chinesische ulme (ulmus parvifolia)

die chinesische ulme (ulmus parvifolia) ist ein beliebter zimmerbonsai der, am trivialnamen ist es unschwer zu erkennen, aus china stammt. wird sie nicht durch einen schnitt kleingehalten, dann kann sie über 20 meter hoch werden.

ulmus parvifolia

die chinesiche ulme bevorzugt einen sonnigen standort und sollte kühl, bei temperaturen zwischen fünf und zehn grad überwintert werden.

chinesische ulme

4 Kommentare zu “chinesische ulme (ulmus parvifolia)”

  1. rene sagt:

    ein bekannter von mir behauptet immer man sollte niemals eine ulme als bonsai kaufen,da diese immer eingehen und selbst bei kleinsten pflegefehlern sich gleich verabschieden.stimmt das?denn auf bonsaipflege.ch steht zu ulme Sie werden in der Regel als Zimmerbonsai angeboten, sind sehr anspruchslos, vertragen Temperaturunterschiede und auch mal, wenn sie zu nass oder trocken stehen.

    • frau-doktor sagt:

      die ist noch neu in meiner sammlung, wenn ich damit schon publizierbare erfahrungen hätte, dann könnten sie die hier lesen.

  2. rene sagt:

    gehört zwar nicht zum thema aber ich habe im garten einen walnuss (bonsai) gefunden schön geschwungen gutes wurzelwerk usw.ich habe ihn ausgebuddelt und ganz frech in einen untersetzer als bonsaischale getan gut drainiert auf staunässe wird geachtet und ist auch nur vorrübergehend.würde das gehen?wie schaffe ich es das er sich verzweigt?