ihre mitglieder im deutschen sprachraum als fledermausblumen, teufelsblumen oder dämonenblüte bezeichnet. das natürliche verbreitungsgebiet von tacca integrifolia erstreckt sich von bhutan bis nach malaysia. sie kann bis zu einem meter hoch werden.

die anzucht der fledermausblume (tacca integrifolia) aus samen

um die anzucht der tacca aus samen ranken sich einige mythen. so habe ich schon berichte gelesen, wo von einer neunmonatigen keimdauer die rede war. auch mir ist das ganze erst im dritten anlauf gelungen. witzigerweise mit samen, die über ein jahr lang in einer meiner schubladen herumlagen.

die pflanztiefe der ca. drei millimeter grossen tacca-samen beträgt ca. einen halben zentimeter. als substrat habe ich handelsübliche blumenerde verwendet. diese hält man gleichmässig feucht, aber nicht tropfnass.

tacca-samen

bei temperaturen von ca. 25-27 grad tagsüber und 18-20 grad während der nacht, betrug die keimdauer sechs wochen. die fledermausblume bei zimmertemperatur zum keimen zu bringen, ist mir misslungen. bei gleichmässigen werten so um die 25 grad wollte sie ebenfalls nicht.

tacca integrifolia

der ideale standort für die aufzucht der kleinen fledermausblumen ist hell, ohne direkte sonne und luftfeucht, bei temperaturen so um die 25 grad. das substrat hält man gleichmässig feucht, gedüngt werden müssen die jungpflanzen nicht.