Calamondin (× Citrofortunella microcarpa)

× Citrofortunella microcarpa
  • Trivialname(n): Calamondin, Calamondinorange
  • Synonym(e): k. A.
  • Familie: Rautengewächse (Rutaceae)
  • Herkunft/Verbreitung: tropisches Asien
  • Weitere Informationen: Kreuzung aus Citrus reticulata (Mandarine) × Fortunella japonica (Kumquat)

21 Kommentare zu “Calamondin (× Citrofortunella microcarpa)”

  1. pan sagt:

    Ich habe vor einem monat eine calamondin pflanze geschenkt bekommen.Sie ist sehr schön und trägt viele früchte.Daher meine frage: Was mache ich mit den Früchten? Werden sie geerntet und wenn ja wann?

  2. malone32 sagt:

    Müssen die Blüten bestäubt werden (Bienen)? Sie steht nämlich drin.

    Gruss und Danke

  3. Sascha76 sagt:

    Hallo,

    ich habe jetzt schon 2 Jahre meine Calamondin. Als wir sie neu gekauft haben hatte sie Früchte. Im letzten Jahr hatte sie Blüten aber keine Früchte (stand auch nur drinnen, von daher keine Befruchtung). Dieses Jahr stand sie ab April auf dem Balkon. Es waren hunderte von Blüten, die von Bienen auch sehr oft angeflogen wurden. Aber es kommen wieder keine Früchte. Woran liegt das?

    Vielen Dank, Sascha

  4. Doris12 sagt:

    mein stock blüt auch,dannach fallen die blüten ab. was mache ichfalsch??

    • frau-doktor sagt:

      wurden die blüten vielleicht nicht befruchtet? ansonsten zu feucht, zu trocken, kühl, warme heizungsluft …(?)

  5. idaks sagt:

    muss man die Pflanze auch bescheiden?

    • frau-doktor sagt:

      sie können, müssen aber nicht, gelegentlich mal den einen oder anderen ast kürzen, damit sie in form bleibt.

  6. Georg sagt:

    Zu – Warum Blüten ja, aber keine Früchte:

    1. Die Blüten müssen nicht befruchtet werden.
    2. Mäßig gießen
    3. Die Calamondin verträgt KEINE Zugluft.

    Zugluft und Ortsveränderung sind die häufigsten Ursachen für die Fruchtlosigkeit.

    Die Früchte sind säuerlich und essbar. Gut für Marmelade und Gelee geeignet.

  7. uzonk sagt:

    wie merke ich wann die Früchte reif sind?

  8. uzonk sagt:

    die Schale hat sich bei sehr vielen schon komplett orange gefärbt… aber sie sind noch sehr sauer, ist das normal?

    • frau-doktor sagt:

      ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern wie die geschmeckt haben. aber vielleicht haben sie zuwenig sonne abbekommen … ?

  9. uzonk sagt:

    an der Sonne kann es nicht liegen, hab sie jeden Tag in die Sonne gestellt. Ich lass sie einfach mal solang hängen bis sie fast von allein abfallen… vllt sind sie dann nicht mehr so sauer ;P

  10. Bienchen sagt:

    Ich hatte etliche Jahre Calamondin. Die standen immer sehr sonnig. Die Früchte sollten dadurch eigentlich gut ausgereift sein und ich habe sie auch erst abgenommen wenn sie langsam weich wurden. Trotzdem waren sie immer ungenießbar. Total sauer und bitter. Ich hab sie dann einfach als Kalklöser für die Wasserhähne im Badezimmer genutzt. Das funktioniert wunderbar!

  11. nono sagt:

    also die Früchte kann man zwar essen, aber die sind immer verdammt sauer, das ist normal. Ist nun mal kein richtiger orangenbaum, die Früchte sind ja auch sehr klein.

  12. majo sagt:

    ich habe aus den früchten marmelade gekocht,ist sehr lecker .