Becherprimel (Primula obconica)

primula obconica
Primula obconica „Touch Me“

Primula obconica
  • Trivialname(n): Becherprimel
  • Synonym(e): k. A.
  • Familie: Primelgewächse (Primulaceae)
  • Herkunft/Verbreitung: China
  • Weitere Informationen: k. A.

becherprimel

2 Kommentare zu “Becherprimel (Primula obconica)”

  1. gabina sagt:

    hallo und einen schönen tag,
    es geht um primeln, finde diese pflanzen sehr schön, sie haben so viel farben und blühen in der regel sehr lange
    dazu habe ich eine frage zur pflanzung auf dem balkon, habe das pech(für meine pflanzen), dass ich von ca 10.00-zum abend sonne habe, demzufolge meine primeln auch darunter leiden,habe zum schutz der pflanzen den ganzen tag über den sonnenschirm offen, wollte dieses jahr auch mal versuchen sie wegen der nässe im blumenkasten(trotz löscher drin)mit dem gekauften übertopf einzupflanzen, habe mal gehört das das besser sein soll. stimmt das! und wie bekomme ich das hin daas die primeln den ganzen sommer über so schöne viele blüten hat!
    viele grüsse

    • frau-doktor sagt:

      primeln, zumindest die arten, die ich kenne, sind für sonnige plätze nicht geeignet. die frühlingsprimel (primula acaulis) z. b. zieht an solchen standorten während des sommers ihre blätter ein. wie die becherprimel das verträgt, kann ich nicht beurteilen, denn unser balkon ist schattig.

      ich würde die pflanzen nicht samt dem topf in den balkonkasten geben. denn im kasten haben die wurzeln mehr möglichkeit um sich auszubreiten. meines erachtens bekommt ihnen das besser als so ein kleiner topf.

      was die nasse erde betrifft, so würde ich erst dann gießen, wenn die oberlfächlich schon angetrocknet ist. ein gefühl dafür können sie bekommen, indem sie mit dem finger immer mal wieder testen, wie nass das substrat weiter unten im kasten noch ist.