blogparade: „exotische“ topfpflanzen

um exotisch zu wirken, müssen topfpflanzen nicht unbedingt aus tropischen regionen stammen. diese erkenntnis verdanke ich einer zuckerrübe, die bereits seit zwei jahren in meinem wohnzimmer wächst. denn meine palmen, orchideen und was ich sonst noch so rumstehen habe, werden von meinen besuchern kaum noch beachtet. die zuckerrübe hingegen, wurde schon oft bestaunt.

das hat mich auf die idee zu dieser blogparade gebracht: zeigt her eure „exotischen“ topfpflanzen.

neugierig bin ich vor allem auf pflanzen, die eher selten im topf oder kübel gepflegt werden. das kann z. b. salat sein, den man im balkonkasten angebaut hat. die „klassischen exoten“ oder gewächse in ungewöhnlichen gefäßen sind aber auch willkommen.

zeigt diese pflanzen in eurem blog und verlinkt auf diesen artikel. der link zum beitrag erscheint dann hier als trackback. wer nicht die möglichkeit hat, diesen beitrag anzupingen, kann den link zu seinem artikel auch in form eines kommentars posten.

die blogparade läuft bis einschließlich 30.11.2011. als kleines dankeschön erhält jeder teilnehmer ein „exotisches“ samen-überraschungs-päckchen.

mein derzeitiges exoten-highlight ist übrigens eine schwarzwurzel (scorzonera hispanica), die seit ein paar wochen in meinem schlafzimmer steht.

schwarzwurzel

4 Kommentare

  1. Manche Dinge verdanken ihre Entdeckung dem Zufall. Eigentlich wolte ich den Bund Lauchzwiebeln aus dem Supermarkt nur länger frischhalten. Dazu steckte ich sie wie einen Strauß Blumen in eine Vase. Nach einer Woche die Überraschung: Trotz abschneiden für den Kochtopf wächst das Kraut nach! Also entschloss ich, den Rest aus dem Wasser zu nehmen und das Ganze in einen Blumentopf zu setzen. Wie auf dem Bild zu sehen ist, wachsen meine Lauchzwiebeln munter weiter.

    Daher: Nicht einfach wegschmeißen und neu kaufen, die Strünke wachsen weite. Einmal kaufen- lange verwenden.

    (Im Orginal unter http://dirtydichter.blogspot.com/2011/07/lauchzwiebeln-wachsen-weiter.html)

  2. bei denen aber isst man die zwiebel, nicht den strunk. das macht den feinen unterschied…

    • frau-doktor sagt:

      ich habe nur zwiebeln im garten und verwende die jungen blätter wie lauchzwiebeln.